Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Der Floh ist da ... Hilfe!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben

Mein Mann hat gestern bei unserer Hündin einen Floh entdeckt ..oder zwei......HILFE..seltsam finde ich dass sie ja vor bald 2 Wochen kastriert wurde und da meinte die TÄ dass sie keine Flöhe hat (hatten das angemerkt dass sie sich kratzt)...und nun hat er 2 entdeckt....man liest ja so allerhand darüber...z.B man soll die ganze Wohnung deinfizieren...ähm...stimmt das?

Er wollte nun heute gleich mal diese Spots holen zum in Nacken träufeln..aber dann hauen die Flöhe ab...und wohin?? :o

Wollte dann ihre Decke auch mal wieder waschen und reicht das?

Ist doch seltsam oder?

Hatten /haben das Eure hunde auch schon mal ?

Was habt ihr für "Sicherheitsvorkehrungen" getroffen?

Bin auf Eure Antworten sehr gespannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also das dein hund mal Flöhe hat ist ganz normal.

du musst auch nicht die ganze Wohnung desinfizieren.

Die Flöhe leben in deiner Wohnung und springen immer an den Hund, die Tropfen die man in den Nacken träufelt geht direkt in die Blutbahn, das heißt wenn jetzt ein Floh beißt stirbt er. Diese Spots halten 4 Wochen und endweder sterben die Flöhe in der Umbebung weil sie nichts zu essen haben oder weil sie den Hund beißen.

So die Erklärung meiner Tierärztin...

ps: es kann mal passieren das ein Floh dich auch beißt, das siehst du dadrann das du drei einstiche hast (sind genau wie Mückenstiche blóß 3 nebeneinander)

aber die bleiben nicht auf dir sondern lassen sich wieder fallen....

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh o.k...das hört sich ja schon mal ganz anders an...wir haben sie gestern extra nicht in den Wonbereich gelassen weil wir dachten dass dann die Flöhe auf unserem Sofa sitzen...also gut...ich entspanne mich und träufel eifrig das Zeug in ihren Nacken..

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ein Floh oder 2, da gebe ich auch nur Spot on und gut ist. Wenn es aber schon mehr Flöhe sind, der Hund sich schon länger kratzt dann das volle Programm, alles kochen, was sich kochen lässt Rest entsorgen. Wohnung ausräuchern...

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quatsch..du veräppelst mich?

Wie soll das denn gehen? Ausräuchern....:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt so spezielle Sachen wie so kleine Bomben

aber ich sag dir, ich brauchte das noch nie, mein Hundi hatte jetzt 2mal Flöhe und die gehen von allein Weg mit dem Spot on zeugs wir haben nie irgendetwas abgekocht oder ähnlichs

ich kenne viele die das machen, aber ich würde es ersteinmal mit dem Spot on versuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt da so nette kleine Dreiecke die brennen zwar nicht vertreuen aber ein giftiges Pulver, das hatte ich gemeint.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

achsoo ich dachte du meinst diese richtigen Rauch dinger....die hatten wir mal vor ca. 5 Jahren bei unserer Katze.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Sommersonne,

hier mal ein Link zu den Flöhen und deren Bekämpfung.

Frontline

Da steht alles wichtige drin. Auch nicht vergessen wenn die Flöhe weg sind den Hund zu Entwurmen ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damals war das so ein Ding, da mußte man dran ziehen und dann verteilte sich das Pulverzeugs durch die ganze Wohnung. Das sah man hinterher, war wie Staub.

Unser bisher einziger massiver Flohbefall liegt weit über 20 Jahre zurück ;)

Seit dem hat nur Spot on immer gereicht, wenn sich mal einer blicken lies.

Gruß iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hi ihr lieben, sieht das für euch nach einem floh aus ? Habe ihn eben bei meiner Tochter im Bett gefunden ?:(

      Der Hund darf aber nicht nach oben in die Schlafzimmer. Sonst hatte ich nichts weiteres entdeckt. Vielleicht kennt sich ja einer aus.   danke schonmal 

      in Gesundheit

    • Zecken- und Floh- Prophylaxe

      Hallo!   Gibt's da was Neues? Und gibt's dazu noch keinen Thread? Falls doch, könnt Ihr gerne löschen.   Dobby trägt nun wieder Scalibor. Gegen Flöhe ist es aber nicht gedacht. (Wirkt es trotzdem? Hat ja Akarizid und Insektizid.) Und das ständige Halsbandtragen mag ich auch nicht so...

      in Gesundheit

    • Hilfe! Floh beim Welpen entdeckt!

      Hallo ihr Lieben, seit 3 Wochen wohnt mein kleiner 11 Wochen alter Biewer Yorki bei uns. Er ist mein Zweithund und hält die ganze Familie + Ersthund (Malteser, 4 1/2 Jahre) richtig auf Trab! Heute hab ich allerdings das erste Mal Bekanntschaft mit einem Floh machen dürfen und das leider bei dem Welpen! (Wie wenn wir mit der Impfung am Montag nicht schon genug gelitten hätten). War dann heute mit dem Floh und dem Hund direkt bei Tierarzt und dieser hat uns bestätigt, dass es sich um einen Floh handelt. Weitere Flöhe oder Flohkot konnte er zum Glück nicht finden. Hab dann direkt das komplette Paket mit Advokat und Entwurmungskur für BEIDE Hunde mitbekommen. Leider hab ich meinem ersten Hund vor zwei Jahre Frontline Zeckenmittel auf den Nacken gegeben und dies hat er überhaupt nicht vertragen. Ihm ging´s richtig richtig schlecht. Nun stell ich mir halt die Frage ob ich wegen EINEM Floh das komplette Chemieprogramm ausfahren muss! Ich habe Angst, dass mein Großer wieder so wie letztes Mal reagiert und es dem Kleinen auch umhaut. Die Impfung am Montag hat er schon so schlecht vertragen. Mein Biewer Yorki wiegt grad mal 1,3 Kilo und da macht man sich halt schon Sorgen. Freitag sollten wir allerdings wieder in den Welpenunterricht gehen - ich weiß echt nicht was ich machen soll. Ich halte von diesem ganzen Chemiezeug nicht´s... Aber ich will natürlich auch nicht, dass jemand wegen uns Flöhe bekommt! Hab vorher nochmal beide Hunde nach Flöhen durchsucht und keine finden können. Decken, Kissen usw. sind schon in der Waschmaschine. Ich bräuchte bitte ganz dringend Euren Rat, was ihr an meiner Stelle tun würdet. Vielen Dank schonmal

      in Hundewelpen

    • Ist das ein Floh? Was tun?

      Hallo ihr Lieben, ich hoffe die Kategorie passt halbwegs für mein Thema...folgendes Problem: Vor ein paar Wochen habe ich bei meinem Diego als er auf dem Rücken lag und sich den Bauch kraulen ließ ein kleines schwarzes Krabbeltier durch sein Fell huschen sehen. Das Ding war schwarz und ich glaube leicht glänzend, länglich und ca. 2mm groß. Es war aber so schnell weggekrabbelt dass ich es nicht wieder fand. Mein Kleiner hat für solche Suchaktionen sowieso nix übrig und wird schnell zappelig. Da das Tierchen mehr wie ein verirrter Käfer oder sowas aussah machten wir uns keine Sorgen darum. Heute, wie gesagt einige Wochen später, habe ich bei Diego dieses Tier wiedergesehen! Diego kullerte sich spielend auf dem Boden und als er auf dem Rücken lag hab ich gesehen dass ein wenig Schmutz an seinem Popo hing und wollt das abmachen. Da huschte wieder dieser kleine schwarze Käfer durch sein Fell und war aber ohne dass ich ihn greifen konnte wieder total schnell verschwunden und unauffindbar. Diego hatte natürlich beim Spielen auch keinen Bock auf Fellpflege. Was meint ihr ist das für ein Tier? Könnte das ein Floh sein? Ich habe einen ähnlichen Beitrag gefunden, aber auch da kam es zu keiner Identifizierung des 'Wesens' ... Alle Parasiten die Hunde so im Fell haben können hab ich mir bei Google Bilder jetzt angesehen... am ehesten vielleicht doch ein Floh, aber auch nur bedingt vom Aussehen her. Flohkot hab ich bei Diego nicht gefunden und er kratzt sich auch nicht mehr als 'normal'. Hat jemand eine Idee, um was es sich handeln könnte? Und sollte ich etwas tun oder es einfach dabei belassen? Das Tier find ich wahrscheinlich sowieso nicht wieder... außer durch Zufall, wie heute

      in Gesundheit

    • Floh und Frontline

      Hat jemand ne Ahnung, ab wann Frontline wirkt? Ich habe letzte Woche bei Finja beim Bauchkraulen ein Vieh entdeckt. Eigentlich sah es eher aus wie ne kleine Fliege, als ich es aber absammeln wollte, hüpfte es fröhlich davon. Erster Verdacht...Floh. War aber eigentlich der Meinung, daß Flöhe kleiner sind. Nachdem ich ein paar schwarze Krümmel von ihrem Bauch gesammelt hatte und auf einem feuchtem Zewa zerdrückte, färbte es sich rot...also doch Floh? Na gut, im Kühlschrank gab´s noch ne Ampulle Frontline vom letzten Flohbefall, auch noch haltbar. Also drauf damit. Das war letzte Woche Donnerstag Abend. Nach öfterem Kontrollieren habe ich das Vieh heute wieder gesehen und konnte es auch erfolgreich endlich absammeln, war ein bißchen träger als letzte Woche. Meine Frage: müßte es nicht schon eigentlich tot sein? Oder ist es doch kein Floh? Was ist es denn dann? Hat jemand sowas schon mal gehabt?

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.