Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Müssen uns vom Zweithund trennen!

Empfohlene Beiträge

Ja was soll ich sagen......

Wir hatten uns vor mehreren Wochen einen Zweithund geholt als Weggefährten für unsere Jack Russell Dame. Er kam aus Spanien und hatte es wahrhaftig nicht leicht in seinem noch kurzen Leben.

Er soll ein Bassett Mix sein. Und laut der Beschreibung sehr verträglich und nur lieb.

Das war die erste Zeit auch so aber jetzt hat unsere Tabby Angst vor ihm und er ist eifersüchtig auf alles und jeden und dominant.

Uns hat nur leider keiner gesagt das er Probleme mit Männern und anderen Hunden hat wenn er an der Leine ist(Jagdtrieb) . Ich habe sehr große Probleme ihn überhaupt zu halten 50 cm 25 kg.

Ich bin eigentlich nur Jack Russell gewohnt und unsere Hündin wiegt nur 11 kg. :Oo

Dann haben wir 2 Hundetrainer engagiert die mit uns trainiert haben aber nicht so geklappt hat.

Sie meinten auch das wir ihn niemals von der Leine lassen können (selbst im Garten nicht!!).

Wir haben jeden Tag mit ihm trainiert aber es klappt nicht.

Und unsere Hündin leidet von Tag zu Tag immer mehr.

So mussten wir die Entscheidung treffen das er in ein neues Zuhause muss.

Bis das gefunden ist bleibt er bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kanns ja wohl nicht sein , nein kleiner scherz .

Wenn ihr und eure Hündin mit der situation überhaubt nicht zurecht kommt , ist es wohl das beste das euer 2 Hund ein neues Zuhause bekommt .

Ich bin zwar der Typ der der meinung ist alles zu versuchen , aber manchmal hilft auch das nichts .

Man sollte ein zusammenleben nicht erzwingen , manchen Hunden geht es einfach besser wenn sie ihre Menschen für sich alleine haben .

Ich wünsche dem 2 Hund viel glück . Und das ihr wieder ruhe finden könnt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, wie schade :(

Stell ihn am besten mal hier in die Vermittlungs-Kategorie.

Vielleicht findet sich ein Löwenbändiger, der sich mit jagdtriebigen Hundis auskennt und eine neue Herausforderung sucht :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber ich könnte gerade echt ko.....

Da holt ihr euch einen Hund aus dem Ausland, der wirklich jede Menge Mist durch hat. Nochdazu einen ganz klar erkennbaren JagdhundMischling. Gewicht und Größe war auch vorher bekannt.

Und jetzt schmeißt ihr allen ernstes nach gerade mal 3 Wochen das Handtuch, weil der Hund Jagdtrieb hat und kleinere Baustellen? Was habt ihr denn erwartet? Das der Hund sofort perfekt erzogen ist und sich einfach so in euer Leben integriert? :wall::wall::wall:

Der arme Hund......

*kopfschüttel*

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

woher habt Ihr den Hund denn? Wenn er von einer Tierschutzorga ist, steht zumeist im Schutzvertrag, dass er nicht einfach so weitervermittelt werden darf. Setzt Euch doch am besten mal mit Eurem Ansprechpartner von der Orga in Verbindung, um die beste Lösung für den Wuffel zu finden.

Viele Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank!

Ich bin sonst auch nicht der Typ auf zu geben aber ich bin mit meinem Latein am Ende.

Ich habe mein ganzes Leben schon Hunde und habe sie fast alles selbst Ausgebildet und es ist schade das ich es in diesem Fall auch mit Professioneller Hilfe es nicht geschafft habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, "happy" ist wohl was anderes :(

Ihr habt den Hund tatsächlich erst seit 3. Februar, also gerade mal 2 Wochen??? Und wollt schon aufgeben? DAS allerdings fasse ich auch nicht. Sorry, ich klink mich hier aus, denn sonst sage ich Dinge, die ich besser für mich behalte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist der Verein informiert?

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zusammenleben kann man nicht erzwingen und egal was wir hier schreiben, du willst ihn loshaben.

Nun denn, dann ist es für den Hund das Beste.

Nur eines müsst ihr euch sagen lassen: nach zwei Wochen aufzugeben, wo der Hund noch gar nicht richtig angekommen ist, ist ein Armutszeugnis für euch. Welche 2 Trainer nach wenigen Tagen das Handtuch schmeißen möchte ich auch nicht wissen.

Egal, sucht einen guten Platz für ihn. Ihr seid überfordert und habt euch übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.