Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dobermann2010

Ganz seltsamer Durchfall - habt ihr sowas schon gesehen?

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

Ich habe einen 7 Monate alten Dobermann-Rueden (Bobby). Der Hund hat und macht mir soweit keinerlei Probleme, wenn da nur nicht der staendige Durchfall waere.

Seitdem ich ihn bekommen habe (im Alter von 2,5 Monate) hat er grosse Probleme mit der Verdauung. Sein Kot stabilisiert sich ab und zu, wird dann aber wieder breiig bis fluessig und manchmal sogar etwas blutig.

Wurmkur, Bluttests, etc. wurden schon gemacht - alles normal - und jetzt kommt der Hammer:

Wenn ich ihm das billige Mist-Futter von Pro-PLan gebe (Veterinary Diets), ist der Kot SOFORT nach der ersten Fuetterung schoen fest, allerdings sind die Kot-Mengen die er abgibt extrem hoch (das Futter hat 10% Rohfaser und wenn er 500 Gramm davon bekommt, dann scheidet er auch 500 Gramm wieder aus).

Da es sich um ein minderwertiges Diet-Futter handelt und er allergisch auf Weizen reagiert, kann und will ich dieses Futter aber nicht auf lange Sicht verwenden!

Deshalb habe ich im Laufe der Monate, natuerlich vorsichtig, das Futter von 6 verschiedenen Anbietern ausprobiert (Orijen, Arcana, Natural Balance, Canidae, Nutram), mit dem immer gleichen Ergebnis: Durchfall.

Der Hund selber ist geimpft, entwurmt, sehr vital und strotzt nur so vor Kraft. Ich habe aber Angst dass der Durchfall chronisch wird und deshalb frage ich Euch; Habt ihr so was schon mal gesehen und wie wuerdet ihr vorgehen?

Ich denke ich werde demnaechst mal eine Kotprobe einschicken lassen, kann mir aber nicht vorstellen dass es etwas mit Parasiten, Bakterien oder so zu tun hat, weil der Kot sich SOFORT stabilisiert, sobald er das billige, minderwertige Diet-Futter bekommt.

Bitte gebt mir ein paar Ratschlaege, was Ihr in einer solchen Situation machen wuerdet.

Vielen Dank!

Dobermann2010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich an deiner Stelle würde mit Bobby einen guten Tierheilpraktiker aufsuchen und auch gleich eine Futterprobe mitnehmen.

Worauf reagiert dein Hund denn noch allergisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er hat eine Weizenallergie. Deshalb habe ich Futter-Sorten ausprobiert, welche keinen Weizen enthalten und seit dem sind seine Hautprobleme (Demodex, Pusteln, Juckreiz) auch verschwunden, ohne dass ich Antibiotika verwenden musste.

Nur seine Verdauungsprobleme bekomme ich nicht in den Griff.

Hab schon an Barfen gedacht, aber dass trau ich mir nicht zu, weil ich ueber keinerlei Erfahrung auf diesem Gebiet verfuege.

Kennt denn jemand ein Futter, dass einen etwas hoeheren Rohfaser-Gehalt hat, keinen Weizen enthaelt und gut verdaulich ist?

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ich das so lese wundert es mich eigentlich nicht, daß der Durchfall nicht aufhört. ständiger Futterwechsel ist nicht gut für die Probleme.

Hier hilft meiner Meinung nach erst mal Konsequenz und Gedult.

Ich lass mir bei einer nötigen Futterumstellung wenigstens 2-3 Wochen Zeit und ehe dann ein verwertbares Ergebnis zu verzeichnen ist kann es auch mal weitere Wochen dauern. Wenn du in ca. 4 Monaten soviel durcheinander gefüttert hast, kann der Verdauungstrakt nicht zur Ruhe kommen.

Also in so einem dramatischen Fall wie bei dir, sag ich ab zum TA, der wird erstmal ein Antibiotika spritzen und drei Tage fasten verordnen, danach würde ich Reis mit Huhn kochen und damit wieder anfangen. Aber erwarte bei einem so strapazierten Darm nicht gleich Wunder, da sich die Darmflora erst wieder stabilisieren muß.

Viel Erfolg und gute Besserung dem Wuffel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du wechselst das Futter ziemlich häufig das kann auch zur Flitzkack führen. Ich würde nochmal zum Tierdoc gehn und vielleicht auch mal über BARF nachdenken, kannst ja mal mit dem Tierarzt besprechen.

Enterogelan hilft auch gut gegen Durchfall gibts bei TA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst Du wirklich es liegt am Futterwechsel?

Bin da eigendlich sehr behutsam vorgegangen, es kann aber durchaus sein dass Du Recht hast und der Magen ist ueberstrapaziert...

3 Tage fasten ist vielleicht ein bisschen zuviel fuer einen 7 Monate alten Hund...oder?

Und mit welchem futter soll ich denn am besten nach dem Fasten anfangen?

Und was passiert wenn er danach wieder Durchfall hat und dieser sich auch nach 2 - 3 Wochen nicht legt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Füttere mal nur Hänchenfleisch mit Reis,oder Hüttenkäse mit Reis, oder Lammfleisch mit Reis .Das ist ein allergiefreies Futter.Es sollte nach 2 - 3 Wochen besser werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das erste wobei ich bei der Schilderung und in Anbetracht des Alters Deines Hundes denken musste sind Giardien. Junghunde sind leider oft viel empfänglicher dafür, als ältere Tiere. Leider sind Kotproben manchmal sauber, obwohl der Hund an Giardien erkrankt ist. Daher immer Kotproben von mehreren Haufen nehmen.

Zu Giardien findest Du schon viel hier im Forum.

Suchergebnisse zu Giardien

Mit einer Ausschlussdiät kannst Du ja trotzdem schon beginnen. Empfohlen wird wohl Pferdefleisch, weil darauf die wenigsten Hunde allergisch reagieren. Wie lange Du das füttern musst und was dazu und nach welchem Zeitraum man anfängt etwas anderes dazu zu geben, das musst Du bitte mit Deinem Tierarzt besprechen.

Tipps findest Du aber auch im Forum

"Futtermittelallergie, Tips und Möglichkeiten zur Ernährung"

Alles Gute für Deinen Hund :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Drei Tage Fasten schaden weniger als wochenlanger Durchfall! Solange der Hund ordentlich trinkt ist das kein Problem. So schnell verhungert es sich nicht!

Und wie oben schon geschrieben, würde ICH mit Huhn ( Hühnerklein vom Discounter, die 500g-Packung für 0,69 ) und stinknormalen Reis drin mit gekocht, anfangen! und dann nach und nach, EIN ! ! ! Futter deiner Wahl beimischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
mal - und jetzt kommt der Hammer:

Wenn ich ihm das billige Mist-Futter von Pro-PLan gebe (Veterinary Diets), ist der Kot SOFORT nach der ersten Fuetterung schoen fest

Vielleicht verträgt er ein bestimmtes Fleisch nicht, und da in diesem Futter meist nur sehr, sehr wenig Fleisch enthalten ist, geht es damit...?

Ist eine weit hergeholte Theorie, aber bei Berta war´s auch so. Billigfutter verträgt sie, aber sie bekommt von Rind und Geflügel Durchfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall bei einer Bulldogge

      Hallo,  Ich habe 2 Hündinnen, einen Bulldoggen Mischling und eine OEB Hündin.  Seit Samstag geht bei uns im Ort eine Magen Darm Grippe um.  Ich habe beide Hündinnen auf Nulldiät gesetzt 24 Stunden, dann auf schonkost. Sonntag hat unsere Mischlingshündin es total umgehauen, und seit Montag ist es wieder OK.  Nur unser Sorgenkind ist seitdem betroffen. Hat zwar Samstag auch Nulldiät bekommen und Sonntag dann Zwieback mit Kamillentee und Banane.  Montag  war der Stuhl breii

      in Hundekrankheiten

    • Wiederkehrender Durchfall

      Hallo liebe Forumsmiglieder,  ich bin mir sicher, dass es zum Thema Durchfall schon sehr viel hier gibt, allerdings kommen bei mir gerade einige Faktoren zusammen, weshalb ich es für ganz sinnvoll halte, die Situation nochmal zu erläutern. Falls es doch schon genau auf meine Frage eine Antwort gibt, bitte ich um Entschuldigung.   Also, mein anderthalbjähriger Rüde hat seit einiger Zeit öfters Durchfall, das erste Mal ist jetzt sicher schon mindestens zwei Wochen her. Da hab ich mi

      in Hundekrankheiten

    • Hund hat Bonbons gefressen. Bitte Hilfe! Durchfall, Blut im Stuhl

      Hey, mein kleiner Welpe hat gestern Bombons (Skittles) gegessen.  Wie viel ergänzen hat, ist leider unklar. Er hat danach gebrochen und hat bis heute Durchfall. Gerade hatte er auch hellrotes Blut im Stuhl. Leider haben alle Ärzte schon zu und ich bin vorher nicht gegangen, da Sonntag war und der Tierarzt geschlossen hatte  und im Internet stand, dass sogar im Allgemeinen nicht so schlimmes, nur hauptsache schlecht für die Zähne ist.  Jetzt wo aber Blut im Spiel ist, mache ich mir immer mehr Sor

      in Gesundheit

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Durchfall und Blut

      hallo ich hab ein kleines Problem mit meinem Hund er hat seit 3 Tagen Durchfall mal ein bisschen dünner mal ein bisschen dicker muss andauernd kot ausscheiden und heute war auch Blut dabei gewesen nicht nur im Kot sondern auch ohne! ihm geht's aber sonst gut frisst gut wie immer ist nicht irgendwie komisch!! vor ca. 5 Wochen eine wurmkur bekommen.

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.