Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Alte Menschen und große Hunde

Empfohlene Beiträge

heute auf der Radtour, Abby läuft unangeleint aber brav neben uns, sehen wir von weiten einen locker 70-jährigen mit einem großen stattlichen Boxer-Rüden.

Der Rüde macht einen freundlichen Eindruck und will eindeutig zu Abby und ich denke mir noch "oh oh, der Mann kann den nicht halten", also rufe ich ihm zu " ist ne Hündin. Sie können ihn loslassen".

Tut er aber nicht.

Es passiert, was passieren musste. Der Boxer zieht zu Abby hin, die immer noch brav nebenher läuft, und landet direkt vor dem Rad. Wir waren ohnehin schon langsam und stoppten. Der Mann lässt die Flexi noch immer nicht los (oder löst den Stopper), der Hund zieht ihn um unser Rad herum. Der Mann stürzt und landet auf seinem Hintern. Ruft: "ich hab ihn noch. Ich hab ihn noch".

Sein Begleiter übernimmt den Hund, ein anderer hilft dem Mann auf die Beine.

Eine andere ältere Begleiterin mault uns an, wir sollen unseren Hund anleinen.

Wie bitte??? Wäre dann der Mann plötzlich jünger gewesen und hätte den Boxer halten können? Wäre dann der Boxer auf einmal besser erzogen gewesen?

Man sagt, Weisheit kommt mit dem Alter. Wo blieb in diesem Fall die Weisheit, dass man so einem Kraftpaket nicht mehr gewachsen ist und Stürze auch mal böse enden können?

Möchte mir nicht ausmalen, was geschieht, wenn der Hund auf einen Rüden trifft.

Ich hoffe für beide, dass es nur ein Art Urlaubsbetreuung war.

Dann allerdings gehören die Leute gehauen, die diesen älteren Leuten einen so kräftigen Hund aufs Auge drücken, mit dem sie offenbar überfordert sind. Es hätte auch ein Beckenbruch sein können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das hätte aber ganz böse ausgehen können :(

Das ist ein Grund, warum ich mich irgendwann im Alter von meinen Lieblingsrassen

(Rottweiler, Landseer, Neufi & Co) verabschieden werde und mich ganz den Terriern

widmen werde, vorzugweise einen Parson Russel ;)

Sobald ich körperlich nicht mehr in der Lage bin, mit meinen grossen Hunden an der Leine zu

laufen, ist Schluss, denn es ist einfach zu gefährlich und auch verantwortungslos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der Mann hatte den Hund an der Flexi :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alternative: kleine alte Frau, Riesiger Hund...man könnte meinen die hat keinen Chance. Aber nein, sie war einkaufen und jetzt hängt sich hinter dem Hund am Stachler. So kann sie ihn halten....Ich krieg immer nen Kropf wenn ich die sehe :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du meine Güte und dann auch nicht mal den Fehler selber sehen!

Wobei ich aber auch schon das Gegenteil gesehen habe: Kleine, ältere Frau mit Dogge. Dachte schon, oh gott, hoffentlich geht das gut. Aber die Gute hatte den Grossen (der fast grösser war als sie selber) so gut im Griff und eine Autorität, wahnsinn.

Aber leider meist das Gegenteil.

Wie laufbehinderter, alter Mann mit zwei mittelgrossen Mischlingen, die auch nicht gehört haben und die Schlussendlich abgegeben werden mussten.

Ältere Dame mit grossem Mischling, mitten im Rüpelalter. Kinder haben sich den Hund angeschafft und festgestellt, sie haben keine Zeit, also ab zur Mutter. Sie selber sagte auch immer, mir ist der Hund zuviel, hat ihn aber der Kinder wegen behalten.

usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das geht natürlich gar nicht Paige!

Aber ein anderes Beispiel:

Mir kommt letztens eine uralte Frau entgegen, mit zwei Gehstöcken. Auf der Wiese läuft ein großer schwarzer Hund - und klein pubertierend Fusseltier kläfft die Frau an.

Ich hab sie zurückgerufen und sie drehte sich um, da brüllt die winzige, uralte Frau "SITZ" und Phoebe hat auf dem Arsch gesessen, so schnell konnte ich gar nicht gucken.

Dann greift sie in Ihre Tasche und kramt drei riesige Hundekekse raus, die sie meinem Hund füttert. Ich bin nicht begeistert, wenn jemand einfach meinen Hund füttert - aber die Frau sah aus wie 105 und ich hatte irgendwie viel Respekt und ich fand, dass jemand der so alt wird und so autoritär ist, meinen Hund auch füttern darf :D So what. (Für alle die, die gleich motzen: Mein Hund, meine Sache, geht Euch nen Lolli kaufen)

Dann kam auch ihr Hund, ein Rottweiler, und schmiess sich ihr vor die Füsse. Sie hat mir dann erzählt, wie sie den Rotti aus dem TH geholt hat, den ja eh keiner mehr haben wollte, weil alt und viel zu fett.

Der Hund ist jetzt zwei Jahre bei ihr, läuft ohne Leine, hat eine Schutzhundausbildung und hört aufs Wort der kleinen Frau.

Eigentlich wollte sie mir auch noch ne kleine Vorführung geben, aber Oskar hatte grade mit den Überresten der Kekse von Phoebe zu tun. :D

Diese Hund/Frau Konstellation fand ich total in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Gott, ja.

Wo wir bei Hannover geht Gassi waren war da auch so ne Frau.

Die war so winzig und so klapprig dürr und hatte dann ne Dogge an der Leine. Der Hund war mindestens genauso groß wie sie, wenn nicht größer.

Die Dogge ging auch gleich ab wie nichts und ich hab die Dame schon als Fahne hinterherfliegen sehen, aber sie hat ihn ohne Probleme halten können.

Die musste versteckte Muckis haben *g*.

Nunja, dein Fall ist nun auch super :Oo .

Hätte man sich auch denken, dass das schief geht.

Blöd gelaufen, aber vielleicht war es wirklich nur der Hund von seiner Enkelin oder ähnliches?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal wird man schneller "alt" und gebrechlich als einem lieb ist.

Vielleicht war der Mann bis vor kurzem auch noch besser drauf.

Soll er nun, da er wohl nicht mehr in der Lage ist, (s)einen Hund zu handeln, ihn lieber ins TH bringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schwer zu sagen. Aber so geht es ja nun auch nicht. Der bricht sich ja noch alle Knochen bei seinen Stürzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh je,das erinnert mich an eine Geschichte die mir damals in Gütersloh passiert ist wärend der Zustellung.

Bei uns im Dorf "lief" immer ein Mann rum mit so einem Rollator und der hatte nen Dackel.Der Dackel lief immer ruhig neben her und hat sich gut benommen.Außer in EINEM Fall.

Der Dackel mochte den Postboten überhaupt nicht.

Und eines Tages war ich die Postbotin die mit Ihrem Rad um die Ecke kam und der Dackel sah mich und riss diesen Mann mit seinem Rollator um.Leute ich könnte jetzt noch heulen wenn ich daran denke.

Ich mein Fahrrad in 0,03 Sekunden in die Ecke gestellt und da hingerannt aber der Dackel hat sein Herrchen beschützt wie blöde.

Gott sei dank kam gerade eine Frau vorbei,die hab ich gerufen das die helfen soll.Die hat dem Mann dann geholfen,ich durfte absolut nicht helfen,der Dackel mochte keine Postboten.

Das tat mir so leid und tut mir jetzt auch schon wieder leid,wenn ich dran denke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.