Jump to content
Hundeforum Der Hund
Catwoman

Wie kann man einen fremden Hund "wegschicken"?

Empfohlene Beiträge

Ja, also Pfefferspray ist glaub auch nix, was ich benutzen würde - jedenfalls bei Tieren. ;)

Es geht ja hier auch weniger um eine Kampfsituation, ich will Jordy einfach nur vor allzu aufdringlichen Rüden schützen, weil ich weiß, er mag es nicht.

@Birgit, leider kann ich ihn nicht absitzen lassen, jedenfalls nicht so zuverlässig, dass er da auch sitzenbleibt. Mit ner Wurfkette würde ich Jordy wahrscheinlich mehr erschrecken, als den anderen Hund, befürchte ich. :(

Also, ich bin mir zumindest sicher, dass es bei dem Labbi gestern nix gebracht hätte, weil der nicht besonders geräuschempfindlich ist. Die haben ein ganz extremes Kind zuhause und er is echt einiges gewohnt...

Am besten wäre glaub gewesen, ich hätte ihn einfach angeleint, sowie ich die Leute von ganz weit gesehen hätte, Candy zu mir gerufen und wir wären alle drei zur Seite gegangen und ich hätte dann mich entweder möglichst schnell und weit vom Geschehen entfernt oder hätte die Leute gleich gebeten, den Hund anzuleinen, bevor sie so dicht waren, dass sie ihren Hund nicht mehr im Griff hatten, weil mit gehorchen war da ja nix.

Es war halt vorher so nett mit den anderen Hunden gewesen, deswegen hab ich einfach nicht schnell genug reagiert bzw. mir nicht rechtzeitig überlegt, wie ich die veränderte Situation jetzt handhaben will. Und die Labbi-Leute haben halt nur gesehen, da spielen vier Hunde zusammen, da lassen wir unseren jetzt auch hin.

Da hab ich Jordy erst angeleint und zwar auch gesagt, wieso, aber das war einfach zu spät.

Ich glaub auch, ich hab einfach ein Problem damit, schon von weitem zu rufen, dass die Leute doch bitte ihren Hund anleinen sollen, mache mir zuviel Gedanken, was die dann denken oder sagen mögen... :Oo

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Anja!

Ganz am Anfang meiner Hundekarriere hab ich mir auch immer Sorgen gemacht, was andere Leute denken! DAS musst du dir ganz schnell angwöhnen!!

Andere Menschen leben nicht mit deinem Hund, andere Menschen kennen deinen Hund nicht, andere Menschen müssen das nicht ausbaden, wenn was passiert...usw.

Ich bin inzwischen Egoist, zumindest wwnn ich mit meinen Dicken unterwegs bin...andere Leute sind mir egal und was soll ich sagen...es geht wirklich *hihi*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, hast Recht, und prinzipiell weiß ich das ja auch. :Oo

Bisher waren andere Hunde halt nie ein Problem, weil Candy sich eigentlich echt mit jedem versteht, und wenn nicht, kommt sie zu mir und bleibt auch bei mir und wir können uns beide aus der Situation entfernen oder sie erst gar nicht entstehen lassen. Candy checkt das schon von weitem aus, ob sie zu einem Hund hinmöchte oder nicht. Wenn ja und wenn es natürlich auch für den Besitzer ok ist, lasse ich sie hin, dann regelt sie auch alles selbst. Und wenn nein, gehen wir einfach an dem anderen Hund in gebührendem Abstand vorbei.

Nur mit Jordy geht das halt nicht immer, u.a. weil er eben auch nicht sicher bei mir bleibt. Er selbst hat ja nie ein Problem mit anderen Hunden, nur dass eben gerade junge Rüden ihn ganz oft besteigen wollen. Das kann er dann meist nicht selbst regeln.

Besonders problematisch ist es dann natürlich, wenn uns Leute entgegenkommen, mit deren Hunden Candy immer gerne gespielt hat, diese Hunde aber Jordy dann besteigen wollen... Die Leute lassen die Hunde dann trotzdem immer los, weil sie Candy ja kennen. Trotzdem hab ich eigentlich bisher jeden Hund dann auch "wegschicken" können, wenn er Jordy zu aufdringlich wurde. Bis gestern halt.

Ich muss halt meine ganze Strategie ein wenig verbessern und natürlich muss es mir auch egal sein, was dann andere Leute denken! ;)

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir am Anfang auch immer Gedanken gemacht was andere Leute denken könnten aber bedingt dadurch sind Situationen entstanden die nicht gut waren und heute geht es mir am ...... vorbei.

Du musst dir einfach dein Recht heraus nehmen und auch darauf pochen das du deinen Hund schützt und das mit allen mitteln.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

da ich meine Hund auch nicht überall von der Leine lassen kann, habe ich diese unsagbar nervigen Situationen oft. Ich habe mir angewöhnt in Situationen wo ich keinen Hundekontakt zulassen möchte nicht auf die Halter zu vertrauen sondern auf mich und ich verscheuche aufdringliche Hunde indem ich bei der richtigen Entfernung, ca3-5Meter ein-zwei Schritte vorpresche, den Arm ausgestreckt die gespreitzte Hand zeige und entschlossen Stopp rufe.

Das wirkt 100% , bevor die Hunde Kontakt hatten, weil dann ist man schon in diesem ganzen Hundeablauf drinn und muß unangenehm werden. So, sieht man nur blöd =) aus aber mir macht das inzwischen nichts mehr aus. :D

Liebe Grüße

Dagmar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir angewöhnt in Situationen wo ich keinen Hundekontakt zulassen möchte nicht auf die Halter zu vertrauen sondern auf mich und ich verscheuche aufdringliche Hunde indem ich bei der richtigen Entfernung, ca3-5Meter ein-zwei Schritte vorpresche, den Arm ausgestreckt die gespreitzte Hand zeige und entschlossen Stopp rufe.

Das wirkt 100% , bevor die Hunde Kontakt hatten, weil dann ist man schon in diesem ganzen Hundeablauf drinn und muß unangenehm werden. So, sieht man nur blöd =) aus aber mir macht das inzwischen nichts mehr aus. :D

Liebe Grüße

Dagmar

Also ich kann mich da nur Anschließen, das klappt auf jedenfall ich musste dies auch schon testen, da war ich in der Wingst mit meiner Freundin und Kira gassi und von Hinten kam ein Hund an ( das war genau der Tag als wir das in der Hundeschule geübt hatten, mit dem Wegschicken) ich hab das irgentwie gemerkt das da einer von hinten kam, drehte mich um machte die Stop Hand und hab "NEIN" gesagt, der Hund war schneller weg als er da war und Kira sah mich in etwa > :o < so an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

auch ich hatte gerade Sonntag erst meine erste Aktion "wie verscheuche ich einen Hund, wenn meiner an der Leine ist". Ich bin dazu auch erst recht planlos wie Rumpelstilzchen um Hanni rumgesprungen, um immer zwischen ihr und dem Hund zu sein, Gott sei Dank war sie relaxed und so hab ich sie gar nicht "bemerkt". Während meines Hüpfens dachte ich schon über die Wirksamkeit meiner Aktion nach und so habe ich mich kurz besonnen, mich gaaaanz groß aufgerichtet, bin dem anderen Hund frontal entgegen, hab mit tiefer und lauter Stimme gefaucht "Jetzt HAU AB" und hab dabei mit dem Arm von mir weggezeigt... was soll ich sagen, das vohrige Hüpfen hätte ich mir sparen können, wenn ich es gleich bewußt gemacht hätte. Aber man lernt ja nie aus. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... bewußt gemacht

Wichtige Formulierung!

Viele Dinge wirklich *bewusst* machen!

Dann kann man auch klarer auftreten. Egal bei was.

Gut so!

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir hatten gestern auch die Situation, dass ein Rüde frei auf uns zu kam, von den Besitzern weit und breit nix zu sehen! sichtbarer Umkreis ca. 50m!

Aber der hat überhaupt net auf unsere Stop-Hand und " AB " reagiert! Das hat ihn gar net interessiert!

Was genau tut ihr, um die fremden freien Hunde zu " vertreiben " ?? Kann mir bitte mal jemand die Wurfkette erklären??

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also in diesem Fall hätte ich wohl die Besitzer angebrüllt, dafür zu sorgen,

das Ihr Hund nicht meinen besteigt.

Die Sache mit Pfefferspray und Wasser in der Pistole mit ZITRONE

finde ich SCH....

Wasserpistole gut, aber dann Bitte ohne Zitrone.

Ich mache auch einen Tamtam und brülle, ähnlich wie Anne und Reante, wenn der Besitzer da

ist dann brülle ich halt ihn an bzw. BITTE darum dafür Sorge zu tragen,

das sein unangeleinter Hund meinen zufrieden läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...