Jump to content
Hundeforum Der Hund
Brehmion

Platinum - Dickmacher? Eure Erfahrungen bitte...

Empfohlene Beiträge

Murphy bekommt von Anfang an Platinum - erst das Puppy, jetzt das Adult-Futter, frisst es sehr gerne und ich halte es für ein wirklich gutes Futter..Leider hat er zugenommen (heut musste ich mir das wieder auf dem Hundeplatz anhören.. sein Futter wär wohl zu gehaltvoll ). Nebenher bekommt er noch einige Leckerlis (nur bei Übungen) und mal was zum Knabbern.

Platinum hatte ich damals nach langen Überlegungen ausgesucht und war bisher wirklich glücklich damit,

Er kriegt eine kleine Handvoll = ca. 50 g Platinum morgends (Tagesempfehlung laut Hersteller: ca. 120 g/Tag bei seinem Gewicht), abends 1/2 kleine Dose Real Nature Nassfutter. Ab und zu gibts Josera Trockenfutter abends statt dem Dosenfutter...

Hat jemand von euch auch schon die Erfahrung gemacht, Platinum wäre zu "gehaltvoll" - Murph ist 13 Monate alt, wir gehen täglich ca. 2,5 Std. spazieren und auch zuhause ist er sehr aktiv (an Bewegung liegts also eigentlich nicht..)

Mir ist schon klar, daß "gutes" Futter anders verwertet wird - deshalb bekommt er ja auch schon weniger als angegeben...aber deshalb auf ein minderwertigeres Futter umsteigen? Und wenn, dann auf welches? Geht die Sucherei wieder los - er ist auch eher "wählerisch" Ich bin mir da jetzt echt unsicher...

:???:???:???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieviel gibtst Du denn pro Tag einschliesslich Leckerli??

Mein Border erhält insgesamt nur 150-160 gr. pro Tag an

Trockenfutter; also viel weniger als eigentlich vorgeschrieben.

Das genügt aber vollkommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Hunde bekommen morgens auch Platinum und Abends roh. Ich kann nicht sagen, dass es dick macht. Aber wenn du schreibst, dass er eh nur die haelfte der Tagesration Platinum, dann sollte er bei seinem Gewicht nur 60g laut Hersteller bekommen. Dann muss man eigentlich noch jede Leckerei abziehen. Ist denn120g die Menge fuer ihr jetziges Gewicht oder fuer ihr soll Gewicht. Wenn es fuer ihr jetziges Gewicht ist, ist ja klar dass es dann zu viel waehre.

Dann muss man bedenken jeder Hund verstoffwechselt etwas anders, der eine braucht mehr Energie, der andere weniger. Packungsangaben sind nur Hilfestellungen, meistens sogar zugunsten der Hersteller gerundet. Die richtige Menge muss man selber heraus finden durch probieren. Hat der Hund zu viel auf den Rippen einfach weniger geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie geschrieben ca. 50 g Platinum, ca. 80-100 g Nassfutter Real Nature (lt.Hersteller Tagesdosis ca. 220 g) und an Leckerlis (unterschiedlich je nach Training) dürften es so 20-30 g sein...da achte ich aber schon drauf daß es meistens fettarme Mini-Stückchen sind.. Nur auf dem Hundeplatz wie heute gibts insgesamt 1 Würstchen in kleinen Stückchen..Und zum Knabbern z.B. Rinderohr (da hat er mehrere Tage dran) , Kauschuh oder Geflügel-Knabberstange.

Also von den Fütterungsempfehlungen der Hersteller liege ich jeweils mindestens 20 % drunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Ist denn120g die Menge fuer ihr jetziges Gewicht oder fuer ihr soll Gewicht. Wenn es fuer ihr jetziges Gewicht ist, ist ja klar dass es dann zu viel waehre."

____________________________________________________________________

er wiegt aktuell 6,5 kg, Jack-Russel mix mit 13 Monaten und 27 cm Körperhöhe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass du zu wenig gibst. Gerade Leckerchen und Kauzeug muessen von der Gesamtsumme abgezogen werden, auch wenn drauf steht 12stk/ Tag.

Das hilft dir ja eigentlich auch wenig, der Hund fühlt sich zu dick an (ich gehe immer nur nach dem Rippentest, nie nach der Waage), also muss er weniger bekommen.

Wenn ich trainiere nehm ich zB von der Morgenration des Futters einfach ne Handvoll mit und das gibt es als Belohnung beim Training.

Bei meinen Hunden ist es zB so, dass beide ca 20kg wiegen. Mein kleiner bekommt allerdings fast doppelt so viel Futter! Der besteht nur aus Haut, Knochen, Fell und Muskeln, kein Gramm Fett. Meine Alte hat trotz des wenigen Futters ne duenne Fettschicht, ihre Figur ist Ok, daher lass ich so. So unterschiedlich kann Stoffwechsel sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, mein Hund wiegt ungefähr das Gleiche. Ich füttere Insagesamt an Platinim 90 Gramm am Tag (Empfehlung des Herstellers) Und mische auch nicht mit mehreren Sorten die es dann noch dazu gibt. Hab keinerlei Probleme. Ganz im Gegenteil, mein Wuffi hat ein optimales Figürchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"MInderwertig" brauchst du bestimmt nicht zu füttern :) wenn du wechseln möchtest.

Such dir eine Sorte mit weniger Protein und weniger Fett.

Blaze und ich stehen auf Lupovet, das ist allerdings kaltgepreßt. Hat nur 8,5% Fett. Bei Bedarf pimpe ich das auf, sonst bekommt er es pur.

Immer wieder genannt, getreidefrei mit hohem Fleischanteil: Wolfsblut, Bestes Futter - die haben wir immer mal so zwischendurch, ich wechsle gerne (Sackweise, nicht täglich!), um seinen Verdauungstrakt flexibel zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Such dir eine Sorte mit weniger Protein und weniger Fett.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=63330&goto=1315974

Ich denke aber Du meinst das nicht im direkten Vergleich zu Platinum. Das Lamm und Reis von PL hat nämlich weniger Protein und Fett als Wolfsblut. Was WB nicht schlecht machen soll, sondern einfach Tatsache ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, es war allgemein und nicht im direkten Vergleich gemeint.

Von WB gibt es mittlerweile aber auch reduzierte Sorten = Low Protein, Low Fat, die kämen m.E. evtl. in Frage.

Letztendlich ist es ja so wie oben bereits geschrieben: jeder Organismus verstoffwechselt ander.

Ich füttere ca. 20-30% mehr als auf der Tüte steht (das normale WB!) und er bekommt Mittags noch nen Snack.

Dafür draußen kaum Leckerchen, die spuckt er mir aus oder er verschluckt sich... bei der "Arbeit" wird nicht genascht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platinum als alleiniges Welpenfutter?

      Hallo,  ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen, ob es in Ordnung ist, meinem Havaneser Welpen (ausgewachsen ca. 7 Kg und 27cm) die nächsten 10 Monate mit Platinum Puppy Chicken als Alleinfutter zu versorgen? Oder ist dort irgendetwas zu bedenklich? Perfekt bekommt man es nie, aber 10 Monate sind eine lange Zeit und ich möchte ihr natürlich auch nicht schaden - wenn ich aber merke, sie kommt damit klar, würde ich es auch gerne 10 Monate durchfüttern und danach auf ein „Erwachsenenfutter

      in Hundefutter

    • Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Platinum Adult Iberico+Greens?

      Ganz neu auf dem Markt, mit 70% frischem Schweinefleisch. Wer hat es bereits gefüttert oder mal Proben gehabt?

      in Hundefutter

    • Erfahrungen mit Trockenfutter von Platinum gesucht

      Hallo, wer von euch füttert platinum Trockenfutter? Schreibt mir doch eure Erfahrungen!

      in Hundefutter

    • Platinum Adult Huhn 4 x 5kg

      Da Holly es nicht verträgt, biete ich unseren "Rest" Platinum an. Ein Sack wurde mit Klebeband versiegelt, da der Kater versucht hat, ans TroFu zu kommen. Allerdings vergeblich Sonst alle dicht, dunkel und trocken gelagert und natürlich unangebrochen. Es sind noch 4 Säcke á 5kg da. Wer interesse hat, soll sich doch bitte melden.

      in Suche / Biete

    • Platinum für Futtermilben-Allergiker?

      Eine Bekannte hat einen Hund der allergisch auf Futtermilben reagiert. Zur Zeit wird er gebarft, dies wird aber aus persönlichen Gründen bald nicht mehr möglich sein. Dosen-/Nassfutter zu füttern ist natürlich möglich, sie möchte aber auch zusätzlich Trockenfutter geben, auch als Leckerlie. Die Herstellerfirma von Platinum wirbt ja dafür daß ihr Futter milbenfrei ist: http://www.platinum.com/index.php/de/component/content/article/13.html Gibt es hier schon Erfahrungen diesbezüglich? LG El

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.