Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Helldog

Hundepensionen

Was hälst Du persönlich von luxuriösen Hundepensionen ?  

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Die Urlaubszeit ist zwar schon Vorbei, aber man kommt doch immer einmal in die "Not" seinen Hund in Pflege zu geben. Und sei es weil man selbst krank wird, in Urlaub geht oder nur mehrere Tage evtl. auf Geschäftsreise usw ist.

Natürlich hat man da auch einmal gute Bekannte ,Eltern oder Freunde die aufpassen könnten. Aber ich möchte einmal nachfragen, ob Ihr Eure Hunde in eine Hundepension geben würdet. Dabei dachte ich auch an die Kosten. Würdet Ihr das bezahlen ? Wenn ich mir solche Einrichtungen wie z.B. das Pfötchenhotel anschaue ist dies ja schon der reinste Wellnessurlaub für die Vierbeiner !

Was haltet Ihr davon ? Ist sowas übertrieben ?

Gruß

Helldog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

ich würde meine hunde nur im äussersten notfall in eine pension geben.

es kann alles noch so toll aussehen,aber was in meiner abwesenheit geschieht kann ich nicht wirklich kontrollieren.

die hunde können mir auch nichts erzählen.

eine person meines vertrauens bei mir zu hause ist und bleibt die beste lösung.

das pfötchenhotel finde ich schon übertrieben,aber wer bereit ist viel zu bezahlen,warum nicht.wobei da vielleicht auch das schlechte gewissen der halter behruhigt wird(z.b.den hund zurück zu lassen und den urlaub ohne hund zu verbringen.

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ich denke wie Andrea, erstens gibts bei uns Landeiern sowas nicht, d.h. tierheime nehmen auch Pesionshunde und zweitens würde ich das wirklich nur im äussersten Notfall tun.

das pfötchenhotel finde ich schon übertrieben,aber wer bereit ist viel zu bezahlen,warum nicht

was mich aber wundert, ich hab im Fernsehen schon ein paar mal Berichte darüber gesehen, die Hunde scheinen sich pudelwohl zu fühlen.

Kein Heimweh nach Herrchen und Frauchen, seltsam.

Oder wären nur meine Hunde so komisch, wenn ich sie in sowas stecken würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns käme so was auch nur im schlimmsten Notfall in Frage. Wir versuchen das immer so zu regeln, wenn wir die zwei nicht mitnehmen könne, dass einer zu Hause bleibt.

Das Pfötchenhotel ist vielleicht ne tolle Einrichtung und zum verwöhnen der Hunde, aber ein bisschen übertrieben find ich den Schnickschnack, den die da betreiben schon. Immerhin sind das ja Hunde und keine Menschensenioren.

Die Hunde werden da, meiner Meinung nach, etwas vermenschlicht.

Aber wems gefällt!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find so was super, gerade das Pfötchenhotel ist doch genial. Ich würde meine Hunde nicht für einen Urlaub in eine Pension geben, aber wenn es mal überhaupt nicht anders ginge (ist in den letzten 16 Jahren nicht passiert und wird es auch so schnell nicht) dann würde nur das Pfötchenhotel in Frage kommen.

Ich behandle meine Hunde sowieso als ob es meine Kinder wären, und hätte ich Kinder würde ich sie auch nur in gute Hände geben damit ich alleine Urlaub machen kann :D.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Carmen hast ja recht!

Meine beiden sind auch meine Kinder Nr. 2 und 3.

Aber ein bisschen übertreiben dies im Pfötchenhotel doch, oder?

Was ist, wenn die Hunde nach Hause kommen und nicht mehr den Luxus vom Hotel vorfinden?:klatsch:

Die wollen dann doch zu Haus auch den roten Teich ausgerollt bekommen, oder?

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, denke ich nicht. Zuhause bin ich ja wieder dabei und wenn man die Hunde mit in den Urlaub nimmt, ist es ja auch zwei oder drei Wochen lang ganz anders als zuhause.

Ich würde meine Hunde nicht einfach so mal dorthin geben, nur weil ich denke ich tu denen was gutes. Aber wenn schon weggeben in fremde Hände dann aber mal mit Luxus.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wenn schon abgeben, dann aber mit allem drum und dran!

Würd ich genauso machen!

Ist halt nicht ganz billig der Spass!

Aufm Hupla haben wir auch welche, die sind grad im Moment in Berlin im Pfötchenhotel.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit " Finde ich schon toll " abgestimmt, weil ich es für eine sehr sinnvolle Lösung halte, wenn man sonst keine Möglichkeit hat, seinen Hund im Notfall unter zu bringen.

Allerdings finde ich es nicht so toll, den Hund, weil man selbst in Urlaub möchte, abzugeben - egal wo. :(

Ich finde die Urlaubszeit ist auch für den Hund die schönste Zeit, weil man viel mehr Zeit für ihn hat als sonst. (Zumindest bei Berufstätigen.) Ich denke, man sollte sich vor der Anschaffung klar darüber sein, das man andere Prioritäten setzen muß - z.B. bei der Wahl des Urlaubsziels.

Ich bin der Meinung, wenn man sich hier nicht umstellen möchte, sollte man das mit dem Hund lieber lassen.

Was anderes ist es, wie gesagt, wenn man aus einem Notfall heraus seinen Hund für einige Tage abgeben muß.

Wenn sich in der Familie / dem Bekanntenkreis dann niemand zuverlässiges finden lässt, ist die Pension schon klasse! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also gerade das Pfötchenhotel ist sowas von übertrieben für einen gesunden Hund, das gibts gar nicht.

Wenn mein Hund nen schlimmen Unfall / Krankheit hätte und ne Reha bräuchte...dann fänd ich sowas schon prima. Aber für ne Tierpension?! Wenn ich mir überlege, was der "Spaß" kostet, sorry, da wird mir echt schlecht. Dieses Geld würde ich lieber in einen Urlaub mit meinen himmelvielen Kindern investieren!

Und sollte ich wirklich mal die Hunde in andere Hände abgeben müssen, dann garantiert nicht in solche!

In Wirges (ein Dorf weiter) gibt es eine Pension auf einem Aussiedlerhof. Dort würde ich zumindest nachfragen, ob ihr (der Besitzerin) nicht jemand einfällt, dem ich meine Hunde anvertrauen könnte. Dort unterbringen würde ich die beiden aber auch wirklich nur im absolut äußersten Notfall. Zumal ich weiß, dass meine beiden mit anderen Leuten nicht mitgehen. Also würden sich die Spaziergänge von vorneherein als äußerst schwierig gestalten.

Somit bleiben unsere Kinder 5 und 6 eigentlich immer bei uns. Und wenn wir wirklich alle weg müssten, dann fiele das auch nicht auf, wenn wir die beiden Hunde mitnehmen!

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.