Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vorsicht Grannen!

Empfohlene Beiträge

Ich rede mal mit Papa ob er nächste Woche mal hinfährt. Wollte er eh noch weil er im Trab öfter lahmt... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach intensivem absuchen der Ohren konnte ich keine Veränderung feststellen. Es ist ihm ein wenig unangenehm aber mit Schön-Füttern geht es. Ich werde Papa trotzdem darauf ansprechen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch mit bloßem Auge bei Maus nichts sehen können..die Granne war durch das Kratzen schon ganz tief im Ohrkanal, wo man nur mit speziellem Gerät reingucken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Arak: Grannen sind sozusagen "selbstbewegend". Die Ähren einer Wildgerstenart verfügen über fiese winzige Widerhaken, die die Dinger bei jeder Bewegung durch Kratzen oder Schütteln immer tiefer in das Ohr (ins Fell, in die Haut...) wandern lassen. Da der Körper gegen die Granne selbst keine Abwehrnotwendigkeit erkennt, kommt es nicht gleich zu Entzündungen, sondern erst, wenn die Granne die Haut verletzt oder schon durchdringt.  

Darum sollte sehr schnell ein TA tief in Araks Ohr schauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.