Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Körpersprache - Block - Hemmung?

Empfohlene Beiträge

Zu deinem Edit und dem Edit im Edit:

 


 

Dass Bedrohung beeindruckt, ist doch wohl keine Frage?

 

Ich würde einfach sagen, es gibt Hunde, die sind stark, viel eigene Präsenz/Führungscharaktere und die sind auch schwerer zu Blocken, keine Frage, da muss der Mensch auch mehr drauf haben und Wölfe sind eben noch stärker (in der Natur setzt sich nunmal das Schwache nicht durch), das scheint bei Hunden weggezüchtet zu sein, weil wir ja friedliche cooperative Hunde haben wollen (außer du vielleicht). trotzdem ist es nicht die Frage, dass Hunde den Körperblock nur akzeptieren, weil sie negative Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, die Schlussfolgerung halte ich für falsch. Es ist Charaktersache, die ist angeboren und nicht anerzogen.

 

Edit: Ein starker Charakter lässt sich nicht von einem schwachen von etwas abhalten, was er will, logisch! Wölfe haben grundsätzlich das Element Körperblock in ihrem Verhaltensrepertoir zur Verfügung, und verstehen es, egal ob von Mensch oder Wolf oder Hund, nur wenn sie sich stärker fühlen, psychisch, nicht nur physisch, geht es ihnen am Arsch vorbei, wenn sie ein Menschlein blocken will, schon gar nicht, wenn man es so stümperhaft macht wie im Video.

Survival of the Fittest heißt nicht, dass der "Stärkere" überlebt, sondern derjenige, der sich am besten anpassen kann (und freilich gesund und tauglich ist).

Ich habe nicht gesagt, dass das Lebewesen einen Block nur annehmen, wenn sie negative Erfahrunen mit dm Menschen machen, sondern dass auf den Block negative Konsequenzen folgen können, wenn man ihn übergeht.
Ich halte diese ganzen Blocks mit "Präsenz" für Bedrohungen, sorry. Einen Block im Sinne von "Bleib bitte stehen udn wend edich mir zu!" ist eine offene Einladung. Das mache ich auch. Und dem gehen meine Hunde oft nach - manchmal nicht, weil sie nicht wollen. :)


Zum Edit des Edits:
Ich glaube nicht, dass das so ist. Ich bin eine starke Persönlichkeit, meine Hunde lassen sich dennoch nicht von mir oder sonst einem Menschen hemmen, wenn sie körpersprachlich geblockt werden. Einfach weil sie wissen, dass ihnen danach nix passiert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gin hier um den Thread. Um die Frage, woher der Hund das weiß bzw. nicht weiß und warum Wölfe im WSC da signiofikant anders reagieren als die Hunde des WSC.

Natürlich machen sie es sonst anders. Das war einmalig. Die Wölfe und Hunde werden im Training nicht gestraft normalerweise. Aber ich fand die Szene absolut auffschlussreich.

 

Wieso schlussfolgerst du, dass Hunde dann aufgrund negativer Erfahrung auf Körperblock reagieren,wenn Wölfe und Hunde beide nicht gestraft wurden, gleich behandelt wurden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil hier die Bedrohung ganz offen aggressiv war? Da war der Block ja selbst schon sehr aggressiv, nicht?
Auch der Wolf hat das so empfunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ja, erzähl du lieber wieder Neuusern, wie du innerhalb vone in paar Tagen die Hunde so behandelst, dass sie nie wieder jagen bzw. schreib es nur als Pn, dass es fein weh tut und hör auf, dich so über andere zu stellen und zu glauben, DU hättest Ahnung.

Jetzt reicht es mir langsam mal.

Genau. Und du erklären mir wie du machen mit deutsche Sprache sone Dinge in wenigen wortwahlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir reden scheinbar aneinander vorbei. Egal, ich hab jetzt keine Lust mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimm die Tippfehler raus, dann hast du einen grammatikalisch korrekten Satz, Gerhard.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, in dem Film ist vor allem zu sehen, dass der Wolf sich erwachsen verhält und seine eigene Entscheidung trifft-und diese durchzieht. Der Hund lässt sich abhalten und fragt lieber mehrmals nach, verhält sich also nicht erwachsen.

 

Daraus kann man aber nicht generell den Schluss ziehen, dass Wölfe nicht zu blocken sind. Ansonsten gäbe es keine Vergrämungsexperten. Vor ein paar Jahren hat Ranga Yogeshwar das übrigens mal gemacht. Ist in irgnedeinem Wolfrspark zu einem Rudel rein, die frassen gerade. Mit großem Halligalli ( aversive Körperblocks) hat er es tatsächlich geschafft, die Tiere von ihrem Futter zu vertreiben, und ihnen den Braten weggenommen. Film finde ich gerade nicht, gibts aber evt noch im www.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir reden scheinbar aneinander vorbei. Egal, ich hab jetzt keine Lust mehr.

Der Stein des Anstoßes war doch, dass ich meinte, dass selbst en unaggressiver Körperblock für den Hund negative Konsequenzen bedeuten kann (konditionierter Strafreiz). Das war die Aussage im Aussgangsthread.

Das wurde dann sehr extrem bestritten. Man könne auch unbedrohlich blocken ohne negatuve Konsequenzen und der Hund würde das dann akzeptieren. Das habe ich dann bezeifelt. Vielleicht dann wenn es dem Hund nicht wichtig ist. Aber sagen wir mal, am Auto huscht ein Reh vorbei, der Hund will hinterher. Ob da ein lieber, völlig bedeutungsloser Block nur mit Präsenz reicht?

Der Block in dem Video war ja in seiner Gangart sehr aggressiv. Da braucht man keine negative Konsequenz kennenlernen, das ganze Ding ist schon negativ.

Würdest du mir noch das Video zeigen, wo der von dir beschriebene "gute Block" gezeigt wird am Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du denn Satz auf "kann" beschränkst, stimmt dir hier auch jeder bei, denn kann und kann aber auch nicht. Aber das klang bzw. kling im nächsten Satz irgendwie anders, nämlich so, als könne ein Körperblock nur dann angenommen werden, wenn er zuvor negativ verknüpft wurde.

 

Edit dick hinzugefügt.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das man so sicher nicht blockt ist klar. Und warum gehts jetzt um Wölfe? Ich hab keinen zuhause...hilft mir jetzt nur bedingt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Körpersprache des Menschen

      Sich breitbeinig groß zu machen und frontal auf einen Hund zuzulaufen und dann über ihn zu beugen ist sehr uncool. Was noch? Welche Körperhaltungen/Bewegungen sollte man vermeiden und stattdessen einnehmen/machen?

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Abstimmung -Körpersprache - Wettbewerb Januar 19

      ________________________ Fotowettbewerb Januar 2019 ________________________ Thema 'Körpersprache'  ________________________   Es sind 14 Bilder zum Thema Körpersprache eingeschickt worden. Ihr könnt einmal abstimmen, und zwar für ein oder mehrere Bilder.  Sobald ihr abgestimmt habt, seht ihr auch die aktuellen Resultate es ist nicht möglich nochmals abzustimmen, niemand sieht für welche Bilder ihr abgestimmt habt. Lasst euch also Zeit

      in Hundefotos & Videos

    • Fotowettbewerb - Januar 2019 - Körpersprache

      _________________________________________________________________________________ Fotowettbewerb - Januar 2019 _________________________________________________________________________________   Thema   Körpersprache   _________________________________________________________________________________       Das Thema durfte Lique, die den letzten Wettbewerb zum Thema "Spaziergang im Nebel", vom Dezember 2018 gewonnen hat, bestimmen  

      in Plauderecke

    • Buchempfehlungen Körpersprache

      Hallo,    ich weiss nicht ob es hier hier richtig ist, wenn nicht bitte verschieben, oder Löschen.   Ich suche Bücher über Körpersprache, Erziehung und Psychologie von Hunden.   Habt ihr Empfehlungen?   Vielen Dank

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Tierheim Gießen: JUANA, 6 Jahre, Schäferhund-Mix - braucht Menschen, die ihr Gelegenheit zur richtigen Körpersprache ermöglichen

      Schäferhund-Mix Juana (geb. 06.01.2012) ist leider ein trauriges Beispiel für gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Dies lag jedoch keinesfalls an den Bemühungen der Besitzer, denn diese haben von Anfang an Hilfe und Anleitung in einer Hundeschule gesucht. Leider gibt es noch immer einige Hundeschulen, welche lieber veraltete Dominanztheorien und für Hunde undurchsichtige Korrekturmaßnahmen unterrichten, anstatt ihren Wissenstand an moderne Verhaltensforschungen anzupassen. So musst

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.