Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Video: Hundetreffen - Das ist kein Spiel mehr

Empfohlene Beiträge

Schrecklich anzuschauen, aber das ist das, was man täglich auf Hundewiesen zu sehen bekommt.

 

Ich bin immer wieder entsetzt wie wenig Hundebesitzer auch nur annähernd das Verhalten von Hunden deuten können.

Das soll auch nicht heißen, dass ich alles richtig sehe und interpretiere.

 

Hier ist es leider so, dass die meisten denken, die Hunde sollen es unter sich ausmachen.

Mein Hund kommt bei Fremdhunden immer an die Leine und das erwarte ich auch von anderen. 

Leinen die HH nicht an und wir werden von deren Hund belästigt, kann ich echt giftig werden.

Das führte schon zu manchem Streit. Treffe ich diese Leute aber nochmal, klappt es auf einmal mit dem Anleinen.

Dann bedanke ich mich freundlich und oft ergibt sich ein nettes Gespräch.

Je nachdem wie die Hunde drauf sind lasse ich dann auch Hundekontakt zu.

 

Ich stimme @Simona1711 zu 100 % zu, wenn sie sagt, dass 80 % aller Hundespiele keine Spiele sind.

Und es geht da auch oft um die "Rennspiele", die ich oft ganz fürchterlich finde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese generalisierte Prozentverteilung kann ich nicht bestätigen. Auf engen Hundewiesen kann das so hinkommen, bei völlig ignoranten Haltern. Aber selbst da hängt es natürlich von den Hunden ab- unterwegs stimmen die Zahlen eindeutig nicht. Ich würde sagen 90% sind Spielversuch. Dass sich daraus Spiel ergibt ist bei 60% der Fall, dass sich daraus längeres ergibt  so bei 30%. Spiel dient dem Herantasten, mit dem Ziel den anderen näher einschätzen zu können/ kennenzulernen und Spass zu haben. Meinem Hund macht es einen Spass, wenn der andere keinen hat, versucht es mit zwei drei Avancen bei sehr scheuen Hunden (um zu zeigen"e ich will echt nur spielen") und lässt es dann aber auch, wenn das nicht hilft.

Wenn sie keine Lust zum Spielen hat, macht sie auch keine Aufforderungen.

Sie macht eigentlich auch nur welche bei Hunden, bei denen sie einen Erfolg für wahrscheinlich hält- meist junge Hunde sind darunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Diese generalisierte Prozentverteilung kann ich nicht bestätigen.

 

War ja klar.

Ich war noch NIE auf einer Hundewiese.

Meine Erfahrung bezieht sich auf 20 Jahre Hunde-Begegnungen, unangeleint, auf freier Fläche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt es da nicht vor allem darauf an, was man für einen Hund hat- und auch wie alt er ist? Ältere Hunde spielen bei uns sowieso nicht häufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ja darum zu erkennen, ob es Spiel ist oder nicht - ob beide Parteien es als lustiges Spiel empfinden oder ob einer von beiden Hund einfach nur versucht, sich den anderen (Lästling) vom Hals zu schaffen. 

 

Übrigens regel ich nicht alles. Das halte ich auch für falsch, sich ständig einzumischen. Sucht mein Hund aber Schutz, bekommt er den. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Simona1711:

Ich bin sowieso der Meinung, daß es zu 80 % kein Spiel, sondern Kräftemessung ist.

 

Da würde mich mal interessieren, wie und wo Du die Grenze ziehst. Wieso kann Kräftemessen kein Spiel sein? Viele Menschenspiele aus dem physisch/sportlichen Bereich basieren gerade darauf, sind das also gar keine Spiele? Und Hunde, die nicht-physisch miteinander spielen, habe ich erst recht noch nie gesehen.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Simona1711:

Meine Erfahrung bezieht sich auf 20 Jahre Hunde-Begegnungen, unangeleint, auf freier Fläche.

 

Beziehst Du Dich dann eher auf Begegnungen zwischen fremden oder einander vertrauten Hunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Kräftemessen kann doch spielerisch und freundschaftlich sein. 

 

Wobei ich nicht bestreite, daß oft „lustiges Spiel“ nicht für beide Seiten lustig ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kräftemessen nicht nur körperlich, sondern, wer hat mehr zu sagen , weiß nicht wie ich das richtig ausdrücken soll, ohne gleich wieder alles falsch zu schreiben.

Hier herrscht ja meist die Meinung, das gibt es nicht, alle sind gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Simona1711:

Kräftemessen nicht nur körperlich, sondern, wer hat mehr zu sagen , weiß nicht wie ich das richtig ausdrücken soll, ohne gleich wieder alles falsch zu schreiben.

Hier herrscht ja meist die Meinung, das gibt es nicht, alle sind gleich.

Zergelspiel zwischen  meinen zwei Hunden.

Derjenige, der den Zergel alleine weg trägt, ist der Sieger , klar und deutlich. Er hat in dem Moment das Sagen.

Es siegt zwar immer der Schäfertier,also wäre er der Chef in der Beziehung.

Stimmt aber nicht, neue Situation, neue Rollenverteilung.

Das Sofa und das Wohnzimmer beherrscht eindeutig die kleine Hündin, sie entscheidet, wann der andere Hund das Zimmer betreten darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versteh ich garnicht. Also ich weis von meinem Hund (den kenne ich halt am besten) das es definitiv kein Kräftemessen ist wenn er mit anderen Hunden spielt / spielen will. Sondern er hat einfach bock rum zu fetzen.

Außerdem würde das ja auch im Umkehrschluss bedeuten das wenn ich mit meinem Hund raufe, zerre, kämpfe, wild rum renne... dann auch ein Kräftemessen wär. Wenn das so gesehen werden soll, dann muss ich sagen, das das ganz ganz großer Quatsch ist. Hab nämlich gar keine Chance gegen ihn und kann nicht mithalten - weshalb er auch immer "gewinnt."

Aber den einzigen Effekt daraus, den ich resultierend feststellen kann, ist das das gemeinsame Spiel die Bindung zwischen uns stärkt. Und außer das ich es lustig finde wenn er sich auf mich schmeißt und am Boden festnagelt hat das keine weiteren Auswirkungen auf irgendwas.

 

Anderes Beispiel aus der Verhaltensforschung:

Wolfsvater spielt mit Sohn, dort erkennt man ganz deutlich das der Vater überdurchschnittlich oft den unterlegenen spielt. Also ich denke die Rückschlüsse auf generelles Kräftemessen sind nicht richtig und wissenschaftlich nicht haltbar.

 

Es ging ja auch schon oft die These um das Hunde die sich nicht kennen gerne spielen und raufen (Kräftemessen) um die Rangfolge unter ihnen klar zu stellen. Das wurde ja auch schon widerlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.