Jump to content
Hundeforum Der Hund
Illeka

Fast 15jährige Hündin frisst nicht

Empfohlene Beiträge

@Laikas Eben habe ich schon Renegade gesagt, dass es vielleicht doch keine gute Idee ist mit der Milch.

Aber verdünnt wäre vielleicht doch noch eine Idee, weil sie eben am Wasser riecht und dann weggeht. Tja, jetzt ist wohl doch noch ein Arztbesuch angesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch, dass es Zeit ist für eine Untersuchung.

Schreib doch mal, wenn ihr wieder zurück seid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bzgl. Trinken.

 

Wenn du z.B. Hühnchenfleisch kochst, könntest du ihm die Brühe anbieten. Das hat meiner zuletzt sehr gerne getrunken. Eventuell auch etwas Brühwürfelbrühe, allerdings nicht zu salzig, aber mit Geschmack trinken sie oft lieber.

 

Ich würde aber auch nochmals zum Tierarzt oder in die Tierklinik gehen. - Viel Glück bei der weiteren Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nichts mehr trinken plus Durchfall und Erbrechen würde mir große Sorgen machen, viel mehr als eine Weile nichts mehr essen. Hab das auch mal völlig unterschätzt und nicht erkannt und wurde böse ausgeschimpft vom Tierarzt, weil ich früher hätte kommen sollen. Lieber frühzeitig hingehen und bei Bedarf eine Wasserinfusion am Tropf machen lassen. Hat bei uns 1,5 h gedauert, um den Kreislauf zu schonen. Deshalb ist der Zeitpunkt wichtig, weil dafür ja jemand da sein muss.

 

Hast du mal probiert ihre Lefzen mit Wasser zu benetzen? Man kann auch die Wange wie eine Tasche mit etwas Wasser aus einer Spritze (ohne Nadel) füllen. Wenn was Leckeres im Wasser aufgelöst ist, kann man sie manchmal umstimmen doch zu trinken. :)

 

Nicht die Hoffnung verlieren, meine Daumen sind gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, danke, danke für eure Beiträge und eure Anteilnahme. Das tut echt gut.

 

Hier mal eine kurze Rückmeldung.

Heute war ich bei der Notärztin mit der Maus. Sie hat sie untersucht und dabei festgestellt, dass sie im hinteren Rückenbereich Schmerzen hat. Sie meinte erst, dass es die Nieren sind, hat sich dann aber korrigiert und gemeint, die Nieren sitzen weiter vorn. Hat auf das Kreuzbein getippt. Fieber hat sie nicht, ist im Normalbereich.

 

Und dann ist sie an den Tropf gekommen - bei uns hat es 2 Stunden gedauert.

 

Zum Schluss hat die Ärztin gemeint, dass die Schmerzen auch mit der Gesamtsituation zusammenhängen können. Sie meinte auch, dass die Situation durch den Wechsel in der Ernährung entstanden sein könnte, dass die eine Nahrung vielleicht zu reichhaltig an Fleisch und Proteinen gewesen sei. (@Laikas- das war auch dein Gedanke,oder?)

Ich glaube das inzwischen auch.  Jetzt wirkt sie sehr normal, ich bin aber auch sehr vorsichtig.

 

Wir sind zurück - und der Hund hat Yarrah gefressen - yippie, hurra.!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Schon zwei kleine Portionen. Außerdem auch 2 Leckerlies.

Sie hatte mehrere Angebote, hat aber alles stehengelassen bis auf das Yarrah.

Eben hatte sie noch ein bisschen Durchfall.

 

Aber was mir wirklich Sorgen bereitet ist, dass sie nicht trinkt. Sie will und sie scheint auch Durst zu haben, aber irgendwie geht sie dann immer wieder weg vom Napf.

Ich habe keine Ahnung, was das ist. Ich finde, das Wasser schmeckt auch ein bisschen salzig. Jetzt habe ich Wasser abgekocht. Das mit der Hühnerbrühe @Karlotte - danke, ist eine gute Idee, leider habe ich jetzt nichts da. Kaufe ich morgen. Jetzt habe ich nur Hühner-Schnitzel da, aber vielleicht geht das ja auch.

 

Aber früher hat sie auch oft aus Pfützen getrunken oder aus der Vogeltränke, auch das tut sie nicht mehr. Aber erstaunlich ist, dass sie immer noch pinkeln kann.

 

@Laikas, ja, das habe ich gestern probiert, sie ist da ziemlich eigen, es hat also nicht geklappt.

Was ich versucht habe ist, ihr Sojamilch verdünnt anzubieten, also ihr das auf die Lefzen zu streichen, das hat auch geklappt, aber auch nur sehr wenig. Aber das könnte ich auch nochmal versuchen.

 

Also das Gefühl, das sie Durst hat und nicht trinken kann, macht mich total fertig.

 

Es geht ihr so ganz allgemein nicht schlecht, also ich meine, sie ist nicht schlapp und hat auch Kraft, auch die Ärztin meinte, dass sie für ihr Alter ganz schön mobil ist.

 

Jetzt läuft sie hier unruhig herum, ich schätze, sie hat noch Hunger, ich will aber nicht übertreiben. Nun liegt sie auf ihrem Platz und schnarcht. Nachher gibt es noch mal eine kleine Portion.

Morgen geht es ein weiteres Mal zu unserer Haustierärztin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst auch ein Hühnerschnitzel auskochen. Das Wasser nimmt davon auch Geschmack an. Evtl. eine kleine Prise Salz dazu tun oder auch nicht.

Ich drücke die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Karlotte, ja, danke. Ich mache mich gleich an die Arbeit. Vielleicht funktionierts.

Danke fürs Daumendrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Fleisch kannst du ihm ja nach dem Kochen auch noch zusammen mit Nudeln oder Reis anbieten,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 25.7.2020 um 14:19 schrieb Illeka:

Am Donnerstag noch besser, weil sie da das neue Schmerzmittel genommen hat.

 

Habe gerade noch mal den Anfangsbeitrag durchgelesen. Hast du mal in den Waschzettel des neuen Schmerzmittels geschaut? Könnte da irgendwas sein, was ihm nicht bekommt.

Nur, falls das Ganze NICHT mit den Rückenschmerzen zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Karlotte Sie hat die Brühe leider nicht genommen. Das Schmerzmittel hat sie tatsächlich nur einmal bekommen, weil sie ja den Magenschoner schon nicht nimmt.

Gestern hat sie Schmerzmittel mit dem Tropf bekommen.

Mal sehen, was die Ärztin heute sagt. Mir ist ist auch noch eine Heilpraktikerin eingefallen, die ich noch mal fragen kann.

Aber auf jeden Fall ist klar, dass der Hund nicht leiden soll. Aber ich habe im Moment so nicht den Eindruck. Ich werde die Ärztin darauf ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.