Jump to content
Hundeforum Der Hund
Oelmaier

Hündin lässt sich Zecke am Auge nicht entfernen.

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb gatil:

Nein, das ist das Positive an der Sache.

Als Riesenschnauzerhalter mußte ich eines als erstes lernen: Es ist notwendig, daß man alles am Hund selbst machen kann. Zum Beispiel findet man nur sehr, sehr schwer einen Friseur, der Riesenschnauzer annimmt. Eben weil sie sich nicht gerne von Fremden manipulieren lassen, deswegen blieb mir nichts anderes übrig, als es selbst zu lernen und zu machen. Und was ist die Basis dafür? Vertrauen und gute Bindung. Eigentlich die Basis in der gesamten Hundehaltung. Wer das nicht hinkriegt, sollte sich mal überlegen, ob nicht vielleicht ein Meerschweinchen die bessere Haustierwahl sein könnte. Da muß man dann auch nicht so oft Zecken entfernen.

Aber was laß ich mich schon wieder auf so sinnfreie Diskussionen ein? Die Zecke ist doch sicherlich schon von allein abgefallen oder am heutigem Montag vom Tierarzt entfernt worden.

Ob der Hund jetzt eine traumatische Erfahrung gemacht hat oder nicht, denn der TA hat das mit Sicherheit mit "Gewalt" gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Zecke direkt am Auge hat wirklich wenig mit Vertrauen zu tun. Das sind Reflexe, die bei Annäherung ausgelöst werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Oelmaier ganz blöde Stelle, haben das gerade vor 15 Minuten hier auch gehabt, hatten noch nie da eine Zecke, 

 

Wir haben die Dame allerdings von klein auf, auch dies natürlich spielerisch so von klein an geübt, dass man mal Ohren guckt, hier mal untersucht, auch die Pinzette kannte die kleine Cane Corso Dame, nun aber auch 10 Monate.

 

Das erste mal wusste sie ja nicht was jetzt kommt, saublöd, wir hatten die Zecke fast, aber eben leider nur fast, die saß da viel fester als so im fetteren Gewebe.

 

Beim dritten mal ging dann auch nichts mehr freiwillig, also haben wir es gelassen.

 

vorhin, 1 Tag später,  haben wir es noch mal versucht, ich bin ja ein Freund von zeigen und benennen, nicht fest halten und zack, kommt aber ganz bestimmt auch auf den Hund an.

Also Pinzette gezeigt, super ruhig und langsam gewesen, natürlich den Kopf etwas auch gehalten, dass nicht aus Reflex dann die Pinzette im Auge landet, da gings dann, aber auch erst beim zweiten mal, scheiß Viecher.

 

Als sie raus war wie wolle gelobt, gezeigt, Leckerchen, fein gemacht, dann aber auch gut.

 

Kommt bestimmt auf einen selber und den Hund an, wir machen eher  alles gerne selber und sind auch immer dabei, klar, der Tierarzt macht das wohl öfter, aber Fremde oder auch gar die Praxis schon, ist auch nicht für jeden Hund das Richtige.

 

wie @KuK schon geschrieben hat, wenn die groß wird und der Hund das dann sieht, wird es bestimmt auch nicht einfacher, wenn sie etwas tiefer sitzen sollte, würde ich sie evtl. auch abfallen lassen. Ist das ein Märchen, oder kann man hinten auf die Zecke Nivea drauf machen, dann lassen die schneller ab weil sie keine Luft ziehen können. Wie gesagt ob da was dran ist oder ein Märchen eher, kann ich nicht sagen

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Asisina:

@Oelmaier ganz blöde Stelle, haben das gerade vor 15 Minuten hier auch gehabt, hatten noch nie da eine Zecke, 

 

Wir haben die Dame allerdings von klein auf, auch dies natürlich spielerisch so von klein an geübt, dass man mal Ohren guckt, hier mal untersucht, auch die Pinzette kannte die kleine Cane Corso Dame, nun aber auch 10 Monate.

 

Das erste mal wusste sie ja nicht was jetzt kommt, saublöd, wir hatten die Zecke fast, aber eben leider nur fast, die saß da viel fester als so im fetteren Gewebe.

 

Beim dritten mal ging dann auch nichts mehr freiwillig, also haben wir es gelassen.

 

vorhin, 1 Tag später,  haben wir es noch mal versucht, ich bin ja ein Freund von zeigen und benennen, nicht fest halten und zack, kommt aber ganz bestimmt auch auf den Hund an.

Also Pinzette gezeigt, super ruhig und langsam gewesen, natürlich den Kopf etwas auch gehalten, dass nicht aus Reflex dann die Pinzette im Auge landet, da gings dann, aber auch erst beim zweiten mal, scheiß Viecher.

 

Als sie raus war wie wolle gelobt, gezeigt, Leckerchen, fein gemacht, dann aber auch gut.

 

Kommt bestimmt auf einen selber und den Hund an, wir machen eher  alles gerne selber und sind auch immer dabei, klar, der Tierarzt macht das wohl öfter, aber Fremde oder auch gar die Praxis schon, ist auch nicht für jeden Hund das Richtige.

 

wie @KuK schon geschrieben hat, wenn die groß wird und der Hund das dann sieht, wird es bestimmt auch nicht einfacher, wenn sie etwas tiefer sitzen sollte, würde ich sie evtl. auch abfallen lassen. Ist das ein Märchen, oder kann man hinten auf die Zecke Nivea drauf machen, dann lassen die schneller ab weil sie keine Luft ziehen können. Wie gesagt ob da was dran ist oder ein Märchen eher, kann ich nicht sagen

 

 

 

 

Wie geil - die atmen also durch´s A....loch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geil - die atmen also durch´s A....loch.

 

durch den Kopf ist es ja nicht möglich, der steckt im Tier…..

 

und ich schrieb, keine Ahnung ob da was dran ist……

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hinten ist die Atemöffnung, ob dass dann Sinn macht dies mit Creme also zu hemmen, kennen sich bestimmt andere besser mit aus

 

zitat aus der Zeckenanatomie:

Die Atemöffnungen befinden sich hinter dem letzten Beinpaar,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Asisina:

Wie geil - die atmen also durch´s A....loch.

 

durch den Kopf ist es ja nicht möglich, der steckt im Tier…..

 

und ich schrieb, keine Ahnung ob da was dran ist……

Ich hätte gedacht, sie atmen über das Blut der Opfer, aber wenn sie tatsächlich ne Atemöffnung haben, ist Nivea genauso ein Unsinn wie mit Öl einreiben. Da habe ich nämlich gehört, daß sie sich dann übergeben und erst dadurch der gefährliche Speichel übertragen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man soll sie nicht eincremen, weil sie dann aus Luftnot erst recht ihre Bakterien/ Viren ins Opfer kotzen.

Deshalb soll man sie ja auch nicht drücken mit der Zange.

 

Es geht meiner Meinung nach nichts über die Haken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss dem Haken leider komplett widersprechen :X genau das ausquetschen ist bei mir bei jeder kleinen Zecke passiert, die sind jedes Mal durch den selbst kleinsten Haken durchgerutscht beim rausziehversuch 😕 

Bei der Zange ist mir das noch nie passiert und seither klappt es einwandfrei. 

 

Aber ich glaube, das hängt komplett davon ab, wie man es einfach selbst am besten handeln kann. Die Verkäuferin war auch total überzeugt vom Haken, meine Tierärztin schwört auf Zange - ich hab für mich auch die Zange entdeckt. 

 

Muss man einfach probieren, was einem besser liegt :) manche könnens mit Pinzette oder sogar den Fingernägeln am besten (dafür Ekel ich mich aber viiiiel zu arg vor den Viechern xD ). Muss man einfach rausfinden! 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb gatil:

Man soll sie nicht eincremen, weil sie dann aus Luftnot erst recht ihre Bakterien/ Viren ins Opfer kotzen.

Deshalb soll man sie ja auch nicht drücken mit der Zange.

 

Es geht meiner Meinung nach nichts über die Haken.

Ich weiß nicht genau, was du mit Haken meinst. Sind das die, die aussehen wie ein kleiner Kuhfuss? Die sind tatsächlich nicht schlecht, noch besser finde ich die Zeckenschlinge. Die sehen aus wie ein Kugelschreiber, man drückt hinten drauf und vorn kommt eine Nylonschlinge raus, die man über die Zecke legt, dann Knopf loslassen und die Schlinge zieht sich zu. Dann kann man die Zecke mühelos rausziehen. Ist das erste Mal, daß ich so ein Teil habe - wie lange die Schlinge hält kann ich deshalb noch nicht sagen.

Der größte Mist sind die üblichen Zangen, damit brauche ich immer eine Ewigkeit bis sie an der richtigen Stelle sitzen und dann reißt man manchmal trotzdem den Kopf ab. Da komme ich mit einer spitzen Pinzette besser klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...