Jump to content
Hundeforum Der Hund
Linsengericht

Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

Empfohlene Beiträge

Kommt auch drauf an, wie gut die Intuition ist. Für uns funktioniert's so. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, @Zurimor, da haste mal wieder zwei Sätze rausgehauen, mit denen Du Dir nicht nur Freunde machst.

 

Hättest Du nur gesagt "Bei Suhna und mir klappt es gut, intuitiv zu handeln" - alles tutti, gönne ich jedem. Kenne ich auch von einer meiner ehemaligen Hündinnen.

 

Aber der Satz "Kommt auch drauf an, wie gut die Intuition ist" ... puh... das impliziert, dass viele andere Hundehalter so viel unvermögender seien als Du... 

Das ist überheblich.

 

Das war jetzt OT, weil unabhängig vom Buch, das ich nicht gelesen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb LisaH.:

Boah, @Zurimor, da haste mal wieder zwei Sätze rausgehauen, mit denen Du Dir nicht nur Freunde machst.

 

Hättest Du nur gesagt "Bei Suhna und mir klappt es gut, intuitiv zu handeln" - alles tutti, gönne ich jedem. Kenne ich auch von einer meiner ehemaligen Hündinnen.

 

Die gute Frau McConnel schreibt wie von mir zitiert "Der Umgang mit Hunden (...) beruht nur zu einem kleinen Teil auf Intuition", ganz allgemein "der Umgang mit Hunden" also auch jeder Hund. Darauf bezieht sich mein nicht übereinstimmen, im Folgenden schilder ich nur, daß mein Umgang mit Hunden wohl zu 90% aus Intuition besteht.

@Renegade wendet ein, daß Intuition wohl keine gute Basis sei (so interpretiere ich ihren Post), worauf ich ganz allgemein antworte, daß es dabei auch drauf ankommt, wie gut die Intuition ist. Weiß jetzt nicht, was dagegen einzuwenden ist, das impliziert gar nichts. Hab weder geschrieben meine Intuition sei besser noch sonst was in der Richtung, nur, daß es für uns so funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Intuition als Grundlage der Hundeerziehung mit Zurimor dikutieren zu wollen, dürfte wohl ausgehen wie die meisten anderen Diskussionen mit ihm.

Wenn's mit der Intuition dann mal nicht klappen sollte, wird er schon jemanden finden, der an Suhnas eventuellem unerwünschten Verhalten Schuld hat. ;)

 

Wie gesagt habe ich das Buch noch nicht gelesen, hatte  mir aber vorgenommen es zu kaufen, wenn ich wieder in D bin.

Nun lese ich da etwas von "Rütteldosen" bei der Erziehung. Das läuft bei mir unter (schwach) aversiv.

Ich hatte mir die "Richtung" der im Buch gegebenen Erziehungstipps etwas sanfter vorgestellt.

Wie verhält sich das denn in den anderen Kapiteln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Buch- Millan, Rütter oder Bloch?

      Hallo liebes Forum, ich suche gerade nach guten Büchern über Hunde. Worum genau es geht, steht für mich gar nicht so im Vordergrund, ich würde mich nur gerne weiterbilden und mehr über Hunde lernen, es muss nicht speziell um Erziehung gehen. "Katzen würden Mäuse kaufen" und "Schwarzbuch Tierarzt" hab ich mir jetzt zu Weihnachten gewünscht, da geht es ja eher um Gesundheit.  Ich suche was, das man gut lesen kann, also gerne viel Text, Bilder müssen nicht sein. Gern auch etwas älter

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Leine, verstellbar, braun/dunkelgrün

      Biete unbenutzt Leine in Braun mit Dunkelgrün.  3-fach verstellbar. Komplett geöffnet 1,60 m lang (Gesamtlänge von Karabinerende zu Karabienerende). ..... kommt irgendwie nie in Gebrauch und ist zum Rumliegen viel zu schade.....   Das Grün ist in echt "tanniger" (etwas matter).  

      in Suche / Biete

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.