Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Labrador Retriever - was zeichnet ihn aus?

Empfohlene Beiträge

@Princess: Ich gebe dir zwar vollkommen recht, aber solange Eltern ihre Kinder noch fett werden lassen dürfen,ohne weger Missbrauch oder wenigstens Körperverletzung angezeigt werden zu können...wird sich da wohl kaum was ändern...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59321&goto=1208687

oh ja wie recht du doch hast Koernchen :(

manchmal frag ich mich wo wir nur heutzutage gelandet sind.....

ist das alles nicht einfach ein Zeichen davon, dass wir Menschen zuviel besitzen bzw. das was wir besitzen ungerecht aufgeteilt ist ?

Wenn jeder Mensch /Tier das an Essen bekommen würde was er brauch am Tag gebe es keine fetten Menschen/ Tiere und keine abgemagerten ....aber das ist leider nur Wunschdenken :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo1

Habe auch 2 Labbis:

Die Hündin habe ich seit Welpe. Sie geht regelmäßig seit 5 Jahren zur Hundeschule.

Ich achte sehr auf Ihr Gewicht weil ich es furchtbar finde so dicke Labbis zu sehen.

Manche können sich vor Fettheit kaum noch richtig bewegen.

Mein zweiter Labbi ist genau so ein Tier. Er ist 4 Jahre alt und ich habe Ihn jetzt seit 6 wochen.

Wie ich Ihn das erste Mal gesehen habe war meine erste Aussage " Man ist der fett".

Die Antwort war " Er wiegt 29 Kg das ist doch nicht zu viel für einen kastrierten Rüden".

In Wirklichkeit wog er 36,5 kg.

Ich habe Ihn jetzt auf 31 kg runter, er kann sich jetzt langsam wieder normal bewegen. Früher ging er wie ein schwankendes Schiff.

Er hat auch ganz viele Liegeschwielen da er kam rausgekommen ist.

Eben halt nur das Nötigste. Ihm rissen sogar die Ballen auf weil er jetzt ja regelmäßig raus kommt.

Er geht jetzt auch zur Hundeschule da er jetzt lernen muss wieder seinen Kopf zu benutzen. Sonst lag er ja nur rum.

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Labradore, die ich kenne, zeichnet sich ausschliesslich durch eine ausgesprochen Dummheit und Hyperaktivitaet aus. Leider kann ich an Labradors nichts angenehmes entdecken. Die wenigen normalen Labs kommen aus Arbeitslinien und arbeiten. Die bekommt man dann aber als normaler Hundebesitzer leider nicht zu Gesicht und so bleibt das Bild vom Labrador weiterhin verzerrt und haesslich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kann ich Rabea nur zustimmen, ich bin jedes Jahr auf der IZH und der CACIB seid 5 Jahren und mir gruselt es immer mehr.

Solange sowas hier Preise gewinnt...

http://www.abload.de/img/58235602_258jy.jpg

Quelle: google.de

Schön ist einfach anders

http://www.vdh.de/tl_files/media/lexikon/293/labrador_retriever_bild_neu.jpg

Quelle: vdh.de

Dazu kommt, dass diese Linie meist sehr aufdringlich und "dümmlich" ist, sowohl im Lernverhalten, als auch im sozialen Gefüge.

Die Arbeitslinien sind und bleiben aber eine Wucht, tolle Hunde, mit viel Eifer und einem Charme, dem man sich dann nur schwer entziehen kann. Arbeitslabbies sind oft nicht so aufgedreht wie andere Arbeitsretrieverlinien. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59321&goto=1207771

Auch ich kann Rabea nur zustimmen. Ich war dies Jahr in Neumünster zur VDH Ausstellung. Auch dort die Labradore von ähnlichem Kaliber wie auf den Fotos von Dir.

Sportlichkeit???? Was isn das?

Ich bin den Labrador verfallen, aber für mich muss auch dieser Hund mehr zu tun bekommen wie dreimal am Tag um den Block geführt zu werden. Andere Nachbarshunde (nicht nur Labradore) machen hier den ganzen Tag krach, bellen wegen allem und jedem.

Meine hört man nicht, nicht (nur) weil sie erzogen sind, sondern weil sie ausgelastet sind. Und auch ich kenne es gefragt zu werden was da denn noch mit drin ist, weil so schlank sind Labradore doch sonst nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange sowas hier Preise gewinnt...

http://www.abload.de/img/58235602_258jy.jpg

Quelle: google.de

Schön ist einfach anders

http://www.vdh.de/tl_files/media/lexikon/293/labrador_retriever_bild_neu.jpg

Quelle: vdh.de

Dazu kommt, dass diese Linie meist sehr aufdringlich und "dümmlich" ist, sowohl im Lernverhalten, als auch im sozialen Gefüge.

Also diese Aussage finde ich wirklich so richtig daneben. :???

Ob der Hund dümmlich,überfüttert usw ist kommt doch immer auf sein Umfeld also den Halter an.Wie er den Hund fordert und fördert.

Das kann doch so nicht pauschal differenziert werden,das die Show Linie einfach nur dumm ist.

Meines erachtens ist es so das der "Otto" normal Verbraucher ehr zu der ShowLinie tendiert,weil er einen "Familienhund" sucht.Gassi gehen möchte,net viel mehr.Deswegen wenig Förderung hinsichtlich bekommt.

Für die Arbeitslinie interessiert sich eben ein eigenes Klientel,wie Jäger,Hundesportler usw.

diese Hunde werden eben von Anfang an anders gefördert...

Aber deswegen die Showlinie prinzipiell als dümmlich zu deklarieren,entschuldigt aber so eine Aussage ist für nicht sehr intelligent.

Übrigens der Labbi auf den 1 Link,der hat ganz bestimmt keinen Preis gewonnen,kuhhessige Hinterhand,

sehr abfallende Kruppe,usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo schreibe ICH denn was von Arbeits- oder Showlinie, ich schreibe DIESE Linie... ;)

Und ich gehe davon aus, dass der Labbi auf dem zweiten Bild den Pokal, der vor ihm steht, gewonnen hat. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wo schreibe ICH denn was von Arbeits- oder Showlinie, ich schreibe DIESE Linie... ;)

Und ich gehe davon aus, dass der Labbi auf dem zweiten Bild den Pokal, der vor ihm steht, gewonnen hat. :Oo


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59321&goto=1251058

Und von welcher Linie sprichts du nun?Den eine Unterscheidung wurde wohl von dir vorgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und warum suchen so unendlich viele Menschen im Netz nach allen möglichen Informationen über den Labrador? Weit mehr als zu anderen Hunderassen?

Kennst Du auch die übrigen Suchworte dazu? Würde mich nicht wundern, wenn es "Hund frißt Kot" oder ähnliches ist.

Ich hoffe, ich mache mich jetzt nicht unbeliebt, aber die Labbis, die ich in den letzten Jahren erlebt habe, waren allesamt solche, die sämtliche Tretminen entschärfen, indem sie schneller schlucken als die Besitzer rufen können.

Einen wirklichen Aggro-Labbi habe ich zwar schon erlebt - aber der wurde auch geschlagen, sobald er von den anderen Hunden abließ. Der Rest ist wirklich ziemlich verträglich - aber selbst die haben im Laufe der Zeit Hunde gefunden, die sie nicht mögen und auf die sie losgehen.

Hinzu kommt, daß die Labbi-Besitzer hier irgendwie sehr wenig Kontrolle über ihre Hunde haben, vermutlich weil die gleich zu Beginn schon soooo lieb waren und sie sich deshalb nie drum kümmerten. Ausgewachsen sind die aber nunmal in der Lage, so ziemlich jede HHin umzuwerfen. Nachdem so ein 40kg Exemplar mir ins Knie gerannt ist, mußte ich denn auch zum Arzt. Der Labbi hat nichtmal mitbekommen, was passiert ist. Der hat aber auch schon deren Sohn vom Fahrrad geholt, weil er mal wieder nicht geschaut hat, wo er überhaupt hinläuft. Wie meint die HHin davon so schön? "Dumm aber glücklich!" ;)

Jedenfalls freue ich mich allgemein, den Labbis zu begegnen. Für Juno heißt das tolles Toben und solange da keine 40kg mit Anlauf auf mich zukommen ist alles gut :D

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und von welcher Linie sprichts du nun?Den eine Unterscheidung wurde wohl von dir vorgenommen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59321&goto=1251066

Na, von der Linie, die du auf den Bildern siehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann erübrigt sich eine weitere Frage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pusteln am Kinn - Labrador

      Hallo zusammen ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit

      in Hundekrankheiten

    • Labrador vom Brombachtal

      Hallo, wir suchen Wurfgeschwister von unserem Labrador vom Brombachtal. Er ist aus dem P-Wurf und am 21.1.17 geboren. Es waren 10 Welpen. 5 Wurfgeschwister sind uns bereits bekannt. Leider wurde aus dem Wurf bei einem Hund ED und bei einem anderen schwerste HD festgestellt. Uns würde interessieren wie es den anderen Wurfgeschwistern geht und wie sie sich so entwickelt haben.   LG   Bitte keine Echtnamen veröffentlichen

      in Wurfgeschwister

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.