Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Raika

Ängstliche Raika

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Lieben,

ich wollte mal eben eure Meinung hören und wissen, was ihr dazu sagt.

Also ich habe meine Dicke ja recht Spät erst bekomme, da war sie ja schon 5 Monate. Was vor diesen 5 >Monaten war weiß ich nicht...

Ja dieser Kauf war sehr spontan und eher Hals über Kopf. Ich erzähle mal alles....

Vor ca. 2 Jahren waren ich mit einem Kerl zusammen. Dieser hatte einen Cousen der Steffis züchtet, ob er ein guter Züchter ist? Ich denke eher nicht, denn Raika's Mutter war schon mit 7 Monaten das erste mal Trächtig, wird mit dem Rüden immer zusammen gehalten und regelmäßige Spritzen hat sie auch nicht bekommen um halt nicht läufig zu werden.

Naja an einem Tag wollte mein damaliger Freund mir diese zwei Hunde und Raika zeigen. Sind dann auch hingefahren. Der Rüde lief frei auf dem Hof, super lieb und zutraulich, doch die Mutter und Raika saßen im Zwinger. Ich sah Raika auch nur vom weiten, doch der ausschlaggebene Punkt, das ich sie unbedingt haben wollte war, das die Mutter am bellen war und Raika die Schnauze von ihr ableckte.

mein damaliger Freund erzählte mir dann, das sein Cousen sie nicht los wird und unbedingt verkaufen will. Naja kein wunder das er sie nicht los wurde, denn er hat sie als reinrassige Steffhündin angeben und n Blinder sieht das sie keiner ist. Man sieht vielleicht etwas an den Ohren das da irgendwann mal ein Steff drauf war, doch sonst nichts.

Naja weiter mit dem Thema.

Bin dann auch kurzer Hand zu meiner Mutter hin hab ihr von Raika erzählt. Süßer Welpe ganz niedlich der Cousen will sie einschläfern lassen oder ins Tierheim stecken. Und mit 5 Monaten gehört kein Hund ins Tierheim. Hab meine Mutter angebettelt ihr sachen versprochen und dann willigte sie ein, das ich meinen Hund bekommen kann. Hab gleich meinem Freund geschrieben. Der holte sie dann und ich ließ mich zu ihm bringen :)

Da war Raika, mein Hund endlich bei mir... 5 Monate die mir fehlen von ihrem Leben, doch sie war ein Traum. Kannte nichts hatte Angst vor allem und jedem.

Ich hatte noch nicht mal Sachen zuhause wie Halsband oder Leine, aber egal, ich hatte meinen Hund die besagte Vorbereitung kam alles mit Hund zusammen :P Klappte recht gut eigentlich.

So nun zu meinem kleinen Gefallen, wegen eurer Meinung.

Nach Monaten stellte sich dann heraus, das Raika schissig ist. Sie hatte Angst vor fremden Menschen, Angst wenn ein Fremder im Haus war, Klingelte es, knieff sie alles zusammen. Dunkle Menschen machten ihr so viel Angst, das sie sich versteckte und nicht mehr raus kam, egal was ich sagte oder machte. Am Anfang gassi gehen, war unmöglich! Sie hatte Angst vor der Leine, wenn ich diese zu schnell bewegte zuckte sie gleich zusammen. Bin dann erst immer ohne Leine gegangen, da hat sie sich wenigstens bewegt.

Meine Frage ist:

Denk ihr, das sie geschlagen wurde? Oder liegt das Verhalten nur daran, das sie einfach nichts kannte!

Ich hab auch noch ein Beispiel:

Mein Vater und mein Hund lieben sich, Raika liebt ihn nicht so doll wie mich, aber er ist die Bezugsperson, wenn ich nicht da bin. Und dann kam er einmal besoffen nach Hause, ich weiß das Hunde auf besoffene eh anders reagieren. Doch Raika war komplett anders. Sie erkannte Papa nicht mal, sie rannte weg, versteckte sich und traute ihm nicht über den weg. Wenn er sie rief kam von ihr keine Reaktion, ob er nun nen Leckerlie in der Hand hatte oder ihr heißgeliebtes Spielzeug. Sie kannte ihn einfach nicht mehr.

doch wenn ich mal mit etwas mehr Alk intus nach Hause kam, war sie wie immer. Klar ich bin nie so besoffen wie mein Vater das ich nicht mehr vernünftig laufen kann oder so. doch leicht schwanken sicht selbst der Hund da, die nehmen ja viel mehr wahr als wir. Und bei mir war sie immer normal immer.

PS: Ich weiß nicht genau ob dieser Beitrag hierhin gehört, also nicht böse sein, wenn er falsch ist. Doch mich würde einfach mal eure Meinung dazu hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Frage ist:

Denk ihr, das sie geschlagen wurde? Oder liegt das Verhalten nur daran, das sie einfach nichts kannte!

Was versprichst du dir von der Antwort? Was soll sich an der jetzigen Situation dadurch ändern? Dein Hund lebt im Hier und Jetzt. Du solltest das auch. Wenn man immer zurück schaut verliert man gern mal den Blick nach vorne.

Zudem kennt keiner von uns deinen Hund und Schilderungen sind immer subjektiv. Wage Prognosen finde ich fahrlässig und nicht sinnvoll.

doch wenn ich mal mit etwas mehr Alk intus nach Hause kam, war sie wie immer. Klar ich bin nie so besoffen wie mein Vater das ich nicht mehr vernünftig laufen kann oder so. doch leicht schwanken sicht selbst der Hund da, die nehmen ja viel mehr wahr als wir. Und bei mir war sie immer normal immer.

Ich bezweifle, dass dein Vater im Internet lesen möchte, dass seine Tochter ihn als so besoffen bezeichnet, dass er nicht mehr vernünftig laufen kann. Das Internet ist nicht so anonym wie man es sich denkt. Und weder deine Trinkgewohnheiten, noch die deines Vaters gehören hier hin. Die deines Vaters noch weniger, da es im wahrsten Sinne sein "Bier" ist und nicht deines das hier breit zu treten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*fremdschäm*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte das Forum wäre zum Austauschen da... naja wenn es wieder so eskaliert wie gestern... dann man post. Ich wollte nur eure Meinung hören, denn man interessiert sich ja doch wohl dafür was mit dem Hund passiert sein könnte. Holt man sich nen Hund aus dem Tierheim, fragt man auch nach was mit ihm passiert ist, obwohl man im hier und jetzt lebt.

Das mit dem Alk war ein Beispiel und ich habe nichts davon beschrieben wie mein Vater sich gibt oder wie besoffen er auch gewesen ist. Naja egal dann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
und ich habe nichts davon beschrieben wie mein Vater sich gibt oder wie besoffen er auch gewesen ist. Naja egal dann...zitieren
Klar ich bin nie so besoffen wie mein Vater das ich nicht mehr vernünftig laufen kann oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und dann kam er einmal besoffen nach Hause, ich weiß das Hunde auf besoffene eh anders reagieren. Doch Raika war komplett anders. Sie erkannte Papa nicht mal, sie rannte weg, versteckte sich und traute ihm nicht über den weg. Wenn er sie rief kam von ihr keine Reaktion, ob er nun nen Leckerlie in der Hand hatte oder ihr heißgeliebtes Spielzeug. Sie kannte ihn einfach nicht mehr.

doch wenn ich mal mit etwas mehr Alk intus nach Hause kam, war sie wie immer. Klar ich bin nie so besoffen wie mein Vater das ich nicht mehr vernünftig laufen kann oder so. doch leicht schwanken sicht selbst der Hund da, die nehmen ja viel mehr wahr als wir. Und bei mir war sie immer normal immer.

Nur mal das fett unterlegte von mir lesen und dann erklär mir nochmal, dass du NICHT beschreibst, wie besoffen dein Vater ist.

Es ist wirklich, wirklich infantil etwas zu leugnen, was ich durch ein einfaches scrollen und copy+paste widerlegen kann.

Zu dem Gedankengang, dass man einen Vermehrer unterstützt, den man selbst als schlechten "Züchter" bezeichnet sag ich mal nichts. Da frag ich mich nur ob man nicht doch weiter denken sollte, als von 12 bis Mittag. :Oo:Oo:Oo:Oo:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wow... oh man vergisst es... auf nie wieder sehen kein bock mehr auf so nen zicken verein wo man jeden satz voll auf die gildwaage legt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

unterstützt??? ich hab raika da raus geholt... ach egal ich gebe es eh auf... nachher wird wieder was missverstanden ist ja zum ausrasten ganz ehrlich zum kotzen hier

EDIT: Zum Fettgedruckten sollte nur zeigen was es für ein Unterschied ist und ich rede da von einem bestimmten Tag nicht von den all täglichem Verhalten... ich wollte nur eure Meinung und nicht wieder fertig gemacht werden. Kommt mir nicht wieder damit, das es kein fertig machen ist, in meinen Augen sehr wohl, denn es wird hier wieder über einen Satz gelabert, der für mich gar keine Bedeutung spielt. Naja egal ich bin weg hier... Munterchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rechts über dem Textfeld befindet sich ein Button für eine Rechtschreibprüfung. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.