Jump to content
Hundeforum Der Hund
caronna

Pitbull und Co.

Empfohlene Beiträge

Das habe ich gerade herausbekommen: der Pittbull gehört zu den 5 häufigsten, bei der UKC (USA) registrierten Hunde: Treeing Walker Coonhound, American Pit Bull Terrier, Bluetick Coonhound, American Black and Tan Coonhound und English Coonhound. der UKC ist so was wie die FCI, ein Dachverband.

In Großbritannien zählt der Staff zu den häufigsten, gleichauf mit dem DSH.

für den Am Staff habe ich keine Werte, der ist bei einem anderem Dachverband dem AKC (auch USA), wird aber ähnlich sein.

Warum blos wo die Hunde sooooooooooooooo gefährlich sind?

(Der letzte Satz ist ironisch gemeint)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vieleicht weil die Hunde bei den Amis die gängigsten Familienhunde sind, wie hier zB Labbi und Goldi ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil die Amis und die Insulaner auch voll gefährlich sind :)

Mal im ernst, weil es einfach super Hunde sind....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach so, ich weis ;)

ist in den USA genau so wie mit Schußwaffen, die sind ja auch soooooooooooo ungefährlich!

(dort hat jede mittlere Stadt mehr Mordopfer als In D während eines ganzen Jahres; D ~ 1000)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso sind die Hunde gefährlich????

nur weil man nichts über bissige Labbis in der Bild liest....???

Schäferhunde sind viel gefährlicher, oder nicht....?

und wenn ich das bei der Zeitung DODS richtig gesehen habe, sind Am.Staffs auf Platz 3 der beliebtesten Hunde in Deutschland...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne auch keinen gefährlichen SoKa dafür hab ich aber Probleme mit 3 labbis..

Laut statistik sind die meisten Beissvorfälle wirklich von DSH, aber man muss auch mal schauen wie viele DSH es in Deutschland gibt... sicher mehr wie andere Rassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wieso sind die Hunde gefährlich????

Ironie merkst du nicht ;) ?

das noch:

ohne Hundehaare ist man nicht richtig angezogen

;) genial

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laut statistik sind die meisten Beissvorfälle wirklich von DSH, aber man muss auch mal schauen wie viele DSH es in Deutschland gibt... sicher mehr wie andere Rassen...

ich halte rein gar nichts von Beissstatistiken, weil sie normalerweise nur die Anzahl der Verletzungen zeigen. Die Anzahl der Hunde einer Rasse interessieren niemanden. Auch Bisse von kleinen Hunden werden meist nicht gemeldet..

und zu den Pitbulls.. blöd gelaufen dür die Rasse, sie schaut gefährlich aus, war zu oft in den falschen Händen zur falschen Zeit (Frühlings/Sommer/Herbst/Winterloch). In Deutschland ist Mord und Totschlag, Gemetzel und Blut verkaufssteigernd, die Rasse hat keine wirkliche Lobby außer paar Liebhaber.. nun ja.. schade um sehr tolle Hunde. Bin immer wieder fasziniert von Hunden wie Daddy, denen der Mensch sichtlich extrem viel angetan hat und es sind ausgeglichene, liebe Hunde.. soweit man es dank TV beurteilen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

war es in Amerika und auch England nicht auch so, dass manche Soka Rassen fast als Kriegshelden (die sind ja da noch schlimmer patriotisch als bei uns) gefeiert wurden und daher auch durchaus ähnlich populär sind wie bei uns der Schäferhund? Irgendwas hab ich da in erinnerung mit "Kriegshunden"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Junie hab es nur von meiner Vorednerin aufgenommen.

Ich halte auch nichts davon und denke auch das die Kleinen oft die bissigsten sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: ELLIOT, 1 Jahr, Pitbull - Vermittlung in die Schweiz (je nach kanton), Österreich und die Niederlande

      ELLIOT: Pitbull-Rüde, geb.: 05.2017, Höhe: 56 cm, Gewicht: 29 kg   ELLIOT kam als Fundhund zu uns und trotz aller Bemühungen, konnte der Besitzer nicht gefunden werden. Daher ist ELLIOT nun auf der Suche, nach einem neuen Zuhause. ELLIOT ist noch ein junger, verspielter Rüde, mit dem Charakter, eines Welpen, der noch ganz viel lernen muss. So ist er ab und an ein wenig stur und braucht eine liebevoll, konsequente Führung, ist aber wirklich ein guter Junge. ELLIOT zeigt sich hier i

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Pitbull vom Nachbarn

      Hallo zusammen,   ich habe mich extra für dieses Thema hier angemeldet, weil ich mir immer mal wieder Gedanken darum mache.    Ich wohne in einem Mietshaus mit circa 10 Parteien. Darunter ist ein jüngerer Mann mit einem Pitbull. Bei mir ist es so, dass ich schon immer Respekt vor Hunden habe und mir das zum Teil auch unangenehm ist, wenn sie auf mich zukommen. Dabei habe ich aber nie schlechte Erfahrungen gemacht, vielleicht schlummert in mir eine Katzenseele :-)  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim aixopluc: POLO, 2 Jahre, Pitbull - sehr gestresst im Tierheim

      POLO: Pitbull(-Mix), Rüde, Geb.: 07.2014, Gewicht: 20 kg, Höhe: 47 cm POLO hat bisher mit 25 anderen Hunden verwahrlost bei seinen Menschen gelebt und wurden dann vom Amt beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht. Der hübsche Rüde kommt mit der Situation im Tierheim leider überhaupt nicht klar. In einem Zwinger zu sitzen und nicht jederzeit zum Mensch kommen zu können, all das bereitet ihm massiven Stress. Er weint sehr im Zwinger und ist hysterisch. Aufgrund seiner gestressten Art ist es schwi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: TROYA, 2 Jahre, Pitbull-Mix - ein durchweg freundlicher Hund

      TROYA: Pitbull-Mix, Hündin, geb.: 04/2015, Gewicht: 19 kg , Höhe: 52 cm   TROYA wurde von einem Ehrenamtlichen des Tierheims gefunden. Dieser war gerade dabei, einen Hund auszuführen, als sie auf die freundliche Hündin trafen, die sich gleich in einem Gebüsch versteckte. Er fing sie ein und brachte sie ins Tierheim. Ein paar Tage später kam ein Mann ins Tierheim, der berichtete, dass der Besitzer der Hündin zurück in sein Heimatland gekehrt sei und die Hündin nicht mitgenommen hab

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: SLYER, 1 Jahr, Pitbull-Mix - sehr hübsch und sozial

      SLYER, Am. Pit Bull-Rüde, geb: 05.2015, Höhe: 48 cm, Gewicht: 20 Kg   SLYER kam als Fundhund zu uns und niemand vermisst den schönen Buben. Wir können das nicht verstehen, denn SLYER ist ein Traum, von einem Hund. Er ist sehr schön, ruhig und liebevoll, zu allen Menschen, egal, ob groß oder klein. Alle sind seine Freunde, ein richtiger Teddybär eben. Dabei hat er in seinem bisherigen Leben sicher nicht viel Gutes erfahren, denn erhebt man die Stimme, fällt SLYER regelrecht in sich zusammen u

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.