Jump to content
Hundeforum Der Hund
caronna

Pitbull und Co.

Empfohlene Beiträge

Es ist wirklich schade wie HH und Hunde in eine Ecke geschoben werden.wie ich schon schrieb.bei mir in der Nachbarschaft wohnt eine sogenannte Bestie.Der HH geht nur Abends mit ihr ohne Leine,da ansonst das Ordnungsamt ihn auf den Kieker hat. Eine total ausgeglichene Hündin,die selbst bei anderen Kläfftieren nicht böse reagiert sondern nur verwundert schaut.Es ist eine Staff und ihr HH ein ganz normaler Mensch,LG.monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Rodins Beitrag sieht man mal einen Nicht-SoKa Halter, der diese Hunde auch nicht mag.

Und ich halte es für schwachsinn.

Denn das was Rodin beschrieben hat, wie unter welchen Umständen diese Hundegeführt werden mit welcher Kraft und so weiter, sind meines Ortes die Schäferhunde.

Sowas kann man nicht sagen, das ALLES an der Rasse liegt.

Und sei doch froh, das so ein Verhalten bei deinen Jagdhunden nicht vorkommt.

Denn bei mir kommt so ein Verhalten auch nicht ins Haus.

Es soll sogar Menschen mit SoKas geben die an Problemen arbeiten, ja und stell dir vor, es soll sogar gut erzogene Sokas geben, die keine Kinder zum Frühstück verspeisen.

Hört doch mal Alle auf, das auf "böse Rassen" abzuwelzen.

Liegt immerhin an dem HH der einen Hund führt.

Nur durch diese Negative Presse kommen solche Hunde halt auch in die falschen Hände.

In Hände die nicht das tierische in Ihnen sehen, Nein, die nur den bösen Ruf in Ihnen sehen.

Man ist ja plötzlich was, wenn man so eine "Waffe" hält.

EDIT: Mehr Fotos von den "bösen Bestien" :D

Ich kann nur mit nem Mix dienen.

Aber ganz ehrlich (ich weiß nicht mehr welcher beitrag das war):

Das stimmt, umso länger man nen Bullterrier betrachtet, umso hübscher wird er.

Vor einem Jahr fand ich die potten Hässlich. Und jetzt... Ich finde sie total hübsch.

Woran der Wandel lag, keine Ahnung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich oute mich mal als Soka Besitzer dessen Hund nicht "perfekt" ist. Wir haben einige Baustellen, ich habe die Hündin übernommen als sie 10 Monate alt war da war ich bereits der 5.Besitzer.

Aber, wir arbeiten daran seit sie bei mir ist, meine Hündin hat sehr wohl JEDEN Tag Freilauf, wir gehen in die Hundeschule, sie wird bald eine Prüfung ablegen. Ich verstehe nicht warum ich meinen Hund als perfekt darstellen soll nur weil sie zu den "gefährlichen" Rassen zählt. Sie ist ein normaler Hund, mit normalen Verhalten eines Hundes und dazu gehören auch bei manchen Tieren ihre Macken die nicht so gut in die Gesellschaft passen.

Dann aber gleich zu sagen, alle Sokas haben schlechte Besitzer und die Hunde als Monster darzustellen, bedeutet für mich dass der jenige der das geschrieben hat sehr wenig, allgemein über Hundeverhalten weiß. Man sollte auch über den Tellerrand "seiner" Rasse sehen.

Ich mag alle Hunde, deshalb habe ich auch einen, ich könnte es mir nicht vorstellen spazieren zu gehen und mich darüber zu ärgern das ein anderer Hund zu uns läuft weil er vielleicht ein Dackel oder Schäfer ist, viel zu mühsam.

Meine Hündin ist echt nicht die einfachste, oft bin ich schon an ihr verzweifelt. Aber wenn mich mein Hund eines gelernt hat, dann das ich nicht urteilen kann solange ich es nicht selbst erlebt habe, allein deshalb hat sich die viele Mühe schon gelohnt.

Außerdem braucht nicht jeder Soka Besitzer so einen Hund damit man sein Ego aufbessert, dieses Vorurteil kann ich schon nicht mehr hören. Ich war in den zwei größten Tierheimen in Österreich, hab mir jeden Hund zeigen lassen der auf meine Anforderungen gepasst hat, ohne Rassevorstellung. Zwei sind in Frage gekommen ein Collie Mix und ein Staff Mix. Ich mag Hunde mit viel Energie und es hat sofort gepasst also wurde es der Staff Mix. Jo mei, riesen Ego hab ich trotzdem keines.

Alle anderen Staffs die ich kenne sind übrigens recht Problemlos, wollte mit meine Beitrag nur sagen das es normale Hunde sind, mit allem was dazu gehört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe alle Bulldoggenartigen. Es sind wundervolle Hunde, alle miteinander. Vorurteile gibt es überall, ob gegen Sokas, Schäfer, Dackel, wasauchimmer.

Ich hätte gerne Bulldoggen, American Bulldogs, French Bulldogs oder andere Bullis gehabt, leider ist mein Mann rassist - oder ( seine Worte ) ästhet : er ist den Boxer gewöhnt... ;) - und wollte gerne beim Boxer bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wiedermal ein gutes Beispiel für unsere "Zweiklassengesellschaft". http://www.polar-chat.de/topic_76038.html Bei einem Listenhund wär das schon durch die Presse gegangen. Bei einem Pudelmix kräht kein öffentlicher Hahn danach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das hab Ich mir auch sofort gedacht, als ich das gelesen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ich auch.. sass nur gerade auf meinen Fingern..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein Hanni, ich hätte auch bei einem Soka geschrieben, dass ich nicht aufgrund der einseitigen Schilderung (der Pudelhalter kann sich ja nicht äußern ;) ,da nicht im Forum) nicht vorverurteilen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meinte ja auch nicht die User hier im Forum. Bei einem Listenhund wär sofort die Polizei angerückt und der Hund wär minderstens im TH gelandet.

Das hätte schon der behandelnde Arzt gemeldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast Du allerdings Recht! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...