Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
pauline07

Melania ist angekommen

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr alle,

seit nun gut vor einer Stunde habe ich meine Melania in Empfang nehmen dürfen. Alles hat ganz tolle geklappt - mein Problem ist ja das in der Nacht fahren, da tu ich mich ein bißchen schwer.

Im Moment liegt Madam bereits im Hundekorb nach einer Stange getrockneter Hundelunge - gleich mal den Test gemacht, wenn ich es ihr wieder wegnehmen will - und sie hat es mit Bravur bestanden.

Für Melania sind die Katzen kein Problem, sie ignoriert sie - für meinen Kater Joshi ist sie auch kein Problem - aber Moses hat ihr gleich mal eine gewatscht. Da muss ich jetzt in den nächsten Tagen höllisch aufpassen, dass da nichts passiert.

Mein Sir Henry - mein Irish Setter - hat gemischte Gefühle. Aber das kenne ich vom letzten Mal. Er muss halt jetzt wieder teilen, ab morgen nach gemeinsamen Gassigehen, sieht das dann auch gleich wieder anders aus.

Jetzt zu Melania selbst: Also ich wollte eine Irish-Setter-Dame, ca. 6 Jahre alt, Größe ist da so bis zum Knie und Setter sind eine schlanke Rasse. Und was habe ich jetzt: Einen Cocker-Mix, Größe bis Wade,, mindestens 9 Jahre alt und dick.... sehr lustig!!!

Ich werde sie lieben, egal wie sie jetzt aussieht. Sie gehört zu mir, sie sollte zu mir und das hat immer alles seinen Grund. Ich habe sie jetzt schon ins Herz geschlossen und ich habe das Gefühl, sie mich auch. Zumindest schaut sie mich mit ihren großen Kulleraugen sehr liebevoll an. Auf den ersten Spaziergang bin ich neugierig, ich hoffe, sie hält sich an meinen Rüden, dann kann gar nichts passieren.

Übrigens: Melania heißt übersetzt - Schwarz - nachdem sie das ja nun wirklich nicht ist, habe ich sie in Selina umgetauft - das bedeutet die Göttliche. Und das passt doch, oder?

Ganz lieben Dank nochmal an Fusselnase für ihr Engagement...auch wenn der Setter nun ein Cocker ist...zumindest von der Größe. Schau mer mal, ob da Setterblut fließt.

Euch alles Gute...pauline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das freut micht, dass alles geklappt hat.

Dass sie nur 45 cm hat, hatte ich dir aber geschrieben ;) . Und wir haben am Telefon darüber gesprochen, dass die Hunde "in echt" IMMER kleiner sind als man sie sich vorgestellt hat. Ich habe mir schon gedacht, dass du im ersten Moment "Huch, ist die klein" denkst und versucht, dich darauf vorzubereiten. :D

Aber sie wird dich schon um den Finger wickeln, und Sir Henry auch. Sie hat damit ja schon angefangen.

Die Setter in Italien sind wesentlich kleiner als in Deutschland. Meine Berta hatte auch nur um die 47/48 cm. Ist wohl eine Arbeitslinie.

Berta war übrigens auch dick, als ich sie bekam. Schau mal hier:

http://www.diamocilazampa.it/hanno_trovato_casa/2005/bella.html

Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit zusammen und freu mich schon auf Fotos! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ales Gute wünsche ich euch!

Und vergiss nicht, ein guter Hund hat keine Schulterhöhe!

Liebe Grüße

Antonia

ähm Fotos???????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde das unmöglich. Was soll das?

DU KANNST DOCH NICHT DIE FOTOS WEG LASSEN !!!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willkommen im neuen Leben, Melania/Selina! :)

Ich wünsche Euch allen miteinander eine gute Zeit und ganz viel Freude!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Neuzugang! :) Ich freue mich auf Fotos von der Süßen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hupps, da ist wohl was falsch angekommen. Ich wusste, dass sie klein ist, war lustig gemeint und nicht böse oder angreifend. Entschuldigung, falls ich das nicht richtig rüber gebracht habe.

Der kleinen geht es gut, liegt hier im Hundekorb und schnarcht vor sich hin. Ich habe mir auch schon ein bißchen italienisch beigebracht, vielleicht versteht sie das besser. Und die Stunde Gassi hat ihr auch sehr gut gefallen, sie war sehr schnell schlapp und die Wienerle hat sie lieber verbuddelt, als gefressen.

Schade, dass hier gleich was falsch verstanden wird, ihr kennt mich halt noch nicht. Ich würde niemals einen Hund nicht behalten, weil mir irgendwas nicht passt. Ich habe sogar einen Kater aus Spanien, der inkontient ist und hier alles vollpinkelt. Das nur mal zu meiner Person. ;)

Fotos morgen, habe noch keine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Im Moment liegt Madam bereits im Hundekorb nach einer Stange getrockneter Hundelunge -

:o :o :o

;)

Alles Gute für Euch und Melania/Selina in ihrem neuen Zuhause! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass Kerstin in Deinem Fall hinter Deinem Post eine echte "Beschwerde" vermutet hat...! :D

Aber Du würdest Dich echt wundern, was man manchmal so erlebt, wenn Hunde ankommen, die ein paar

Zentimeter kleiner/grösser sind, als angegeben war.

Und ich meine wirklich nur unerheblich...!

Oder die sonst nicht so 100 % den Erwartungen entsprechen.

Ich freu mich für die Kleine, dass sie bei Dir sein darf und bin sicher, Ihr werdet ein tolles Team und werdet noch viel Spass miteinander haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hupps, da ist wohl was falsch angekommen. Ich wusste, dass sie klein ist, war lustig gemeint und nicht böse oder angreifend. Entschuldigung, falls ich das nicht richtig rüber gebracht habe.

[...]

Schade, dass hier gleich was falsch verstanden wird, ihr kennt mich halt noch nicht. Ich würde niemals einen Hund nicht behalten, weil mir irgendwas nicht passt.

Um Himmels Willen, das hat doch keiner böse aufgefasst. Man liest doch deutlich heraus, dass du sie schon in dein Herz geschlossen hast.

Von mir aus war das nur so gemeint: "Siehste, ich hab´s dir doch gesagt!" ;)

Dewegen doch der dicke Grinse-Smiley!

Hier freuen sich doch alle mit dir. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ein Papillon ist angekommen

      Unser Louis ist da! Vor 24 Stunden haben wir ihn kennengelernt - inmitten einer Meute liebebedürftiger Papillons, die eigentlich alle mitwollten. Also haben wir nach einem Kaffee (Espresso, gut!), einer Stunde Unterhaltung und Übergabe von Ahnentafel und Kaufvertrag Louis auf den Schoss meines Mannes gepackt und sind heimwärts gerollt. Zu Hause angekommen, haben wir mit unseren beiden Anderen eine Gartenrunde gedreht und ihm dann das Haus gezeigt. Gottseidank war ja am Vormittag sein Körbchen geliefert worden - ein Volltreffer! Auch der Standplatz  zwischen Couch und Kommode, höhlenartig, wurde sofort angenommen. Louis ist wirklich eine Schönheit, aber wahnsinnig schüchtern. Er lässt sich problemlos anfassen und hochnehmen, freiwillig kommt er aber (noch) nicht. Er hat die Nacht im Körbchen verbracht und es war völlige Ruhe, gefressen hat er gut und stubenrein ist er auch. Mit der Großen hat er sich gleich verstanden, unser Prinzlein ist etwas aufgebracht, dass er nicht mehr der alleinige Throninhaber ist, aber nachdem er Louis gestern laufend angebellt hat, ist heute schon Ruhe. Wenn Seppi Louis zu nahe kommt, zieht er kurz die Oberlippe hoch - und siehe da, Seppi schweigt und dreht ab. Die Highlights - gestern abend kam Louis zu mir ins Bad, zu einer Tätigkeit, die man als Dame nicht weiter beschreibt, machte Männchen, gab Handkuss und zog mit einem Leckerchen ab. Heute ist er Herrchen im Sessel auf den Schoß gesprungen - wie eine Feder. An der Ängstlichkeit müssen wir arbeiten. Aber ich denke,alle sind guten Willens. Und vielleicht klappts auch bald mit ein paar Fotos - wenn wir unsere 14 Jahre alte Kamera erfolgreich überlistet und ihr ein paar Bilder abgerungen haben.

      in Hunderudel

    • Percy ist angekommen

      Hallo... Ich kann noch nicht viel sagen. Er ist nun erlöst. Ich melde mich

      in Regenbogenbrücke

    • Merlin /RinTinTin ist angekommen

      Hallo an all die Lieben,    die mich so wunderbar unterstützt haben als mein Schäfer so plötzlich verstarb und mit mir gelitten haben. Nun habe ich einen Hund vom Tierschutz übernommen und den wollte ich gern vorstellen:   Ein junger Schäferhund mit dem Namen RinTinTin aus Spanien, der angeblich so an die zwei Jahre alt sein soll. Schon als ich ihn abholte, war klar: Alles richtig gemacht...er ist ein liebenswürdiges Temperamentsbündel, das wieder Leben in die Bude bringt. Hier kam er sofort klar, ist absolut stubenrein und findet die Katze auch ganz toll, manchmal zu toll, dass der Kater dann das Weite nach draußen sucht ;-) soviel Stürmisches ist er nicht gewohnt... Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das Alter hinhaut: klar ist er nicht erzogen, dennoch hat er so dieses Typische Benehmen eines Junghundes von ca. einem Jahr und auch dieses Schlacksige-er ist auch (noch?) sehr schmal in der Brust-überhaupt ist er sehr dürr. man kann immer noch alle Rippen sehen....allerdings kann ich ja nicht zu übermäßig füttern-er muss ja vernünftig zunehmen. Alles in Allem war die Entscheidung wirklich gut-er lässt mich Pepe zwar nicht vergessen, aber er fordert soviel Aufmerksamkeit, dass ich gar keine Zeit habe für tiefe, dunkle Löcher,    Ich lade mal ein Foto hoch, welches ihn ganz gut zeigt-er ist meist so hibbelig, dass man ihn schwer klar auf ein Foto bekommt....   LG

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Ein Engel ist angekommen!

      nie hätten wir gedacht, dass wir nochmal eine andere Rasse möchten außer einen Labi. Aber es kommt immer anders als man denkt. Und XERON schickte uns einen kleinen Aussie Welpen. Nach 837 Telefonaten, gefühlten 1.243 Büchern, 4.293 Internetseiten haben wir uns entschlossen dem Aussie Welpen ein neues Zuhause zu geben. Er gehört zu uns, vom ersten Augenblick an war es klar, DER und kein anderer. Gut vorbereitet und bereit für das neue Projekt Australian Shepherd wird dieses 4-beinige Fellknäul, genannt LUKE, unserm Leben ab dem 26.11.10 wieder einen Sinn geben. DANKE XERON, WIR WISSEN DAS DU IHN UNS GESCHICKT HAST. WE MISS YOU EVERY DAY.

      in Hundefotos & Videos

    • Zweiter Hund ist im Haushalt angekommen ;)

      nabend zusamm hab gleich mal mehere fragen... also ich hab mir einen 2. Hund zugelegt,beide verstehen sich recht gut.mein rüde (2jahre) spielt gern mit ihr und beim Gassi gehen,achtet er auch auf sie. jetzt ist es so das ich Angst hab,das die kleine sich vielleicht zu sehr an meinem "großen" orientiert und die Bindung zwischen ihnen fester wird,als zu mit! schließlich bleibt Hund nunmal Hund und mag Artgenossen sicher mehr.worauf muss ich achten? dann bleibt meine kleine (11wochen,fanzösische Bulldogge) beim Gassi gehen,gern auf ihrem arschi sitzen und wartet ab.ich ruf sie dann,wenn sie kommt Lob ich sie und ab und an gibt Leckerei.wenn sie nicht kommt,Lauf ich weiter... dann legt sie den sturkopf ab ist das richtig? Tipps??? ich versteck mich auch gerne mal,damit sie ins grübeln kommt,klappt auch gut sie versucht auch,wenn ich mit meim großen Spiel,ihn zu strafen wenn er was bringt um ihn von mir fern zu halten.das kleine Monster mag mich glaub für sich das Wort nein und ab und an einkleidet tipser und sie versteht,das sie das nicht darf.richtig?! oder wie soll ich agieren? Thema Gassi... mit Leine herrscht ein reges durcheinander meiner großer läuft gut,nur die hin her hin her... klar Lauf ich auch mit ihr alleine.aber da ich mit zwei und keinen Führung am Anfang stehe,wie arbeite ich?! was ist da richtig oder falsch? sie bleibt auch gern mal sitzen,klar austesten und is ja noch alles neu.jedoch kann ich nicht immer nur alleine mit ihr gehen... danke schonmal für Rat ähhhh stop!!! was gibt's für Erfahrungen bei euch mit Wohnung aufm kopfstellen bei zwei hunde allein lassen ))

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.