Jump to content
Hundeforum Der Hund
segugiospinone

MARIA, die alte Bracke, hat es leider nicht geschafft!

Empfohlene Beiträge

22547045lt.jpg
 

Rasse: Bracke
Geschlecht: Hündin
Alter: geboren ca. 2002-2003

Größe: ca. 60 cm
kastriert? Info folgt (siehe Homepage)

Krankheiten: Tumore, evtl. gutartig, evtl. bösartig
Mittelmeertest (Leishmaniose, Rickettsiose, Ehrlichiose) folgt vor Ausreise,
auf Wunsch gegen Kostenerstattung auch früher

Impfung komplett vorhanden

Verträglichkeit:
mit Hündinnen: Info folgt (siehe Homepage)
mit Rüden: Info folgt (siehe Homepage)
Kinder, Katzen und Kleintiere unbekannt

 

22547044fo.jpg

Die liebe alte Maria wird seit geraumer Zeit schon bei Facebook fleissig geteilt ... doch teilen reicht Maria nicht ... denn niemand mag sie aufnehmen.

Dabei muss es doch irgendwo einen Menschen mit einem großen Herz für eine alte Jagdhündin geben, die vermutlich nicht mehr lange zu leben hat und die nicht einsam auf dem Zementboden des Tierheims sterben soll!

Bitte überlegen Sie, ob SIE einen Platz für Maria frei haben. JA, sie ist alt. JA, sie ist krank, aber sie hatte nun 12 Jahre Langeweile im Tierheim ... mittlerweile 2 Tumore und ist einer der ganz traurigen Hunde, die so sehr ein Zuhause verdient haben.

Die Tumore sind seit Monaten in der Größe stabil, da aber kaum profunde Untersuchungen durch einen Veterinär gemacht werden können, wissen wir nicht, um welchen Typ Tumor es sich handelt. Es können einfach nur gutartige Fettgeschwulste oder aber auch bösartige Tumore sein. Maria ist das egal, sie lebt damit, ihr bleibt ja eh keine Wahl.

Findet sich nicht doch noch die erträumte und ersehnte Familie für die freundliche Oma?
Keiner weiss, wie lange sie noch leben wird, aber für MARIA zählt jeder Tag und jede Woche!

Homepage von Maria: http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/maria/

22547046ie.jpg

Maria wird nur an eine Endstelle vermittelt.

Die Vermittlung erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag.

Wir suchen noch Paten und Spenden für die Futterkosten von Maria, für den Mittelmeertest und für ein Sicherheitsgeschirr.

Ansprechpartner für Maria ist
Stefanie Masso (Deutsche, in Italien lebend), per Mail über fanimasso@yahoo.de erreichbar.

Stand der Angaben: 15. Juli 2015

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:(

Was für ein Seelchen!

Ich würde es ihr so sehr wünschen, doch noch ein Zuhause zu finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha, Principessa hatte ich gesehen, Maria nicht. Es sind so viele tolle, alte Hunde dort *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, allerdings. :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die beiden Zicken hier würden ihr leider das Leben zur Hölle machen, sonst... :( ich hab sie aber mal per Email auf die Reise geschickt, und drücke jetzt die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maria war übrigens auch in meiner engeren Auswahl, aber ich habe von meinem Freund eine Obergrenze bekommen, und die lag bei 10 Jahren (was ich gut verstehen konnte, nach der anstrengenden Zeit mit Resa).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein aktueller Nachtrag von Fani:
 

Maria lebt seit 12 Jahren im Tierheim.
Sie hat nie einen Spaziergang gemacht, sie hat nie gutes Futter bekommen oder einen Keks.
Maria friert im Winter und hockt auf Beton im heissen Sommer.
Maria ist kein schöner Setter mit edlen langen Fransen oder irgend ein besonderer Rassehund.....Maria wurde früh als Jagdhund aussortiert und abgeschoben.
Niemand wollte sie jemals haben.
Ich weiss gar nicht, wieviele Menschen ihr Album geteilt haben, sehr viele.
Aber niemand hat den Mut und das Herz, ihr den Rest ihres Lebens noch zu gönnen in Würde.
......ein Tumor hat sich nun geöffnet. Die Fliegen plagen und Maria ist immer noch ganz allein.
Weil wir alle Schiss haben vor den Schmerzen.
Nicht vor Marias Schmerzen.....nein, vor unseren eigenen, weil es so weh tut, wenn der Hund, einmal aufgenommen...ach so bald wieder geht.

Es tut mir leid, Maria, wir haben niemanden für Dich gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maria tut mir wahnsinnig leid.

 

Wahrscheinlich würde sie vom Tempo her sogar zum Klimt passen, aber bei seinen Kosten kann ich mir keinen 2en Hund momentan leisten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber niemand hat den Mut und das Herz, ihr den Rest ihres Lebens noch zu gönnen in Würde.

......ein Tumor hat sich nun geöffnet. Die Fliegen plagen und Maria ist immer noch ganz allein.

Weil wir alle Schiss haben vor den Schmerzen.

Nicht vor Marias Schmerzen.....nein, vor unseren eigenen, weil es so weh tut, wenn der Hund, einmal aufgenommen...ach so bald wieder geht.

 

 

Das ist ungerecht. :(

 

Ich verstehe Fani, aber das allein ist nicht immer der Grund, so einen Hund nicht aufzunehmen oder nicht aufnehmen zu können. Es ist auch eine Zeitfrage, eine Platzfrage, eine Kostenfrage...

Aber ich verstehe, was in ihr vorgeht und dass sie sich allein gelassen fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.