Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
acerino

Adipositas-Sprechstunde

Empfohlene Beiträge

Bitter, dass es nötig ist, aber gut, dass es sie gibt:

 

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/uebergewichtige-tiere-ach-du-dicker-hund-1.3761483

 

Bin gerade bei facebook drüber gestolpert.

 

Gibt es sowas vlt auch in eurer Region?

Wie gehen Tierärzte bei euch damit um? Schon mal erlebt, dass der TA was dazu gesagt hat bei eurem eigenen Hund?

 

Meine TÄ hat zb damals, als unser früherer Hund definitiv zu dick war, gar nichts gesagt. Erst als es mir selber endlich aufgefallen war, sagte sie wie viel runter sollte und gab einige wenige Hinweise.

 

Nach meinem Empfinden sollte das viel stärker angesprochen werden. Die Frage ist, wieso wird es eher stiefmütterlich behandelt?

 

Ein wenig "gut im Futter" ist situativ sicher noch nicht das große Problem. Langfristig krankhaft Fettleibig aber schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Tierarzt war immer dahinter und hat mir damals bei Akuma - als er zu dick zu mir kam  - sehr viel geholfen (Bedarf ausrechnen, usw). 

 

Und genau deshalb bin ich immer beruhig, wenn er die Hunde abtastet und seinen Daumen nach oben gibt. :)

Er hat erst was zu ihrem Gewicht gesagt (auch dass Yoma mal Phasen der Unterernährung hatte), wenn er sie berührt hat.

 

 

 

Er ist bei Katzen auch sehr streng. 

 

 

 

Im Artikel steht, dass alle Hunden mehr fressen würden, als ihnen gut täte... ich kenne viele Hunde, die auch aufhören... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja fast nur jährlich in der Praxis. Sie schauen da recht streng , wie der Verlauf so ist und ermahnen auch.

Meines Erachtens sogar etwas zu streng, ich 'erlaube' Wega etwa ein Kilo mehr als die TÄ möchte, dafür ist sie nicht ständig hungrig, fit ist sie ohne Ende.

Ehrlich gesagt treffe ich nicht viele deutlich zu dicke Hunde, die kenne ich nur aus den Medien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatten wir bei unserer Niki auch so, unsere TÄin und unsere Physiotherapeutin haben uns jeweils unabhängig voneinander auf ihre 3,5 kg Übergewicht (was wir z.T. auf Aarons Tod und auf ihre Schilddrüsenprobleme geschoben haben) hingewiesen und uns einen Ernährungsplan ausgearbeitet. Heute hat sie wieder ihr Idealgewicht mit 25 kg :wub:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht mir genauso wie @Nebelfrei, was das mit den "dicken Hunden" draußen angeht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass es doch Tierärzte gibt, die da drauf achten!

 

Ich seh sehr viele Hunde, die zuviel drauf haben. Auch treffe ich oft Hundehalter die mir sagen, ihr Hund würde immer als mager und unterernährt betitelt, die ich persönlich einfach normal schlank finde.

 

Ich wohne aber auch in einem extrem frequentierten Bereich und treffe pro Spaziergang mindestens 10 Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich bin vorsichtig in der Bewertung,   es kann schon sein, dass ein paar "dicke Hunde dabei" sind. Ich kann das aber erst sicher sagen, wenn wirklich adipöse Hunde dabei sind, alles andere ist schwer einzuschätzen ohne Anfassen.

 

Bei meinen Hundem spürt man mit sehr leichten Druck die Rippen und die Wirbelsäule. 

 

Und ich liebe die Blicke der Leute, wenn Akuma im Sommer aus dem Wasser kommt und auf die Hälfte zusammenschrumpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, wenn man Windhunde gewohnt ist, schaut man anders. Wenn ich, sehr selten, einen sehe habe ich auch fast ungerechtfertigterweise, Mitleid.

Bestimmt kommt es auch drauf an, wo man rumspaziert. Ich treffe ja wenige und bin eher mitten im Wald.. eingefallen ist mir jetzt, dass ich am ehsten Bauernhofhunde kenne, die eher etwas zu dick sind (siehe Bild). Auf dem Hof finden sie wohl immer was zu futtern und haben vielleicht nicht soviel Bewegung. Andrerseits leben sie vor allem draussen, auch wenn es kalt ist, brauchen etwas Reserve und es ist Appenzeller :D drin, die haben immer Hunger.

Allgemein bin ich, wie bei Menschen, recht tolerant, was das Gewicht betrifft, solange sie rumrennen mögen.

 

30354405en.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Vhenan:

Und ich liebe die Blicke der Leute, wenn Akuma im Sommer aus dem Wasser kommt und auf die Hälfte zusammenschrumpft

 

Haha, kenn ich, und dann einmal schütteln und Wega verdoppelt sich,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jahaa!! 

 

Halbnasses Fell trägt am meisten auf, hab ich festgestellt. Da steht das kerzengerade ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.