Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Zurimor

Hunde und Treppensteigen

Empfohlene Beiträge

Hier ist ja seit einiger Zeit der Aufzug außer Betrieb und wir dürfen sieben Stockwerke die Treppen hoch und runter. Runter läuft sie inzwischen auch gut neben mir, hoch geht sie aber gerne mit Tempo und voraus. Ist es für Hunde leichter runter als hoch zu gehen? Und ist hochgehen mit Schwung leichter? Oder hat sie es einfach eilig nach Haus zu kommen? Weiß da jemand Bescheid?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß ja nicht, ob das für alle Hunde gilt: mir hat man nahegelegt: lass den Hund nicht Treppensteigen, bevor er ein Jahr ist ...

 

Was schwerer ist? Hmm, ich glaube runter ist weniger angenehm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Fricco:

Ich weiß ja nicht, ob das für alle Hunde gilt: mir hat man nahegelegt: lass den Hund nicht Treppensteigen, bevor er ein Jahr ist ...

 

Was schwerer ist? Hmm, ich glaube runter ist weniger angenehm.

Eine Alternative gibt es derzeit nicht, außer ihn runterschmeißen. Hochwerfen könnte allerdings schwierig werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So allzu viele Gedanken würde ich mir da nicht machen. Siebter Stock ist zwar schon krass, aber es geht halt nicht anders. Also gibt es da eh keine Diskussion.

Ich würde da aber schon gucken, sie in einem angemessenen Tempo laufen zu lassen. 

Aiwi rennt auch gerne rauf. Manchmal denke ich, sie kann gar nicht richtig Treppen laufen und hüpft lieber hoch :lol: Ist hüfttechnisch leider von Frauchen nicht gestattet :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Treppensteigen im Normalmaß ist auch im Wachstum nicht schädlich, solange nicht heruntergerannt wird- ihr habt allerdings echt viele Stockwerke... es gibt Geschirre und Tragehilfen, mit denen du den Hund unterstützen kannst. Besonders im Alter ist so etwas sehr nützlich, falls da aus irgendeinem Grund der Aufzug nicht funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist sie jetzt?

Hochlaufen gibt Mukkis. Runter ist doof, aber wenn sie neben dir geht, ist das auch okay...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab meinen Hund getragen, wenn Treppen zu bewältigen waren, sicherheitshalber. Unter einem Jahr war er auch noch nicht sooo schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner war ausschweifend und zu groß zu, Tragen....

Würde ich 7 Treppen nie schaffen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sammi hat 15,5 Kilo und muss seit ein paar Monaten alle Treppen selber laufen. Zuhause sind es zum Glück nur ein paar Stufen. 

7 Stockwerke könnte ich die nicht hoch tragen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@2010 91/2 Monate, hat inzwischen wohl so ihre 23 kg. Tragen ist nicht wirklich eine Option, zum Wiegen muß ich das machen, weil beim TA so eine olle Matte auf der Waage liegt, die da drauf lustig herumrutscht, fand Suhna gar nicht lustig als sie mit der Matte über die Waage rutschte.... Aber Treppen hoch und runter, keine Hand frei und die Sicht auch eingeschränkt wär viel zu gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Treppensteigen... Hund anschaffen?

      Liebe Hundefreunde!   Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um die Meinung/Rat von möglichst vielen hundeerfahrenen Menschen einholen zu können. Seit Jahren begleitet mich der Wunsch nach einem vierbeinigen Begleiter. Seit ca. einem halben Jahr beschäftige ich mich intensiv mit dieser Thematik...   ...der Knackpunkt bei der Sache: unsere (Partner und ich, beide mitte 30) Wohnung liegt im 3.Stock ohne Aufzug. Alle anderen Punkte für ein hundefreundliches Umfeld sehe ich eigentlich als

      in Gesundheit

    • Treppensteigen

      Hab ich eben entdeckt und finde ich sehr interessant zum Thema ob Treppensteigen tatsächlich so schädlich und gefährlich für junge Hunde ist, wie das allgemein angenommen wird: Mythos Treppe

      in Gesundheit

    • Shari und das Treppensteigen

      Mit ihren mittlerweile über 14 Jahren ist Shari ja nun nicht mehr die Jüngste, mehrere kurze 20 Minuten-Runden reichen ihr, leichte Suchspielchen, ansonsten liegt sie gerne im Garten herum wobei sie auch da oft tief und fest schläft.   Nun ist es so daß sie von Anfang an mit im Schlafzimmer schläft, dort hat sie ihre Kudde bzw. auch Cuby´s Kudde, da Cuby auch gerne mal im Nebenzimmer auf dem Gästesofa schläft.   Das Schlafzimmer befindet sich oben, 15 Treppenstufen sind da zu bewältigen (mi

      in Hunde im Alter

    • Ausgewachsene Hunde und Treppensteigen

      Hallo, nach einem Umzug wohnen wir jetzt in 2 Etagen. Meine Hunde düsen jetzt mehrmals am Tag treppauf, treppab - man muss ja schließlich auch immer und überall dabei sein Es sind nur kurze Treppen, dafür aber öfter !!! Schadet das eigentlich den ausgewachsenem Gelenken ?

      in Gesundheit

    • Treppensteigen - unmöglich?

      Hallo, Ich habe mich ja grade erst vor 2 Stunden hier angemeldet aber ich habe dennoch schon eine Frage. (Entschuldigung das sie etwas lang ist) Ich habe ja eine Hündin die 12 Jahre alt ist, das Problem bei ihr ist das Treppenlaufen. Ich hoffe diese Rubrik ist richtig, ich habe erst überlegt ob es mehr in "Hunde im Alter" passt aber irgendwie geht es bei mir mehr um das lernen... Ich weiß nicht ob jemand das kennt aber bei meiner Kleinen ist es so, dass sie eigentlich seit sie ein Welpe ist

      in Lernverhalten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.