Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Beißen und gebissen werden

Empfohlene Beiträge

Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kam im anderen Thread der Einwurf, oder besser: die begriffliche Formulierung auf, dass einer der Hunde an dem Vorfall möglicherweise "schuld" sei.

 

 

Ich möchte zu dem Thema nur einen kurzen philosophischen Gedanken einwerfen: kann ein Tier überhaupt "schuldig" sein?

Meiner Meinung nach bringt ein Tier nicht die Voraussetzungen mit, Schuld auf sich zu laden. Verantwortlichkeit, moralische Wertung, Verletzung von Gesetzen, Rechten und Sitten, alles menschengemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Juline:

Schuld auf sich zu laden. Verantwortlichkeit, moralische Wertung, Verletzung von Gesetzen, Rechten und Sitten, alles menschengemacht.

 

Vollkommen richtig.

Da wir aber halt Menschen sind, denken, werten und urteilen wir in menschlichen Kategorien.

Auch wenn ein Hund sich unserer Einschätzung nach "daneben" benommen hat.

Ich habe den leisen Verdacht, dass Tierverhalten weit weniger kompliziert ist als das, was unser Moral- und Wertesystem für uns vorsieht.

Auch so was, wo ich mir manchmal wünsche, doch lieber ein Hund zu sein...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Tier kann eine Situation "verursachen" - das ist ziemlich wertneutral und dürfte die meisten Vorfälle hinreichen beschreiben.

Für dieses Verursachen kann es dann diverse Gründe geben, die man zunächst auch losgelöst von "Verantwortlichkeit, moralischer Wertung, Verletzung von Gesetzen, Rechten und Sitten" diskutieren kann, um tatsächliche Ursachen zu erkennen.

Wenn man dann den Ursachen auf die Spur gekommen ist, kann man das Geschehen ja wieder im Zusammenwirken mit  "Verantwortlichkeit, moralischer Wertung, Verletzung von Gesetzen, Rechten und Sitten" betrachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Thread klagte aber doch die anderen Halter an...

 

Ich kann nur was zu "Gebissen Werden" sagen (wobei da natürlich gilt, dass ein Eingeifen bevor es zum Biss kommt immer besser ist).

-So schnell wie möglich eingreifen und sich nicht auf den Angreiferhundehalter verlassen

-So ruhig wie Möglich Trennen ohne zu reissen (Maulsperre mit z.B Stöckchen und Halsband zudrehen)

-So eindringlich und nachdrücklich wie möglich vermitteln, wie dringend der Hund von nun an kontrolliert werden muss ohne zu drohen

-So schnell es geht für positive Hundebegegnungen  sorgen

-immer Wunddesinfektion dabei haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist schon beides passiert, mein Hund wurde - für mein Verständnis - völlig unvorhersehbar und unerklärbar angegriffen und verletzt und umgekehrt hat mein Hund andere plötzlich viel zu heftig angegriffen (nach dem Maßregeln aus Eifersucht kam uns die viel kleinere Hündin 14 Tage später mit einem Verband um den Rücken entgegen: Hämatom) oder sie haben andere spontan gehasst - anders kann ich es nicht sagen -, weil sie einfach nur da waren. Da weiß ich bis heute nicht, wieso die fremden Hunde bei meinen auf der Hassliste standen oder was im Kopf der Angreifer vor sich ging. Ein Geruch oder die Art zu laufen? Unerklärliches kam in vielen Jahren aber nur wenige Male vor. Meine Hunde haben diese Angriffe auch selber nicht vorhergesehen, meine ich. Andere Attacken - egal in welche Richtung - hatten beide Hundeseiten schon vorher deutlich signalisiert, aber ich war zu blöd und hab nicht darauf reagiert. Der andere Halter hielt seinen Hund auch für harmlos, traf jedenfalls keinerlei Vorsichtsmaßnahmen. Aber mein Hund mied ihn und schaute weg, etc.

 

Hier laufen die meisten Hunde frei in der Feldmark herum und durften sich früher zumindest auch ohne Leine begrüßen und kennenlernen. So ein Angriff aus heiterem Himmel scheint eher selten zu sein, aber leider möglich. Eine Molosserbesitzerin erzählte mal sehr schockiert, dass ihr Hund die Katze der Familie angegriffen hätte, als sie gerade auf dem Balkongeländer balancierte. Aus dem Nichts heraus in ihren Augen. Ein Hund im Dorf, ein Foxterrier, wurde von einem neu zugezogenen Mischling totgebissen. Sie gingen gerade im Feld spazieren und die Rüden waren eigentlich schon fertig mit dem Kampf. Sie gingen alle schon weiter, wurde mir erzählt, als der viel größere Rüde plötzlich wieder zurück kam und den anderen mit einem Biß in den Bauch tötete.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ggf. auch einfach nix in Hundeforen schreiben. :ph34r: Als Snoti von Retriever Anton 2012 angegriffen wurde und dieser diese ziemlich hirnlose Aktion am Ende mit etlichen Verletzungen bezahlte (Fafnir fand es überhaupt nicht komisch, wenn jemand Snoti oder Tuuli blöd kam), hatte ich nur kurz in einem Forum mangelndes Mitleid mit Anton gezeigt.

 

Uiuiui...

 

(Anton ging aber danach den beiden sehr weiträumig aus dem Weg...)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das „locker“, solange der Hund nicht getötet wird (und das kann unglücklich laufen...), gehört das für mich dazu. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder so: ;)

vor 20 Minuten schrieb mikesch0815:

Nur noch Fotothemen... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Oder so: ;)

 

 

Ja, ich bekenne mich schuldig und werde gleich wieder... obwohl: Foto von Snoti nach Antons Idee gefällig?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe mein 1jähriger 2 Hund will meine alte Hündin beißen

      Habe vor 4 Monaten eine 8Monate alte englische Bulldogge zu meiner 91/2 jährigen englischen Bulldogge geholt und hatte außer ein paar Rangeleien das Gefühl das die beiden sich gut verstehen,bis auf heute. der Streit ging los wegen eines Schweineohrs das beide wollten und ich es dann meiner alten Hündin gab weil ihr die Kleine schon die ganze zeit alles weg nimmt und seitdem bedrängt die kleine mit stehendem kamm meine Emma und will sie beißen. Konnte es jetzt nur stoppen als ich die kleine in de

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.