Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Zwischen Wolf und Hund - Wie gefährlich sind Wolfshybriden?

Empfohlene Beiträge

Ich finde die meisten überhaupt (!) nicht schön... nichts Halbes und nichts Ganzes. 

 

Faszinierend? Was genau? 

 

Zudem tun sie mir wahnsinnig leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was wir ja überhaupt nicht sehen, bei unseren alltäglichen Begegnungen sind die Wolfshunde, die eben nicht zu händeln sind.

Die Wolfshybriden, die nur im "Hochsicherheitstrakt" dahin leben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es Schade das in dem Bericht mal wieder nicht klar differenziert wurde. Es ging ausschließlich um die früher AWH genannten Mischlinge. Leider kam es bei den Zuschauern so an das alles was auch nur ansatzweise nach Wolf aussieht mit in den Topf gehört auch die vom VDH anerkannten Rassen. Ich darf mich nun seit Wochen vor fremden Passanten rechtfertigen und wieder und wieder erklären, das ich einen Hund halte und keinen halb  Wolf. Der TWH ist und bleibt ein Hund , ein anspruchsvoller ohne Frage aber ein Hund der ein völlig normales Leben führen kann, wenn man denn als Halter auch die richtigen Lebensumstände hat. Das haben frühere Berichte deutlich besser gelöst, indem darauf hingewiesen wurde das man diese Mixe nicht mit den anerkannten Rassen verwechseln darf.

 

Mir käme auch kein sogenannter AWH, Wolfdog oder wie auch immer man sie gerade nennt ins Haus. Einem solchen Tier könnte ich nie gerecht werden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben nun in der Nachbarschaft einen tscheschichen Wolfshund. Gehört Deutschen. Der Hund ist durch mehrere Hände gegangen, weil er eben kein normaler Hund ist. Und das ist er auch jetzt noch nicht. Sein Verhalten erinnert zunächst an Wolf. Er ist aber auch kein Wolf, aber eben auch kein normaler Haushund. 

Der Hund  lebt draußen, hoch umzäuntes Grundstück. Er bellt und heult fast den ganzen Tag. 

Normale Spaziergänge sind wohl nicht möglich. Leute können auch nicht einfach zu Besuch kommen.

 

Für mich totale Quälerei, solche Tiere zu züchten. Es gibt massenhaft Hunderassen. Warum muss es ein Wolf-Hund sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb KleinEmma:

Warum muss es ein Wolf-Hund sein?

 

Passt zum SUV in der Vorstadt. Dazu noch Jack London im Bücherregal und ein Vintage Camel Trophy Blechschild an der Garage... ;) Back to nature!

 

so weit

Maico

Disclaimer: Halter von SUV ohne Camel Trophy Blechschild und Jack London Literatur im Bücherregal dürfen sich nicht provoziert fühlen. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Monique G. Wenn du einen anderen und differenzierteren Bericht kennst und zur Hand hast, kannst du ihn gerne hier einfügen. 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Such ich gern mal am Wochenende raus. @KleinEmma ich halte ja nun seit 2 Jahren selbst einen TWH, ich bin National und International auf Ausstellungen unterwegs und durfte mittlerweile einige TWH´s kennenlernen.

Ein wichtiger Faktor ist die Herkunft , es gibt auch unter der Flagge der FCI einige Züchter die übelste Vermehrer sind und die Welpen so aufziehen das sie absolut reizarm aufwachsen. Das ist meiner Meinung nach tödlich bei dieser Rasse. Hält man diese Tiere wie Wölfe bekommt man auch einen Hund der sich so verhält, davon wird dir aber jeder Hundehalter mit deprivierten Hund ein Lied singen können, das ist keine Spezialität des Tschechen. Beim TWH kommt dann halt noch die Anlage dazu Probleme nach vorn zu lösen, das Thema hat man aber ebenfalls bei den meisten Gebrauchshunden und eben das ist auch der TWH ein Gebrauchshund der vor nicht allzu langer Zeit zum selbstständigen Grenzschutz gezüchtet wurde.

 

Kann man mit einem solchen Tier nicht umgehen oder passen die Lebensumstände nicht hat man ein Problem und die von dir geschilderten Umstände.

Deshalb sollte man sich frühzeitig überlegen ob man sich einen solchen Hund anschafft und ihm mental , körperlich und finanziell gewachsen ist. Der worst Case muss nicht eintreten man sollte aber mit ihm Leben können.

 

Die TWH die ich kenne sind Hunde durch und durch, da ist nichts wölfisches. Ich kenne übrigens tonnenweise Schäferhunde die genau das von dir beschriebene Leben führen ohne das da mal ein Wolf vorbeigegangen ist. Eben weil der Halter sich vorher nicht klar war was es bedeutet einen Gebrauchshund zu halten und zu führen der eben nicht everybodys Darling ist ,dann das Handtuch werfen weil igitt macht arbeit und ist anstrengend und den Hund versauern lassen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mag alles stimmen, @Monique G.. Was ist denn der große Vorteil beim Wolfshund gegenüber anderen Hunderassen? Wer keinen Hund mit viel will-to-please haben möchte, könnte ja auch einen der als ursprünglich bezeichneten Rassen wählen.

Warum muss also eine neue Rasse erschaffen werden? Mal abgesehen von den ursprünglichen Zielen des Militärs. Und dann auch noch eine Rasse, die nicht für jeden 0815-Hundehalter geeignet ist. Dass es Probleme mit diesen Tieren gibt, ist ja nicht von der Hand zu weisen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau genommen sind doch die Halter bzw schlechten Züchter schuld an der Misere und nicht die Rasse an sich. 

Und es kommt auch keiner auf die Idee zu fragen warum es andere schwierigere Rassehunde geben muss. Da wird dann auch gesagt, dass das ein Gebrauchshund ist.

 

Das was die meisten doch stört, ist das die Wolf x Hund Hybriden existieren (stört auch zu recht), aber diesen schwarzen Peter aucg vernünftigen Haltern und Züchtern zuzuschieben finde ich verkehrt. Da ist es ja eben wahlose Vermehrung mit Deprivation. Wir hatten letztens so einen Thread wo das aufgeklärt wurde. Warum es jetzt einen neuen Thread gibt, verstehe ich irgendwie nicht. Aus dem alten konnte man viel Information gewinnen. Ich finde ihn nur leider nicht wieder, sonst hätte ich ihn verlinkt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich habe mich für den TWH entschieden, weil ich keinen anderen Gebrauchshund kenne der nicht zum überdrehen neigt. Ich mag die überlegte Art der Tschechen und ihre Eindeutigkeit. Bei einem TWH muss man nur einmal hinschauen um zu sehen wie die Stimmung gerade ist, da wird mit Leuchtreklame kommuniziert. Dazu kommt das wenn die Hunde gut sozialiert werden, sie psychisch unfassbar belastbar sind, weil sie in aller Regel nicht so reizoffen sind wie andere Gebrauchshunde . Newton pennt im Zweifel auch seelig mitten auf einem Marktplatz. Im Gegensatz zu meinem Border-Mix kann ich mit Newton 2 Monate täglich einen Marathon laufen und dann plötzlich entscheiden das es nur noch 1 Stunde Schleich Gassi geht ohne das die Sicherungen im Kopf knallen.

 

Wenn wir nur noch Hunde halten dürften die für 0815 Hundehalter geeignet sind, dann müssten wir aber einen großen Teil der Rassen verbieten. Der TWH ist im Übrigen seit 1999 im FCI anerkannt.

 

Die Rasse ist noch jung aber meines Erachtens geht es in Deutschland genau die richtige Richtung bei der Zucht was das Wesen angeht. Leider ist die Rasse eben durch ihre junge Geschichte noch nicht wirklich einheitlich.

 

Nachdem man ja zurecht viel über den worst Case spricht und hört hier mal ein Beispiel von der positiven Seite. Abby ist Newtons ältere Halbschwester August 2015 geboren, intakt, problemlos mit Menschen, unkompliziert mit fremden Hunden beider Geschlechter, bleibt 8 Stunden ohne jede Sicherung im Haus allein.

 

Die BH wurde Ende 2018 abgelegt, der Wesenstest Anfang 2018

 

 

Zugegebenermaßen war es viel Arbeit sie zu dem Hund zu machen, der sie heute ist aber auch Abby ist ein TWH und zwar so einer wie es das Zuchtziel vieler Züchter ist.

Ich empfehle immer sich die Hunde einfach mal anzuschauen und sich selbst ein Bild zu machen die meisten Züchter und Halter öffnen ihre Türen gerne auch für nur an der Rasse interessierte Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gefährlich bunte Leckereien?

      Guten Abend zusammen:) Ich hab da mal ne Frage  (was auch sonst)   Seit heilig Abend liegt in der Futterschublade eine Weihnachtstüte mit Kauzeugs für den Hund da rum. Ein Familienmitglied meinte es gut und hat es "mir" an Weihnachten geschenkt. Jetzt ist es nir so, dass an den kauzeugs so "schöne" grün und rot gefärbte Verzierungen sind. Ich meine mal gelesen zu haben, ich glaube auch in diesem Forum, dass man tunlichst die Finger von gefärbtem weihnachtszeig für hunde lassen sol

      in Hundefutter

    • Suche Wolf-lookalike-Rasse mit Wachhundkompetenz

      Hallo! Nun krieg ich wahrscheinlich gleich zum Erstpost eine Standpauke verpasst und ich verstünde es, aber dazu gleich genaueres.    Also, ich suche wie der Titel schon verraten hat generell eine Rasse, die in Körperbau und Markierungen/Farbton einem Wolf möglichst ähnlich sieht und dazu aber verlässlich auch mal auf mich + zukünftige Familie aufpassen kann. Habe bisher ins Auge gefasst: Husky - zu verspielt, British Timber Dog - keine Informationen zum Temperament gefunden, Nor

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Ausversehen mit dem Blitz fotografiert, gefährlich?

      Ist es gefährlich für die Hundeaugen wenn  man sie beim Fotografieren Blitzt? Denn ich habe vergessen, dass Blitzlicht auszuschalten als ich meinen Hund fotografieren wollte. Könnte mein Hund im schlimmstenfalls jetzt Blind werden, oder ist, dass Blitzlicht bei einem Handy, dafür viel zu schwach? Kennst sich hier jemand aus damit? Muss ich mir sorgen machen?

      in Gesundheit

    • Wie gefährlich ist das Fressen von Wildtierkot?

      Wir sind ja gerade im Urlaub in Südtirol. Auf einem Bauernhof mit Ziegen, Schafen, 1000 Hühnern und Pferden auf der Wiese. Zudem gehen wir auf den Almen spazieren, ich streife auch einmal abseits der Wege mit den Hunden.   Immer schon haben alle meine Hunde Menschenkot gefressen. Carlos mag auch durchaus seine eigenen Hinterlassenschaften als Frühstück am morgen zu sich nehmen.   Hier aber entwickelt sich der Aufenthalt zu einem kulinarischen Fest für meine Hun

      in Gesundheit

    • Fuchs und Wolf 2018

      Da ich mein Leben jetzt mit zwei pombärchen Teile, gibt es einen neuen Thread mit Fotos    Heute sind wir das erste mal zusammen gassi gegangen. Garou ist ein kleiner Flummi, der überall rüber springt wenn möglich (Leider nur Smartphone fotos )   Was da wohl im Wasser ist ?   irgendwas eckeliges    Spielen    Awwwwwww   Hallo   Er ist so müde, dass er es nichtmal ganz ins Körbchen geschafft hat 

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.