Jump to content
Hundeforum Der Hund
Yahema

Hund - Humpeln - Kreuzband(an)riss?

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Yahema:

Weißt du was so ein MRT kostet?

 

Durchschnittlich 600-700€, soweit ich weiß.

 

Ich drücke die Daumen, dass ihr bald zur Ruhe kommt und der Hund schmerzfrei wird.

Ich würde es wohl auch zunächst mit Schmerzmitteln probieren.

 

Evtl. auch mal an Blutegeltherapie denken, bei Arthrose oft sehr erfolgreich (Schmerzfreiheit über Monate).

 

 

edit

ein so hübscher Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Danke! :)

Ja hab schon überlegt, ob ich mit ihm mal zu einer Heilpraktikerin gehe

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal an alle,

 

Mein Hund ist jetzt seit über einer Woche schmerzmittelfrei.

 

Das Humpeln ist deutlich besser, aber nicht ganz weg... Besonders nach dem Aufstehen sind die Probleme noch da...

 

Wir waren gestern bei einer Physiotherapeutin, auf Rat meiner TA, sie meinte es könnte das Ilio-Sakral-Gelenk sein und möchte das nun behandeln.

 

Sie meinte aber auch, dass ich wenn ich Sicherheit wegen des Knies haben wollte auch einen Ultraschall in einer Tierklinik machen lassen kann.

Ich habe das auch schon gelesen, bisher hat aber kein TA mir dies vorgeschlagen...

 

Hat da jemand von euch Erfahrungswerte oder weiß es vielleicht?

 

Ich bin grade wieder absolut verzweifelt, mich belastet das ganze massiv :(

 

Danke!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das MRT machen, aus Erfahrung. 

Tomte  hatte 1000 Baustellen deshalb stand die Diagnose Kreuzbandriss hinten an.

 

Schlussendlich war es doch ab,problematisch es verstärkt auch Athrosen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • abwechselndes Humpeln nach dem Ruhen

      Hallo ihr Lieben,  ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll...vielleicht kennt jemand das Problem so oder so ähnlich.    Wir haben eine Kaukasen, Gin wird bald 3.🎂 Er ist von vorn herein sehr problematisch gewesen und hatte immer wieder Probleme mit dem Bewegungsaparat. Mit einem Jahr, musste er nach einem Bruch rechts eine künstliche Hüfte bekommen. Bei der Untersuchung damals, wurde festgestellt, dass er an seiner "Hinterachse" noch mehr Probleme hat... 😭 Verengung der

      in Hundekrankheiten

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Kreuzbandanriss OP: Wo und wann?

      Hallo an alle Leser,   ich besitze eine siebenjährige BorderCollie - Hündin, die es leider an den Kreuzbändern erwischt hat.   Kurz zur Hintergrundinformation: Border Coliie 7 Jahre ca. 20 kg sehr aktiv und fit bisher keine anderen Erkrankungen verdammt hart im Nehmen   Als sie vor circa einem Jahr den Anriss auf der linken hinteren Seite bekam, humpelte sie anfangs immer wieder mal, besonders nach dem Aufstehen. Auch ihr Bein begann sie beim Sitzen und Liegen abzuspreizen. Daraufhi

      in Hundekrankheiten

    • Humpeln ohne erkennbaren Grund

      Hallo,    der Hund von meiner Mutter (Basset, 2 Jahre) humpelt immer mal wieder. Damit waren sie auch einige Male beim Tierarzt. Vor ein paar Tagen (Donnerstag) haben sie ihn noch einmal ausführlich untersuchen lassen mit Rötgen und CT, etc. Dort hieß es, dass die Hüften für einen Basset gut sind, die Kniescheiben etwas weiter unten sitzen als bei einem normalen Hund was aber nicht problematisch ist oder Probleme machen würde. Außerdem könnte die letzte Bandscheibe der LWS irgendwann i

      in Hundekrankheiten

    • Humpeln - wir nun auch. Daumen bitte

      Hallo, jetzt sind wir auch dabei Ich habe Butsch gestern morgen auf unserem Acker laufen lassen (ich doof,weil Kaltstart - er ist voll losgeflitzt ) Nach 2 min. kam er wieder und konnte auf das linke Vorderbein kaum noch auftreten. Habe ihn dann gleich wieder mit rein genommen,alles abgetastet,gestreckt,gebeugt, er hat nur blöd geguckt und weggezogen wenn ich die Pfote in der Hand hatte. Am Abend war es immer noch nicht besser,er konnte noch weniger auftreten also bin ich so gut es ging

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.