Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kanae

Wie nützlich sind Kurzleinen?

Empfohlene Beiträge

Ich habe für Arvid einen, fand ich oft praktisch. 

Er läuft ja viel frei aber manchmal ist es wichtig auch zu signalisieren ,der Hund wird an der Leine geführt. 

Vielleicht sieht man das Thema Rücksicht  mit großem Hund auch anders.

 

Gerade las ich  nochmal  Mayas Geschichte, was wünsche ich den beiden das sie im Moment  keinem HH begegnen, dem seine Umwelt egal ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte für Lucky einen Kurzführer, um Lucky mal kurz irgendwo vorbei zu führen (deshalb heißt es ja auch Kurzführer :D :P ). Lucky lief ansonsten immer frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine sinnvolle Länge kommt wohl auch auf die Grösse den Hundes an. Wenn man schon ohne sich zu bücken das Halsband greifen kann, sind 50cm schon etwas mehr 'Freiheit', bei einem Dackel aind 50cm eher brutal :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit ganz kurzer Flexi ist es in etwa wie den Hund direkt am Geschirr zu führen, man muss sich nur nicht so bücken. Und das ist dann schon praktisch, wenn der Hund nicht den Ball kriegen soll, wenn irgendwelche Fussballd****** Parkflächen gerade wieder umfunktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Freefalling:

Das weißt du, weil... ?

 

Seh ich hier tagtäglich. Sobald der Hund einen Schritt nach links oder rechts machen will ist automatisch Spannung auf der Leine, daß sowas zu Leinenpöbeleien führen kann, ist ja kein Geheimnis.

Es gibt hier auch Hunde, die ausschließlich an extrem kurzer Leine geführt werden. Schließlich hat ein Hund bei Fuß zu gehen und auf die Art und Weise können Herrchen und Frauchen ganz ohne Arbeit stolz auf sich sein. Braucht kein Mensch und das Mißbrauchpotenzial ist riesig. Ist meine Meinung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Nicht weil ein Hund mal kurz geführt wird, wird er zum Leinenpöbler. Und du siehst die Hunde ja nicht 24/7. Kann doch sein, dass er jeden Morgen ins Auto gepackt wird und 2 Stunden ganz woanders frei läuft. 

2. Nicht jeder Hund, der an der Leine bellt, bellt wegen der Leine. Nicht jeder Hund an der langen Leine bellt nicht. 

3. Nicht jeder Halter, der keinen Kontakt zu Suhna erlaubt, ist ein schlechter Hundehalter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich  oute mich mal....manchmal kommt es zu keinem Kontakt, weil ich  zutiefst  keinen  Nerv  auf  den  anderen  HH habe. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, bingo.

Oder wenn ich schon weiß, dass meine wilde Hummel und ihr Verhalten nicht auf die wohlwollende Zustimmung des Hundes geschweige denn des HH treffen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier fast täglich wegen kurzer Leine:

 

“Oh du armer Hund, immer an der Leine. Darfst nicht mal laufen, ne?“

“Machen Sie die Leine doch einfach mal ab, trauen Sie sich mal was!“

“Das ist die Leine, nur die Leine. Sind Sie selbst Schuld.“

“Ohne Leine sind alle Hunde sozial. Oder beißt der?“

“Meiner macht nix, der ist lieb. Ach Ihrer? Ach du bist doch auch ein Braver!“

“Hört der nicht? Da müssen sie mal üben.“

“Ein Hund muss auch ohne Leckerchen hören.“ 

“Jetzt bettelt er wieder...“

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

All diese  Sprüche  sind  für  mich ein  klares  Indiz,dass  jemand  absolut  ahnungslos ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...