Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Kontakt zu Marc?

Empfohlene Beiträge

Hat sich überschnitten. Dann halt nicht liebe @benno0815 :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb sampower:

Hat sich überschnitten. Dann halt nicht liebe @benno0815 :P

Trotzdem danke für die Blumen, liebe sampower, wie wäre es denn mit Dir? Zwischen den Tracking-touren? 🤠

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin für @Renegade

Dann hat sie keine Zeit mehr für Diskussionen mit mir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht wirklich ob ich Mod sein wollen würde. Ich war das auf einer anderen Seite auch mal und kann dazu nur so viel sagen:

- Das Moderatoren-Team sollte nicht zu groß sein.

- Die Moderatoren sollten sich untereinander gut verstehen, aber auch bei anderer Sicht auf Themen zu Kompromissen bereit sein, wo beide Parteien Abstriche machen müssen.

- Die Arbeit sollte fair aufgeteilt sein, so dass man von allen Moderatoren gleich viel mitbekommt.

 

Ansonsten funktioniert so ein System nicht, es führt oft zu Streit untereinander und mit den Usern. Das schlägt nämlich gern in unfaire Behandlungen um.

In dem anderen Forum kam es dann irgendwann zu schwachsinnigen Intrigen, die entgegen des Forenwohls waren und nur auf Macht ausspielen aus waren. Sowas fänd ich hier extrem Schade und hab mich daher auch sehr wohl mit @Freefalling gefühlt. Selbst wenn man mit dir nicht einer Meinung war, hast du das nie in anderen Themen weitergeführt und eher ein neues Kapitel geöffnet. Solches Verhalten Lob ich mir.

Ähnliches Verhalten sehe ich eigentlich auch bei @KäptnKörk und @Ferun

Sowie @Annali

Bestimmt auch noch ein paar weitere, die ich gerade nicht auf dem Schirm habe. 

 

Wenn sich eine breite Mehrheit für mich findet, und das Team für mich gut aussehe, würde ich eigentlich gern mitmachen. Aber ich muss es mir trotzdem durch den Kopf gehen lassen, weil ich ebenfalls weiß wie manchmal auf Mods eingedroschen wird. Ich weiß nicht ob ich mein freies Schreiben mir dadurch einschränken möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KäptnKörk fände ich auch eine sehr gute Wahl.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und @Juline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin Verfechter eher unkomplizierter Moderation, die nicht begrenzt, aber deutliche Überschreitungen der Forumsregeln dann begrenzt.

 

Unscheinbare Moderation, soweit nicht erforderlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo sind deine Vorschläge von damals zu finden @Freefalling ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In PNs an Mark, die er seit Monaten nicht beantwortet hat? ;) Ich suche es nochmal raus. Glaube aber, es wurden alle genannt.

 

Ich will jetzt nicht beleidigt klingen. Aber hätte ich Unterstützung in Form von Co-Moderatoren bekommen, um die ich vor Monaten gebeten habe, hätte ich unter Umständen auch weiter moderiert, Mark. So war ich ziemlich alleingelassen und auch mein Wunsch nach Entgrünung wurde von dir seit Wochen ignoriert. Das find ich einfach nicht ok. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shyruka Dich könnte ich mir als Moderator auch gut vorstellen. Sogar mit Berufserfahrung  ;)

 

Mal im Ernst: Ich habe sowas noch nie gemacht und stelle mir das gar nicht so einfach vor. Man ist ja einerseits auch User und hat seine eigene Meinung, die darf man aber keinesfalls im Wege der Moderation „durchsetzen“. Gerade bei diesen 2,3 besonders sensiblen Themen, wo sich schnell zwei Fronten bilden, finde ich es wichtig, dass der Moderator kühlen Kopf bewahrt und - ganz wichtig - eine gewisse Neutralität. Ich finde @Freefalling hat solche fälle immer sehr schön gelöst. Einfach mal für eine Weile den Thread schließen bis sich die Gemüter beruhigen, oder ein kritisches Thema auslagern, damit man sich abseits der informativen Diskussionen die Köppe einschlagen kann,... 

 

Bei wirklich krassen Fällen, z.B. wenn die Meinungsfreiheit verlassen und die Grenze zur Schmähkritik überschritten ist, dann ist Moderation natürlich wichtig - aber hier funktioniert auch die automatische Usermoderation sehr gut, wie ich finde. Und so kontrovers oder hitzig und emotional hier auch manchmal diskutiert wird, ein wirkliches Eingreifen ist nun echt sehr selten nötig. Selbst Ermahnungen kommen nicht oft vor. 

 

Ich glaube schon, dass es hier im Forum auch „nur“ mit Usermoderation funktionieren kann. Trotzdem, gerade wenn @Mark beruflich so eingespannt ist, dass er wirklich möglichst nur noch die Updates einspielen kann, dann sollte es 1, 2 Personen geben mit Moderationsrechten. Alleine schon um falsche/missverständliche Threads umzubenennen, versehentliche Fehlposts zu verschieben oder wenn ein User möchte, dass „sein Thread“ geschlossen wird... Und natürlich „versehentliche Rechtsverletzungen“, z.B. Verletzung von Urheberrechten (hahaha, da kommt wieder der Jurist durch) - hier kommt auch eine Haftung des Seitenbetreibers in Betracht und da sollte schnell reagiert werden. Solche Dinge sollten schon gewährleistet sein.

 

Schließlich besteht ohne Moderation auch die Gefahr, dass Unmut bei den Usern aufkommt. Wenn so gar nichts mehr möglich ist (bzw. es arg lange dauert bis Moderationsersuchen umgesetzt werden), dann haben die User irgendwann das Gefühl sich in einer Art Geisterstadt aufzuhalten, das könnte schon dazu führen, dass sich einige zurückziehen und das wäre ja auch wieder schade.

 

Ich fände ein Team von 2-3 Usern gut. Und bei sehr kontroversen/sensiblen Themen (also wenn es mal wieder um Köppe einschlagen geht) wäre es schön, wenn die Moderatoren sich abstimmen und quasi eine gemeinsame Linie haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...