Jump to content
Hundeforum Der Hund
Karlotte

Carpe diem...

Empfohlene Beiträge

Das ist das beste Lebensmotto, dass ihr euch wählen könnt (und auch das, was wir für uns und Joschi gewählt haben..). Genießt jeden schönen gemeinsamen Moment und erfreut euch besonders auch an den "kleinen" Dingen im Leben (wenn das Fressen schmeckt, ein gemeinsames Bad in der Sonne, eine gemütliche Runde zusammen, oder einfach "nur" euer gemeinsames "sich-nah-sein").

Viele Dinge, die in den jüngeren Hundejahren "selbstverständlicher" für mich waren, sind mir heute kostbar und lieb geworden. Lassen mich bewusster "hinsehen" und all das wertschätzen, was Joschi uns "gibt". Wie oft halte ich z.B. inne und betrachte Joschi, wenn er schläft. Lausche seinem Schnarchen, beobachte ihn beim träumen etc. und erfreue mich einfach daran, dass er bei uns ist. Diese schönen Momente "stärken" für all die unschönen Momente, die sich leider immer wieder einschleichen werden.. 

 

Ich wünsche euch noch ganz viele dieser kleinen und wunderschönen gemeinsamen Momente. Genießt sie in vollen Zügen und alles erdenklich Gute für Jerry!! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denkt dran, melde Dich :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, werden hier schon die ersten Tür- und Tor-Bilder aussortiert...? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stelle hier doch keine aussortierten Bilder ein. 😇

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag


Unsere Wege führen einfach immer an Türen vorbei... 😉

 

20200607_080833.jpg.a2e11db663828280911d833fcea82f80.jpg

 

20200607_080738.jpg.9c5319e93018cf78815c710278147597.jpg

 

20200607_080719.jpg.0517a39ecac1810b4bd200829462a5e2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 1.6.2020 um 12:56 schrieb Karlotte:

Heute früh gab es wie jeden Morgen erst einmal Gymnastik: Nach einer Runde um die Burg hier im Dorf muss Jerry mindestens 25 - 35 mal über den Baumstamm gehen, immer leckerchenunterstützt und in 5er-Päckchen. Zwischendurch bellt er richtig motzig, weil es ihn nervt, dass er nicht nach jedem Klettern ein Leckerchen bekommt. 😉
Das ganze dauert höchstens 5 Minuten. Danach geht es noch an eine Bank, wo er die Vorderpfoten draufstellen muss und sich nach einem Leckerchen ein paar Sekunden lang strecken muss. Das mache ich höchstens dreimal. Manchmal ist er so gierig, dass er ganz auf die Bank klettert, was eher kontraproduktiv ist, weil er dann ja wieder runterspringen muss...

Schön dass er so gut mitmacht!

Beim Baumstamm: Steigt er erst darauf und dann darüber  ? Man sieht es auf dem Foto nicht so. Langsame Steigbewegung wäre ideal. Am besten mehrere hintereinander- ohne Daraufsteigen (also musst du nur im Park etwas umbauen....naja im Wald geht das auch...)

Bei der Bank: Ja , das kann ein Problem sein mit dem Hochspringen. :( Wenn er so weit hochkommt, dass er auf die Lehne von hinten seine Vorderbeine stellt kann man das ganz gut umgehen, ansonsten gibt es da wahrscheinlich auch bepflanzte große schwere Kübel wo er sich an den rand stellen kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Beim Baumstamm: Steigt er erst darauf und dann darüber  ? Man sieht es auf dem Foto nicht so. Langsame Steigbewegung wäre ideal. Am besten mehrere hintereinander- ohne Daraufsteigen (also musst du nur im Park etwas umbauen....naja im Wald geht das auch...)

Bei der Bank: Ja , das kann ein Problem sein mit dem Hochspringen. :( Wenn er so weit hochkommt, dass er auf die Lehne von hinten seine Vorderbeine stellt kann man das ganz gut umgehen, ansonsten gibt es da wahrscheinlich auch bepflanzte große schwere Kübel wo er sich an den rand stellen kann.

 

Bei Baumstamm steigt er nicht drauf, der ist eher zu schmal, und Jerry dafür zu wackelig: Er geht entweder Pfote für Pfote drüber oder springt drüber, was meiner Meinung nach nicht so gut ist, weil das wieder auf seine Arthroseschulter vorne rechts geht...

Das mit der Bank geht von hinten ist eher zu hoch, aber ich kann es an sich gut verhindern, dass er von vorne draufspringt, weil er es einfach auch nicht mehr gut kann.. Seine Hinterbeine sind wirklich schwach.

Vorgestern in der Physio hat die Therapeutin auch festgestellt, dass er hinten rechts gerade ziemliche Probleme hat. Sie hat ihn deswegen auch nicht ins Wasserlaufband gestellt.

Ich bin mir daher auch unsicher, ob ich die Baumstammübung im Moment überhaupt machen soll, weil er eben wohl Schmerzen hat und ich ihn nicht noch in den Schmerz hüpfen lassen möchte, auch wenn es noch so kleine Hüpfer sind... 😞

Heute habe ich die Übungen daher auch ausfallen lassen. Da mein operierter Fuß allmählich auch wieder etwas mehr Bewegung zulässt, werde ich wohl lieber die Spaziergänge etwas ausdehnen: keine Gewaltmärsche, aber eben etwas längeres gleichmäßiges Spazierengehen mit jeder Menge Zeit - auch zum Schnüffeln...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...