Jump to content
Hundeforum Der Hund
Melili

Würgt sich an der Leine!

Empfohlene Beiträge

Anja, wenn er wirklich ein Problem mit dem Geschirr hätte, dann würde ich Dir zustimmen. Aber das hört sich eher nach einem Durchsetzungsproblem an.... Der Kleine hat Meli gut im Griff - nicht bös gemeint! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Du!

Das gleiche Problem haben wir mit Maddi, Sie freut sich einfach zu sehr, wenn uns jemand entgegen kommt und man hat echt nur noch einen Flummy an der Leine der uuunbedingt da hinwill und alles andere im Kopf hat, als neben mir zu laufen.

Wir machen es dann immer so: NEIN... und ich stell mich dazwischen, daß Sie nicht mehr sehen kann. Meistens bitte ich noch die Leute, Sie bitte nicht zu beachten um Ihr verhalten zu bestätigen. Das Leckerchen bekommt Sie DANN, wenn Sie ruhig ist und mich ansieht.

Wir haben auch so einen Dickkopf, sei konsequent, setz Dich durch und gib ihm ne klare Anweisung, nein, aus... oder was Ihr nehmt. Bei uns bessert es sich nun langsam. Wenn Leute kommen blickt Sie mich an und wenn ich nix sage, verhält Sie sich normal.

Leider nicht, wenn andere Leute Sie locken... dann isse immer noch der Flummy an der Leine.

Ihr schafft das schon ;) Lass Deinem süßen Dickkopf nicht alles durchgehen ;) (Ich weiß ist leichter gesagt, als getan)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein kleines Teufelchen weiss echt, wie er's machen muss...

Dagmar, du hast das schon richtig erkannt, er hat mich in der Situation total im Griff. Bin teilweise wenn er dann vor der Tuer steht und nicht laufen will auch total ueberfordert, weiss nicht wie ich reagieren soll. Ist halt mein erster Hund, kann den grossen braunen Aeuglein noch nicht so konsequent standhalten... ;)

Naja, ab jetzt gibt's die naechsten Wochen nur noch Brustgeschirr - schluss, aus, basta!

Werd auch versuchen, mich zwischen Gizzy und andere Leute zu stellen, so wie Danny gemeint hat. Wird gar nicht so einfach, der Kleine ist so schnell und wickelt mich wahrscheinlich dann in die Leine ein... :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Meli,

klar können uns die Zwerge um den Finger wickeln - das wissen sie auch ganz genau. Und Du fragst sofort, damit sich da keine Wand aus Problemen aufbaut - find ich super!

Sei einfach konsequent, dann habt ihr es schnell im Griff. Gizmo wird es genießen, wenn die Entscheidungen von Dir getroffen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Meli, :winken:

das gleiche Problem hab ich mit Kuno auch :D:D:D

Der läuft bis zu einer bestimmten Stelle... und dann nix mehr..... :D:D:D:D

Ich würde Dir ja soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

gerne einen Rat geben, aber ich hab keinen :D:D:D:D

Liebe Grüße

Sabine und Kuno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Sabine,

das liegt bestimmt an uns Unterfranken!!!

Hab das Gefuehl wir haben Zwillinge als Hunde, Verhalten sich total gleich - sehen halt nur etwas verschieden aus! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Meli,

ja wir Unterfranken kämpfen immer mit dem Ruf,unfreundlich,humorlos und was weiß ich nicht noch alles zu sein.

Bist du deshalb soooo weitgeflüchtet?

Deine Süße ist abba viel kleiner als Kuno...Da ist das alles nicht soooooo schlimm.

Im Notfall einfach wegtragen.

Bei einem Labbi-Berner-Dogge MIX nimmt das spätenstends in drei Monaten andere Dimensionen an......Da brauch ich dann einen Kran ;)

Liebe Grüße

an Deinen Bock von meinem Bock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melili,

Manch Mal hilft tricksen. :yes:

Was hältst du davon ihm beides anzulegen, Halsband und Geschirr beim Spazierengehen?

Unter Umständen musst du dann vielleicht noch eine leichte zweite Leine mitnehmen, bis er sich gewöhnt hat. Die du lose an das Halsband machen kannst.

LG Hans Georg

Der Mensch hat das Sozialverhalten von Hunden tief greifend verändert (D. U. Feddersen - Petersen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, wir boesen Unterfranken... :D Also mir gefaellt's eigentlich sehr gut in Ufra, will auch bald wieder herziehen.

Ja, Kuno kann man nicht so einfach auf den Arm nehmen und mit ihm fluechten, da muesste man erst ein paar Muckis im Fitnesstudio aufbauen...

Aber ich bin ueberzeugt, wir schaffen das schon, die 2 Dickschaedel werden bestimmt frueher oder spaeter nachgeben!

Hans Georg, ich hab auch schon gedacht, ich kann ihn damit austricksen, ihm beides, Halsband und Geschirr, anzulegen. Aber sobald er das Geschirr anhat, will er einfach nicht. :heul: Da macht er dann 3 Schritte, so dass ich grad so die Haustuer hinter ihm zumachen kann und dann ist's aufeinmal aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melili,

Hast du es auch schon mit zwei Leinen probiert? ;):)

LG Hans Georg

Der Mensch hat das Sozialverhalten von Hunden tief greifend verändert (D. U. Feddersen - Petersen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund zieht an der Leine

      Hallo   Ich bräuchte einmal dringend eure Hilfe. Ich habe einen ca. 9 Monate alten Puggle Rüden (Beagel-Mops Mix). Dieser zieht draussen extrem wenn er was sieht wo er hin will. Für gewöhnlich habe ich keine großen Probleme mit einen ziehenden Hund, und bishher hatte ich meine beiden vorigen Hunde dieses auch mit etwas Geduld abgewöhnen können. Waren beiden kleine Hunde, wo man nicht viel Kraft brauchte zum gegenhalten. Doch jetzt habe ich das Problem das ich meinen Balu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine trifft auf meinen Hund mit Leine.

      Hallo,  wir sind neu hier und haben schon die erste Frage.    Wir das sind Gizmo Terriermischling, 5 Kilo leicht, 6 Jahre jung und ich, Gesine 24 Jahre alt :)    seit neustem wohnt ein neuer Hund in unserer Stadt/Dorf.    Gizmo ist meist immer an der Leine, da er meist auf andere Hunde eher unfreundlich reagiert. Nun haben wir heute zum 3. mal diesen Hund (x) getroffen. Beim ersten Mal lief X und nur hinterher. Auf sein Herrchen hat er null gehört. Gizmo blieb noch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.