Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flockenhund

Futterspende für Tierheim überflüssiger Blödsinn?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories :winken: ,

folgende Sache muß ich euch erzählen. Ich habe meinen Hund Flocke als er 1/2 Jahr alt war von Juniorfutter auf normales Futter umgestellt. Das war Mitte Juli diesen Jahres. Weil ich meist etwas größere Mengen Futter kaufe, um nicht dauernd wieder los zu müssen, sind einige Dosen Juniorfutter übrig geblieben. Soweit so gut.

Das erste "Erwachsenenfutter" mochte Flocke leider überhaupt nicht, sodaß ich auf eine andere Sorte umgestiegen bin. Und schon hatte ich noch mehr Dosen mit Hundefutter hier stehen, die ich nicht mehr gebrauchen konnte. :(

Da ich wußte, dass in einem Supermarkt in dem ich sowieso was zu besorgen hatte, ein Kasten steht, wo man Futtermittelspenden fürs Tierheim reinlegen kann, habe ich die Hundefutterdosen dorthin mitgenommen und gespendet. :) Guten Gewissens verließ ich den Supermarkt. Das war Ende Juli diesen Jahres.

Heute war ich durch Zufall wieder in diesem Markt. Und was sehe ich da? Die Dosen stehen immer noch im Spendenkasten. :( Ein 1/4 Jahr später!!!!!!!!! Zwar sind ein paar Sachen neu hinzugekommen, aber es waren definitiv meine Dosen, alle in Reih und Glied. Wie bestellt und nicht abgeholt.

Auf Nachfrage am Serviceschalter des Supermarktes sagte mir die Frau, dass das Tierheim Bescheid wüßte aber nicht zum Abholen kommt. Hallo, wie geht das denn? :motz:

Wieder zu Hause hab ich sofort das Tierheim angerufen. Die Frau am Telefon meinte, eigentlich fährt spätestens alle 2 Wochen jemand gucken, ob Futterspenden da sind. Auf meinen Hinweis, dass mittlerweile ein 1/4 Jahr um ist ohne dass jemand gucken war, meinte sie, das könne sie sich garnicht vorstellen.

Da war ich bedient. So was kann man doch nicht machen. Da fühl ich mich doch glatt vor den Kopf gestoßen und stelle mir die Frage ob das Tierheim die Spenden vielleicht überhaupt nicht braucht. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte diese merkwürdigen Kästen in manchen Supermärkten auch nur für einen richtig schlechten Werbegag, um gar Nicht-Tierbesitzer dazu zu animieren, das minderwertige Futter zu kaufen.

Hier landen sie sogar definitiv NICHT im Tierheim (keine Ahnung wo sonst), denn unser Tierheim nimmt keine Futterspenden entgegen, ob offen oder geschlossen, da nicht sichergestellt werden kann, dass sie völlig in Ordnung sind. Und für Abholaktionen aus Supermärkten fehlt zu Recht die Zeit und das Geld, damit kann anderweitig besser geholfen werden.

Wer gerne was Gutes tun will, darf dem Tierheim Spenden zukommen lassen, und wer gerne mit Sachmitteln spenden will, darf die gerne bei der Tiertafel abliefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zazie06,

beim besten Willen kann ich deiner Argumentation nicht folgen.

Ich halte diese merkwürdigen Kästen in manchen Supermärkten auch nur für einen richtig schlechten Werbegag, um gar Nicht-Tierbesitzer dazu zu animieren, das minderwertige Futter zu kaufen.

Was willst du mir damit sagen. Der Kasten ist doch definitiv unter Mitwirkung des Tierheim dort aufgestellt worden. Dann gehört es doch wohl zum guten Ton diesen auch regelmäßig zu leeren. Minderwertiges Futter hin oder her.

Außerdem steht so ein Kasten mittlerweile auch hier im Fr****pf. Und der ist vom hiesigen Tierschutzverein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Kasten ist doch definitiv unter Mitwirkung des Tierheim dort aufgestellt worden.

Ja, das könnte man meinen, und von daher verstehe ich, dass Du meinen Beitrag nicht ganz verstanden hast. Aber dem ist nicht so. Im besten Fall wurde dem Tierheim/Tierschutzverein mitgeteilt, dass er aufgestellt wurde und sie sich Futterspenden dort abholen können.

Lies Dir mal genau durch, was an dem Kasten steht, auch alles Kleingedruckte, und da wird nicht stehen, dass dieser Kasten dem Tierheim und Eurem Tierschutzverein gehört und er sich verpflichtet hat, alle Futterspenden abzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich plausibel an. :Oo

Ich werd auf jeden Fall morgen beim Tierheim und dem Tierschutzverein anrufen und nachfragen. Dabei hab ich doch nur nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt und wollte den Hunden im Tierheim helfen. Und dann sowas, man lernt halt nie aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

diese Käfige mit Futterspenden stellen die Tierläden eigentlich selbst auf und nicht das Tierheim. Das ist auch hier so. Die Läden warten erst bis der Käfig voll ist, dann erbarmt sich einer und bringt das ganze entweder zu einem der Tierheime in der Umgebung oder es wird in Kartons verpackt und ins Ausland geschickt. Dies habe ich selbst von einer Verkäuferin bei Z*** erfahren. :kaffee:

Wenn ich Futter spenden möchte bringe ich dies meistens direkt zum Tierheim. Diese haben es auch bisher immer dankend angenommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo !

Also wenn ich im Fressnapf oder sonst wo einkaufen bin wo solche Kästen stehen , schmeisse ich eigentlich immer was rein . Und dort wird auch regelmässig geleert . Und es kommt den Tieren zugute .

Lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und dann sowas, man lernt halt nie aus.

Ja, das ist echt fies und völlig gemein! Da will man eben mal nebenbei helfen und dann ist es nur eine Werbeaktion ....

Frag mal nach, ob Euer Tierheim/Tierschutz immerhin davon in Kenntnis gesetzt wurde und die Kästen gerne entleert und alles einsammelt. Wie ich schon sagte, bei uns landet der Inhalt der Kästen definitiv nicht im Tierheim!

Aber wenn ich den nächsten Kasten sehe, werde ich die Angestellten des Marktes auch mal löchern, wo das Zeugs denn dann landet und berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo !

Also wenn ich im Fressnapf oder sonst wo einkaufen bin wo solche Kästen stehen , schmeisse ich eigentlich immer was rein .

Lg Bine

Hab ich bisher auch fast immer so gemacht. Wenn ich Futter im Fr****pf hole, kaufe ich ein bisschen mehr und spende dieses in den Kasten. Aber jetzt kommen mir doch ernsthafte Zweifel. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Zazie06

Es stimmt schon was du sagst, die Tierheime können das Futter holen, müssen es aber nicht.

Aber dann sollen sie auch nicht rumtönen, das sie nicht wissen wie sie die ganzen Tiere satt

bekommen sollen...

Mir gings vor kurzem auch nicht anders als Flockenhund.Mein jüngster ist auch ziemlich

mäklig mit´m Futter, also bin ich mit den restlichen angefangenen Futtersäcken hoch zur

Greifswalder Chaussee gefahren und wollte sie dort als Spende abgeben.

Pustekuchen!!!!

Statt dessen wurde ich dort noch angemotzt, was mir denn einfällt "angefanges" Futter

spenden zu wollen.... :motz: So etwas nehmen sie nicht,könnte ja schließlich schon wer weiß

wie alt sein... :wall: Man war ich stinkig....

Aber egal, hab´s wieder mitgenommen und werde es demnächst zum Tierheim in Müggenhall bringen, die nehmen es immer mit Kusshand. :yes:

Tja, wer nicht will der hat halt schon/genug.... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...