Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cuddlie

Wie viel sollte ein Chihuahua-Welpe fressen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, mein Spiky ist nun 6 Monate alt. Und wir finden ihn eigentlich ziemlich dünn.

Seit dem er bei uns ist, hat er ca. 1000Gramm zugenommen. Und ist auch doppelt so groß geworden.

Er wiegt jetzt zwischen 1700 und 1800 Gramm.

Wir füttern nicht zu Zeiten, sondern er hat immer etwas stehen, weil wir wollen, das er zunimmt :(

1-2 Mal am Tag bekommt er sein Futter aufgeweicht mit frischer Hühnerbrühe und Fleisch.

Wir füttern Royal Canin.

Hat jemand auch einen Chihuahua und füttert per Gramm-Tagesrationen? :-) und kann mir sagen wie viel Gramm ein 6 Mon. alter Chihuahua essen sollte?

Ach, und er ist ein Mini-Chihuahua..

Danke schon mal =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach das doch nicht von seinem Gewicht abhängig, sondern vom Aussehen ;)

Lieber ein klein wenig zu dünn, als zu dick. Ist gesünder für den Hund.

Sieht man die Rippen?

Kannst du die Rippen beim Auflegen der Hand ohne Druck fühlen?

Hat der Hund, wenn du von oben schaust, eine Taillie?

Chis sind halt zierlich. ;) Und die meisten, die man auf der Straße herumlaufen sieht sind schlichtweg zu fett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stell doch mal Fotos ein. Nach deinen reinen Gewichtsangaben dürfte er gar nicht zu dünn sein. Nichts ist schlimmer als ein moppeliger Chi ;) Er wächst ja jetzt langsamer, wird dafür in den nächsten Monaten noch etwas kräftiger. Frisst er denn mit Appetit oder mäkelt er eher rum? Ist er fit und agil?

Ich würde vielleicht über ein anders Futter nachdenken aber das ist nun wirklich Geschmackssache. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sehen kann ich die Rippen nicht, spüren tu ich sie aber ohne Druck.

Was eben so schlimm aussieht, wenn er steht und man von der Seite schaut, ist es ein riiiesen großer Unterschied, die Rippen, dann geht es sehr weit rein, und dann kommt erst der Bauch.. Die Rippen und der Bauch sind überhaupt nicht auf einer Höhe. da ist bestimmt 2-3cm Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rippen & Bauch sollen nicht auf einer Höhe sein, sondern der Hund sollte eine Taillie haben ;)

Schau mal von oben und nicht von der Seite. Optimal ists, wenn man die Rippen beim Auflegen der Hand ohne Druck spürt.

Ein Foto von der Seite und von oben wäre aber sicher hilfreich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stell doch mal Fotos ein. Nach deinen reinen Gewichtsangaben dürfte er gar nicht zu dünn sein. Nichts ist schlimmer als ein moppeliger Chi ;) Er wächst ja jetzt langsamer, wird dafür in den nächsten Monaten noch etwas kräftiger. Frisst er denn mit Appetit oder mäkelt er eher rum? Ist er fit und agil?

Ich würde vielleicht über ein anders Futter nachdenken aber das ist nun wirklich Geschmackssache. :so
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=58731&goto=1194282

Ja, er ist fitt. Aber er rennt auch nicht auf Wiesen rum (weil er noch nicht abrufbar ist) deswegen wunder ich mich immer.

Nein, er ist nicht so besonders gerne. Nur Leckerlies. :D

Er holt sich zwar mehr mals am Tag dann ca. 7 Kräcker aber irgendwie wird der kleine Teller (Unterteller einer Tasse) nie leer (so hat man das Gefühl)

Ein 3kg Sack Kräcker hebt uns ca. 1 Monat und 1 Woche.

allerdings fliegt auch etwas mal raus, wenn es zu lange rum stand, oder bei seinen aufgeweichten, wenn er diese nicht alle gegessen hat oder man zu viel machte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, also ich kenne mich mit Chis nicht aus aber ich befolge auch kein "Gewichtsmaß" sondern ein Augen- und Tastmaß..

Wenn man die Rippen spürt (durch dickes Huskyfell), sie aber nicht sieht, ist es vollkommen in Ordnung. Mein Hund hat auch eine schmale Taille, ist aber nicht zu dünn.

Wie gesagt: Ob das für Chis genauso gilt, kann ich nicht sagen, jedoch stand bei den Infos nie etwas davon, dass es sich nur auf einzelne Rassen bezieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für einen Mini-Chihuahua mit 6 Monaten wiegt er aber viel *wunder* Nicht das ich die Minizuchten unterstützen wollte....aber es fällt mir auf.

Meiner ist ein Chihuahua-Mix, 13 Monate alt, also ausgewachsen und wiegt 2,3 Kilo.

Die Chis die ich von unseren Chi-Treffen her kenne sind auch alles keine Minis. Der Jüngste ist 10 Monate und wiegt 2,7 Kilo, ist aber auch echt groß.

Der Kleinste ist ausgewachsen und wiegt so circa 2 Kilo.

Deswegen wundere ich mich ein bisschen darüber, dass dein Spike ein Mini sein soll und jetzt schon soviel wiegt.

Ich kann dir zu der Menge für einen Welpen nun nicht so viel sagen, weil ich das bei meinem immer nach Gefühl und Augenmaß gemacht habe. Er bekam immer so nen guten Esslöffel Nassfutter denke ich.

Jetzt wiege ich immer ab und er bekommt Trockenfutter 10-20 Gramm und Nassfutter 50-70 Gramm, je nachdem wie aktiv er am Tag ist.

Sein Futter steht ihm aber nicht immer zur Verfügung, sondern er bekommt es nur von mir. Er ist aber auch ein sehr guter Esser und verschlingt alles in sekundenschnelle.

Gib ihm einfach ein bisschen mehr wenn er dir zu dünn erscheint und weniger wenn zu dick. Wenn du dir unsicher bist, dann frag deinen Tierarzt. Nicht dass du ihn fett fütterst >.< Es laufen schon genug mopsig-runde Chis herum.

Wenn er nicht gut frisst, schmeckt ihm vielleicht das Royal Canin nicht :Oo

Edit

Für die Nicht-Chihuahua besitzer mal die Rassengewichte ausgewachsener Chis, wenn euch das interessiert:

Als Optimal gelten 1,5 bis 3 Kilo. Tolleriert werden aber auch 0,5 bis 1,5 Kilo. Die sog. Minis und Teecup Hunde ... was ich nun gar nicht gut finde, aber das gibts eben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ein paar Bilder!

Obwohl es real ja doch anders aussieht ;)

post-21852-1406416494,66_thumb.jpg

post-21852-1406416494,69_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...