Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Hund von Hundepsychologin reißt Reh

Empfohlene Beiträge

wurde innerhalb allerkürzester Zeit "professionell" durch Kehlenbiss zur Strecke gebracht.

mit Kehlbiss getötet? Ja nee, is klar :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb wurde das Reh ja auch vom Förster erlöst. Oder habe ich da was falsch gelesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wobei, im Ernst. Mit Kehlbiss geht es nicht.

Ohne Handicap hate es der Hund höchstwahrscheinlich nicht erwischt. Und mit Handicap hätte es ohnehin getötet werden müssen.

Das schmälert aber in keinster Weise das jämmerliche Versagen dieses "Großmauls" in Sachen Hundeerziehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte ein Hund ein gesundes Reh nicht erwischen? Ich stand oft genug schon mit Reh Aug und Aug, weil die vor Panik erstmal erstarren und sich oft nicht mehr wegbewegen können. Wenn die sich dann erstmal wieder im Griff haben würde mein Hund sie nicht erwischen, aber den Schockmoment könnte ein passionierter Jagdhund schon ausnutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja Paige was soll man dazu sagen. Die Vorschreiberinnen habe ja schon einiges dazu geschrieben. Wer soll Ausbilden? Was soll gelehrt werden? Wie sollen die Prüfungen aussehen? Tausend Fragen die beantwortet werden müssen.

Dazu kommt das ja selbst Leute mit gelernten und geprüften Facharbeiterbrief arbeiten als wenn sie nie was gelernt hätten. :???:???

Zertifikate und Teilnahmebescheinigungen sind schon und gut aber Du liest hier selber was es Wert ist. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klopapier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Paige

möglicherweise hat sich das Reh beim Gejagtwerden verletzt und konnte deshalb vom Hund erwischt werden, vielleicht war die Umgebung einfach für den Hund günstiger, vielleicht war es auch nur ein dummer Zufall, oder, oder, oder.....

Trotz allen "vielleichts" hätte der Hund, ob von einer Hundetrainerin, -psychologin oder nicht das Tier nicht reißen dürfen! Selbst, wenn es vorher verletzt gewesen wäre und hätte erlöst werden müssen, dann ist ein Plattschuß schneller und gnädiger als die Panik bei der Jagd und die Verletzungen, die ein einzelner Hund einem Reh zufügt, bevor es endlich von ihm getötet wird.

Auch, Hunde nicht jagen und reißen zu lassen, hat mit Tierschutz zu tun!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Begriff "Hundepsychologe" allein klingt für mich nach jemandem, zu dem ich nie im Leben gehen würde, wenn ich einen problematischen Hund hätte.

Es gibt unendlich viele Scharlatane in der Hundeszene in letzter Zeit, auf allen Gebieten übrigens, inklusive Naturheilkunde, das ist wirklich unglaublich.

Ein bisschen was an Kontrolle bzw. Überprüfung würde nicht schaden - oder aber die Möglichkeit, auch im Internet frei und offen Erfahrungen austauschen zu dürfen, ohne gleich eine Abmahnung zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh Mann, das arme Reh, was mußte das durchmachen, nur weil da wieder mal jemand meint, Hunde zu verstehen...... :Oo

Selbst wenn das Tier zwei Beine gebrochen hätte und offene Wunden gehabt hätte, hat kein Hundehalter in Deutschland das "Recht" seinen Hund mal ebend "natürliche Selektion" spielen zu lassen!

Und sowas als angebliches Vorbild!

Aber eine staatliche Anerkennung des Berufes würde auch nicht viel ändern, Lehrer beispielsweise ist ja nun wirklich ein staatlich anerkannter Beruf und wie viele Flachpfeifen laufen unter denen rum!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62916&goto=1304313

=)=)=)

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin ,

@ Bärenkind :

Sei du selbst die Veränderung , die du dir wünschst für diese Welt !

Mahatma Gandhi

Wenn der (verständliche ) Zorn verraucht ist , bleibt dir nur dieses... :(

Der Markt für Hunde-trainer /-versteher /-psychologen /-therapeuten...etc. (incl. solcher

die es sein wollen ) ist eben noch relativ jung .

Doch auch hier wird irgendwann eine marktwirtschaftliche Selektion eintreten !

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund Reisst sich Kralle raus?!

      Hallo,  wir haben eine ca. 9 Monate alte Mischlingshündin aus dem Tierheim, bzw. ein Strassenhund aus Rumänien. Sie ist insgesamt nicht weiter auffällig (außer eine gewisse Scheu und Angst Fremden und Kinder gegenüber, an der wir noch arbeiten).    Mir fällt schon lange auf, dass sie hin und wieder mal an ihren Vorderbeinen "herumkaut". Bisher dachte ich, dass das einfach nur eine Marotte ist oder sie versucht sich irgendwelchen Schmutz aus dem Fell zu lecken oder zu ziehen. 

      in Gesundheit

    • Mala reißt meine Knochen kaputt

      Huhu ihr Lieben.   Ich brauche hilfe um meinem Mala endlich das Ziehen abzugewöhnen. Ich habe sie jetzt schon ein paar Jahre, davor lebte sie als Hofhund.   Bis jetzt habe ich alles mögliche über längere Zeit versucht: Be a Tree, umkehren, Schleppleine, sogar den Leinenruck, aber nichts hilft. Sie scheinbar völlig überreizt, nur am hecheln und am ziehen. Kommandos und stehen bleiben werden direkt mit lautem aufgeregtem Gejaule quitiert. Ich überlege schon, sie mich auf Inlinern ziehen zu la

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Läufige Hündin reißt aus

      Hallo ihr lieben! Ich hab mal eine Frage zu meiner 7jährigen Berner-Sennenhündin... Ich habe sie jetzt seit ca. 4 1/2 Monaten und eigentlich klappt alles super! Ich kann sie frei laufen lassen, sie hört gut und ist total lieb. Momentan ist sie läufig. Ich kriege die Krise!!! Sie fiepst den ganzen Tag! Und wenns nur der Tag wäre, könnte ich auch noch damit Leben... Aber sie macht es auch Nachts, so dass ich kaum noch schlafen kann Kann ich irgendetwas dagegen tun? Wenn ich sie streichel, hilf

      in Der erste Hund

    • Ballen reißt dauernd auf und blutet... :-(

      Also ich weiß leider den Namen dieses Ballen nicht genau. Ich meine nicht die Ballen an der Pfote sondern den über dem Gelenk. Meine Hündin hat sich diesen neulich beim Gassi gehen irgendwie verletzt und hat ziemlich geblutet. Wir waren nur auf einem schneebedekten Feld, weiß nicht wie das da passieren konnte. Die Schneedecke ist mittlerweile ja schon ziemlich hart, vielleicht hat sie ihn sich da irgendwie aufgeschnitten. Sind richtige tiefe Risse drinnen gewesen. Jetzt beim Frisbee spielen is

      in Hundekrankheiten

    • Lumpi reißt aus

      >>>Hallo ihr lieben Habe meinen Yorki jetzt über 3 Monate. Er ist 1 Jahr. Habe ihm schon sehr viel beigebracht was Sitz und Platz und solche Dinge angeht. Er ist auch äußerst lernwillig. Ich bin kein Freund von Hunde an die Leine nehmen. Wohne auf dem Dorf und lasse ihn am Liebsten frei laufen. Das gefällt ihm auch (verständlich=)...) Wo ich ihn neu gekauft habe ist er mir beim Gassi gehen nie von der Seite gegangen und hat immer geguckt wo ich bin. In letzter Zeit wird er immer fr

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.