Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Glück gehabt

Empfohlene Beiträge

Poah Maico - die Idee mit der Drohne wär ja witzig! :klatsch:

GsD habe ich keine Psychosen, sonst käm ich mir bestimmt verfolgt und überwacht vor.

Mein Bruder hat ein Faible für so Mini-Hubschrauber... hm... *grübel*...

Aber vermutlich tut es das Händi auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

GPS, alle Ortungsdienste und mobiles Internet einschalten. Dann weiß wenigstens der Geheimdienst wo du bist :D

Bzw die können bei den Amis nachfragen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die wissen doch sowieso wo ich mich rumtreibe wenn ich das Händi mithabe.

Oder muss man da GPS extra einschalten? *überleg*

Ich kenn das doch aus den Krimis: Ortung über ein Mobiltelefon ist Standard :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uiuiui, da hast Du aber wirklich ganz schön Schwein gehabt! :o :o

 

Der blaue Fleck geht wieder weg - gute Besserung dafür! :knuddel

 

Und wenn Dein Göga jetzt immer fleißig mitläuft, kann er ja das Handy tragen! ;)http://www.ebay.de/itm/like/281419074832?ul_noapp=true&chn=ps&lpid=106

 

 

 

Joey taugt auch nicht zum Lassie - dazu sind seine Haare zu kurz! :D Er würde zwar nachfragen kommen, was ich da unten zu suchen habe und versucht dann immer mit seinem Schädel unter meinen zu kommen, aber Hilfe holen würde er nicht! Es sei denn, es gibt irgendwelche Kaninchen mit Rettungssanitäterausbildung, die würde er dann ranschaffen! :P Nur ob die dann noch in der Lage dazu wären, den Job auszuüben, wag ich zu bezweifeln!

 

 

 

 

 

 

 

Für Senioren/Pflege-/Betreuungsbedürftige gibt es so was vom DRK, den Johannitern etc., aber so'n Ding für Jogger, Bergwanderer, Sport-/Radfahrer u.s.w. bzw. den normalen Outdoor-Bereich hätte doch was.

 

 

Wenn Du den Ausweis vorzeigst, kriegst Du den als Kassenleistung! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, dass alles gut ausgegangen ist! :)

Das hätte wirklich anders enden können.

 

 

Jetzt bin ich mir ganz sicher: mein Hund hat eindeutig keine Lassie-Gene. Nicht eines. NULL. Den hat das kaum interessiert, nur das heftige Keuchen und Stöhnen fand er... eigenartig "was macht sie für Töne, und warum?" Hmpf.

 

 Männer halt! :D  Lassie war ja schließlich eine Frau. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja mal ein Sturz gewesen, der den Namen verdient!

Alles an Dramatik drin, was es braucht:

Von der unbedarften Arglosigkeit davor bis zum Erstaunen darüber, dass wahrscheinlich nichts Substantielles am Chassis oder sonstewo fehlt  :D, danach!

Hoffe, die betroffenen Stellen werden bald komplett heile!

 

Ach ja - andere Sache noch:

Wie gedenkst Du nun mit Deinem Hund zu verfahren? Jetzt, wo Du weisst, wie er wirklich ist? Schon Trainingsansätze in Aussicht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie gedenkst Du nun mit Deinem Hund zu verfahren? Jetzt, wo Du weisst, wie er wirklich ist? Schon Trainingsansätze in Aussicht?

 

Ich würde sagen, dass Monika zukünftig nur so ----> http://4pfoten4u.com/mediapool/81/818306/resources/15581490.JPG   ausgerüstet zum Joggen geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse, Marisa! :klatsch:

 

Oder Knieschoner aus dem Inliner-Bereich? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen, dass Monika zukünftig nur so ----> http://4pfoten4u.com/mediapool/81/818306/resources/15581490.JPG   ausgerüstet zum Joggen geht!

 

Ha, Marisa - das ist ein sehr praxisorientierter Vorschlag, um Stürze zu vermeiden und den Hund in jegliches Geschehen einzubinden (*hähä*).

 

Aaaaber - das ist nicht die Richtung, in die meine Frage(n) abzielte(n).

 

Hierbei geht es um die persönliche Einstellung zum Partner Hund (i.d.F. Blaze) nach so einem Erlebnis und die Fragen:

 

- Ist es vielleicht normal, dass ein Hund so reagieren kann? Wenn ja - gibt es ausreichend Belege dafür (Prozentsatz aller Hunde, die auf Schmerzen und andere Probleme ihrer Halter gleichgültig reagieren)?

- Wie begegnet man seinem Hund von nun an im Alltag (Soforthilfemassnahmen)?

- Kann so etwas wieder vorkommen? Und wenn ja: Wie schlimm muss es dem Halter gehen, damit der Hund überhaupt mal mit Anteilnahme reagiert?

- Wird der Hund möglicherweise als Fortsetzung des Verhaltens mich demnächst als HH angreifen und verspeisen?

 

Ich könnte noch viele Aspekte in diesem Fragenkatalog ansprechen - aber man versteht, was ich meine, oder?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo findet ihr bloß immer die tollen Bilder her? - Ich wüßte gar nicht, was ich da als Suchbegriff eingebeb sollte. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.