Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Camping mit Hund (Umbau Auto zum Camper, Wohnwagen, Zelt, etc.)

Empfohlene Beiträge

Also wegen der Wärme der Schlafsäcke, Heizung etc würde ich mir bei Sommerausflügen keine Sorgen machen. Eher noch Lüftung ;) Gerade wenn man die Sachen ja nicht im Rucksack schleppen muss kann man mE besser noch eine Decke überwerfen.

Aber im Auto ist es ja bestimmt wärmer als im Zelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daune geht gar nicht !

Wir sind durchaus auch mal im kalten, nassen unterwegs.

Auch die Kinder, trotzdem käm uns Daune niemals in den (Schlaf)Sack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Generell kann man einiges gebraucht kaufen,man braucht für Mittel/Südeuropa keine Hightech sonstwie Funktionsausrüstung.

Ich schlaf auch eher mit zweiten Schlafsack oder jeder bekommt noch ne Decke.

Das Geldrauswerfpotential ist indem Bereich echt riesig.

Im Bus schlafen wir mit Hunden, allein oder die Mädels oder ,oder,geht auch ohne Ausbau; )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach.. wieso bekommt man hier eigentlich so oft das Gefühl aufgedrückt sich rechtfertigen zu müssen? Tu ichs.. tu ichs nicht... neee.. ich denk mir meinen Teil und gut ist´s.

 

 

Ute, wenn ihr eher im Sommer fahrt, dann braucht man wirklich nicht viel. Wir schlafen im Auto unter unseren normalen Bettdecken,

kann man im Zelt ja auch. Schlafen im Schlafsack muss man mögen. Ist ja schon ein bisschen ungewohnt.

 

Aber wollt ihr denn im Auto oder im Zelt schlafen, das hab ich jetzt nicht so eindeutig rausgelesen?

Es muss draußen schon ziemlich kalt werden bis man im Auto friert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum du dieses Gefühl hast ?Keine Ahnung.

Du findest es okay ,ich nicht.

Kann ja jeder seine Meinung haben,du musst überhaupt nicht erklären warum du Daune ok findest, aber damit leben das jemand (indem Fall ich) darauf hinweist das es für ihn nicht geht.

So ist das mit der Meinungsfreiheit :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich halte eigentlich nichts von Daunen aber der Daunenschlafsack ist schon top!

Gibt aber bestimmt inzwischen auch schon tierfreundliche Alternativen, die auch noch im Minusbereich ihre "Komfortzone" haben.

 

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Interpretier rein was du willst.

 

Ach so und nein, es ging nicht nur um die Daunen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also auf unserem Campingplatz muss man Klopapier mitnehmen (ist ja auch ein oller), auf allen anderen, wo ich (in Italien) war, auch.

Das und Mückenschutz, wenn davon was fehlt, dann bekomme ich Krise :D Alles andere sammelt sich so nach und nach an und ist nicht notwendig, dient aber der Bequemlichkeit (oder stellt sich als überflüssig raus).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch im Zelt den Schlafsack unten offen, ich hasse warme Füsse!

Nachtrag:

Hihi, ich schlaf im Zelt immer noch in meinem Halbdaunenschlafsack (unten Synthetik / oben Daunen), den ich vor 38Jahren beim Interrail dabei hatte.

Boahh, ich hätte nicht rechnrn dollen, mir wird fast schlecht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mandy ich bleib OT:) mir ging es überhaupt nicht um dich ,einen alten DaunenSchlafsack würde ich auch nicht wegwerfen .

Ich hab gerade meinen Sohn samt Campingkram einer Woche geholt, ich muss mal ihn fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab einen T5 und nutze ihn für Kurzurlaube auch als Übernachtungsmöglichkeit. Ausbau? Nein, danke, weil das Auto in erster Linie eben Auto ist und Urlaub zu selten vorkommt. Da rentiert es sich nicht das zusätzliche gewicht herum zu fahren. Ich hab allerdings bei der Planung meiner Hundeboxen daran gedacht, dass ich auch im Auto schlafen möchte. Sie sind hochgesetzt - ca. 45 cm. Hat den Vorteil, dass man vom Bierkasten bis zur Klappbox auch die Einkäufe problemlos in den Kofferraum bekommt und die Hunde trotzdem noch eine Boxenhöhe von ca. 80cm haben. Noch sind sie jung, noch können sie problemlos reinspringen und wenn sie alt sind, dann ist selbst der niedrige T5 Kofferraum ein Problem. Dann gibt es eine Rampe, die man unter der Box verstauen kann.

 

Ich hab den Boden mit Styrodur ausgelegt, dann liegt man angenehmer und es wird sicher nicht kalt. Darauf kommt eine dünne Luftmatratze. Da wir klein sind, reicht grob die Hälfte der Fläche aus, auf der anderen Seite stapeln sich Klappboxen mit dem nötigsten was man braucht. Größeres kommt auf Fahrer/Beifahrersitz bzw in den Fußraum - während der Fahrt in den Schlafbereich. Man ist schön spontan. Für längere Urlaube sicherlich nichts, aber für mal ein Wochenende vollkommend ausreichend.

 

Größtes Problem bei uns war nicht die Wärme im Auto - bei zwei Menschen und bis zu drei großen Hunden ist das vernachlässigbar. Aber die Luftfeuchte, vor allem wenn es draußen regnet und man deswegen nur bedingt lüften kann, weil es sonst ins Auto regnen würde..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Hund und Wohnwagen

      Guten Tag,  ich hadere mit mir und hoffe hier ein bisschen Beratung zu finden, zwei Tierärzte wurden auch schon gefragt und haben ihr Okay gegeben aber  vielleicht hat hier ja jemand praktische Erfahrung. Ich möchte in einigen Monaten dauerhaft in einen Wohnwagen ziehen, spare mir so eine Menge Miete und bin mobil, ABER: ich lebe mit einem vier Kilo schweren Hund zusammen, den ich selbstverständlich nicht im Sommer allein im Wohnwagen lassen möchte. Der Platz d

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Diskussionsrunde: Hund alleine im Auto

      Hallo Zusammen!  Ich würde gerne von euch wissen, wie lange ihr eure Hunde alleine im Auto lasst. Ich habe schon einige Beiträge diesbezüglich gelesen, allerdings zielen sie immer eher auf Extremsituationem ab, zum Beispiel den Hund 4-5 Stunden alleine im Auto lassen an mehren Tagen die Woche oder ähnliches.. Da sind natürlich alle Reaktionen total negativ, verständlicher Weise. Aber es war keine Diskussion auffindbar, wo es darum ging was für den Hund nicht nur zumutbar, sondern einfach no

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Auto

      Hi Zusammen, ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mi

      in Der erste Hund

    • Hund im Wohnwagen

      Unsere 7 Jahre alte Hündin jault immer, wenn wir sie im Wohnwagen alleine lassen auch nur kurze Zeit. So können wir nie gemeinsam in den Pool auf dem Campingplatz oder mal was Einkaufen gehen. An Kurzausflüge auch nur zu denken ist unmöglich. Dabei ist die Hündin nicht mal alleine im Caravan, ihr " Liebhaber " ein Zwergkaninchen ist ja auch noch mi auf Tour ( natürlich ohne Käfig). Die Beiden leben auch in unserem Haus sehr harmonisch zusammen Also hat jmd. einen Rat was

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.