Jump to content
Hundeforum Der Hund
Holo

Spaziergänge - wie oft und was macht ihr?

Empfohlene Beiträge

In der Regel morgens ein Spaziergang von 1-2 Stunden und in der Regel am späten Nachmittag oder Abend ein Spaziergang von 30-60 Minuten. Bei uns gibt es aber eher Ausnahmen als Regeln :D Wir haben keinen festen Tagesplan. 

Zwei Spaziergänge gibt es immer. Je nachdem wo wir sind und was so ansteht kommen andere Beschäftigungen hinzu, wie: Hunde kooperieren (ich wollte nicht spielen schreiben) mit anderen Hunden oder wir bummeln noch ein bisschen durch die Gegend und durch die Natur oder wir hängen einfach faul herum oder oder oder.

 

Bei den Spaziergängen gehen wir in der Regel einfach spazieren. Ich mache keine Hunde-Animation, sondern sie können schnüffeln, buddeln, laufen, gehen usw. 

 

Garten hatten wir bis vor kurzem auch. Da lief Emma aber selten ohne uns herum. Jetzt haben wir keinen Garten mehr und die Hunde liegen halt herum oder buddeln, schwimmen, schnüffeln usw. um uns herum, wenn wir draußen sitzen oder sonst etwas draußen tun. Sind wir nicht draußen, sind auch die Hunde drinnen und liegen faul herum. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig feste Zeiten habe ich auch nicht, kommt immer darauf an wie ich die Arbeit einteilen bzw drumherum bauen kann. 

In der Regel melden sich die beiden Senioren morgens schon teilweise um halb 4, Tür auf Hunde raus, Geschäfte machen, wieder rein. 

Die Jüngeren gehen alleine raus gegen 8, wollen dann aber auch gerne weiter schlafen. 

Erste Runde mache ich gegen halb 10 mit den Omi's, ca 30 Minuten, weit kommen wir nicht, weil natürlich jeder Grashalm untersucht werden muss. Manchmal baue ich Leckerchen Suchspiele ein. 

Danach gehe ich mit den Jüngeren normal 1 1/2 - 2 Stunden, falls ich frei habe auch 3 oder 4 Stunden. Auf dieser Runde mache ich auch viel mit ihnen (Hindernisslaufen und rumklettern im Wald, Dummy Training, Futtersuchspiele, ZOS, Kommandos üben, Verstecken spielen oder fangen... Einfach lustig, wenn wir alle zusammen rumflitzen oder über die Wiese rollen, Sozialspiele mit Zergeln oder die Hunde untereinander, manchmal treffen wir auch passende Hunde, die mitspielen). 

Dann gehen die Omi's noch kurz Pipi und danach ist für die Hunde Essen und Mittagsruhe! Stille wie in der Gruft, alles pennt... Zumindest alles was vier Beine hat, der Rest muss arbeiten. 

Nach dem schlafen gehen alle Pipi machen und die Abendrunde ist noch mal 1 Stunde für die Omi's, zwei Stunden für den Rest, da läuft alles entspannt, schnüffeln, spielen, nichts besonderes, mit dem Jungspund mache ich höchstens noch ein paar Kommandos, ein bisschen Leinentraining etc... 

Danach gehen sie nur noch Geschäfte machen, die Omi's um halb 11 und 1 Uhr, die anderen um halb 12...Heißt von 1.15 bis halb 4 kann ich schlafen... 

 

Dazu oder im Austausch gibt es dann noch ca zwei Mal im Monat für jeden Hund was spezielles, was ihm eben am meisten Spaß macht... Fährten, Inliner, am Rad laufen oder am Pferd, Hundewiese, Tricks lernen, Rettungsarbeit, Mantrailing... Je nachdem... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎15‎.‎01‎.‎2018 um 21:37 schrieb Silkies:

 

 

Ach ja, die Zeiten: Unter der Woche ca. 7.30 Uhr, 12.30 Uhr, 17.30 Uhr, 22.00 Uhr, 2.30 Uhr. Mit kleinen Abweichungen, was der Alltag so erfordert. An Wochenenden verschiebt sich das minimal, im Urlaub etwas deutlicher - die Abstände bleiben aber notgedrungen gleich.

 

Du gehtst jede Nacht um 2.30 Uhr mit deinem Hund raus ?:o

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.1.2018 um 21:20 schrieb Freefalling:

Größte Angst seinerseits übrigens: Dass das Kind Verhaltensweisen vom Hund abguckt. :lol:

Ach, solange du nicht den Hund stillst und dem Baby die Leine ranmachst ist doch alles in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.1.2018 um 21:46 schrieb Nebelfrei:

 

Glaubst du... und dann wird es nur schlimmer...

Und die Enkel kommen....Das ist dann noch mal schöner als die eigene Brut je war. Das sind die waren Schätze ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Garten ist unser Wohnzimmer.

Ich geniesse es schon sehr, nachts einfach die Tür aufmachen zu können, ohne vorher Hunde anzuleinen, weil diese, dem Fuchs hinterherjagen würden oder den Wildschweinen, oder sich auf der Strasse vors Auto werfen würden. Ja, meine Hunde sind unzivilisiert.

Unser Garten ist sehr gross, man kann Knochen vergraben und eine Woche später  um 02:00 morgends von träumen, mich wecken und diesen ausbuddlen gehen, während ich in Hemd  ohne Schuhe an der Haustür stehe und LEISE SCHREIE: KOMMMMMMMMM ENDLICH REIN!

Während 2 von dreien nach oben rennen, um sich mit dreckigen Pfoten auf mein Kopfkissen zu hauen...

Das sprechen die doch ab...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@2010 Hach ja, schön zu lesen das man nicht alleine ist....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Jiri:

Du gehtst jede Nacht um 2.30 Uhr mit deinem Hund raus ?:o

 

Jep, ist schon etliche Jahre her dass ich mal eine Nacht "ganz normal" durchgeschlafen habe. Aber was hilft's? Ich hab Ja zum Krümel gesagt, also wird auch ordentlich für ihn gesorgt, inklusive all seiner Macken und Probleme. Allerdings hat es schon auch seinen Grund, wenn ich sage, nach ihm zieht kein Hund mehr ein. Denn ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ich so was noch mal schaffen würde - und es kann einem niemand garantieren, dass man einen "normalen" Hund bekommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Silkies:

 

Jep, ist schon etliche Jahre her dass ich mal eine Nacht "ganz normal" durchgeschlafen habe. Aber was hilft's? Ich hab Ja zum Krümel gesagt, also wird auch ordentlich für ihn gesorgt, inklusive all seiner Macken und Probleme. Allerdings hat es schon auch seinen Grund, wenn ich sage, nach ihm zieht kein Hund mehr ein. Denn ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ich so was noch mal schaffen würde - und es kann einem niemand garantieren, dass man einen "normalen" Hund bekommt...

 

 

Bei aller Liebe, das könnte ich nicht und würde ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns fängt der Tag um 5.30 Uhr an. Mein Mann geht vor der Arbeit mit den Hunden nur zum Lösen raus. Dann gibt es Frühstück und die Hunde schlafen dann bis ca.10.30 Uhr. 

Gegen 11.00 Uhr und am Nachmittag gegen 16.00 Uhr sind wir jeweils ca.1 Stunde unterwegs. Am Abend  noch mal kurz zum Pippi machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nordiiiisch - Spaziergänge im Norden

      Vielleicht haben ja noch mehr "Nordnasen"* und drumrum Lust auf ein Treffen. Da könnte man sich ja hier zusammen finden und einen für alle gut erreichbaren Ort suchen um dann ein Treffen zu verwirklichen. Für das richtige geplante Treffen, wenn wir uns auf einen Ort geeinigt haben, würde ich einen seperaten Thread erstellen für Datum und Uhrzeit. Soll doch nicht nur der Süden und die Mitte schöne Treffen haben, wir im Norden können das genauso gut. Lasst uns dann alles mit einem "Moin"

      in Spaziergänge & Treffen

    • Virtuelle Spaziergänge durch ferne Städte und Stätten

      Ich fand diese Videos und Angebote interessant. Hier wurden einfach Spaziergänge durch große bekannte Städte mitgefilmt, die ich niemals so sehen werde, außer mal ganz kurz in einer Doku oder Reportage. Walking in Rio de Janeiro (Copacabana + Ipanema) Walking in Tokyo Shibuya at night   Es gibt ja auch Google Street View (ein paar Beispiele sind im com!-Artikel "Mit Google zu den Pyramiden von Gizeh"), aber das ist längst nicht so lebendig. Gizeh-Pyramiden bei Google Str

      in Plauderecke

    • Enzkreis Spaziergänge

      Hallo, kommt hier jemand aus dem Enzkreis und hätte lust, ab und an mit uns Spazieren zu gehen?  

      in Spaziergänge & Treffen

    • Spaziergänge mit Junghund

      Hallo, ihr Lieben. Mein kleiner Dackelino Bent ist jetzt 18 Wochen alt und unsere Spaziergänge haben momentan ein kleines Problem. Er bleibt andauernd stehen und starrt mich an, die Füße nach vorn, wie ein störrischer Esel. Manchmal klappt es mit Rufen, manchmal nicht. Lasse ich die Leine kommentarlos fallen und gehe weiter, folgt er schwanzwedelnd. Das will ich aber in der Stadt nicht machen, das ist einfach doch zu unsicher. Ohne Leine im Park geht es manchmal (außer man trifft auf Gänse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim aixopluc: DONNA, 4 Jahre, Mix - liebt lange Spaziergänge

      DONNA: Mischling, Hündin, Geb.: 07.2013, Gewicht 26 kg , Höhe: 61 cm DONNA kam als Fundtier zu uns ins Tierheim. Die ersten Tage zeigte sie sich ängstlich und versuchte vor den Mitarbeitern zu fliehen. Aber nach drei Tagen hat sie verstanden, dass ihr nichts geschieht und seitdem ist sie deutlich entspannter. Sie fordert sogar intensiv den Kontakt zu Menschen ein, indem sie ihnen den Kopf unter den Arm schiebt. Kinder dürften gerne in ihrer neuen Familie leben, denn sie mag alle Zweibeiner.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.