Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jenny2009

Hund alleine lassen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

das Thema allein lassen eines Hundes wurde wahrscheinlich in dem Forum bereits oft angesprochen jedoch habe ich keine passenden Antworten gefunden die auf meine Situation zugeschnitten sind, deshalb schreibe ich selbst einen Beitrag.

Ich besitze eine französische Bulldogge, er ist bald 5 Monate alt. Ich weiß dass es Welpen nicht allzu lange alleine bleiben sollten bzw. Eigentlich gar nicht, jedoch würde ich gern eure Meinungen zu meiner Situation hören:

Mein Arbeitstag beginnt morgens um 8 Uhr, d.h. Ich gehe um 07:30 Uhr mit meinem Hund Gassi, mein Freund verlässt gegen 9 Uhr das Haus. Er gibt unserem Hund einen Kong mit Leckereien und einen zusammengestellten Karton mit etwas Spielzeug. Ich habe einen Gassigeher beauftragt der um 11 Uhr mit ihm spazieren geht, mit spielen sind das ca. 45 Minuten bis 11:45 Uhr. Dann bin ich in meiner Mittagspause zu Hause von ca. 14:10-14:50 Uhr, gebe ihm fressen, gehe mit ihm spazieren und spiele mit ihm. Um 17:10 Uhr bin ich dann wieder zu Hause weil ich Feierabend habe. Danach gehe ich direkt mit ihm einen große Runde, gebe ihm sein Abendessen, übe mit ihm und spiele mit ihm ca. 2 Stunden. Danach wird gekuschelt. Ich habe eine Hundekamera und schaue regelmäßig wie es meinem Hund geht, am Anfang beschäftigt er sich mit seinen Spielsachen und isst Leckerlies aus seinem Kong und schläft dann die ganze Zeit. Mittwochs ist mein Freund zu Hause weil er da frei hat und samstags besuchen wir die Hundeschule und das Wochenende gehört sowieso dem Hund. 
Findet ihr das zumutbar oder was könnt ihr mir raten ?

6718471A-6011-43A4-B2E6-0D5BEA06AD1B.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau ist jetzt dein Problem ?

Wenn dein Hund das mitmacht ohne auffällig zu werden, hast du Glück gehabt.

Ob es ihm damit gut geht, ist dann noch einmal eine ganz andere Frage.

 

Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen einem meiner Hunde einen derartigen Alltag zuzumuten. Und ich hatte/habe immer erwachsene Hunde.

Aber das hast du dir sicher vorher überlegt, oder ?

 

Hätte ich einen Ganztagesjob zu dem ich keinen Hund mitnehmen könnte, hätte ich keinen Hund, sondern wäre wieder Gassigänger und Wochenend-Sitter.

Welchen Sinn macht es einen Hund zu haben, wenn ich nicht wirklich Zeit für ein Zusammenleben habe ?

Du willst ja sicher zwischendurch auch mal etwas ohne Hund unternehmen, musst zum Arzt oder einkaufen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das viel zu lange! Das sind ja 7 Stunden am Tag wo er alleine wäre und das ist ja nur die Arbeit. Also unbedingt Arbeitszeiten reduzieren oder für eine umfangreichere Betreuung sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allein ist der Hund an 4 Tagen von 9:00-11:00 / 11:45-14:10 / 14:50-17:00

 

Finde ich ok, oder gibt es Probleme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für meinen Hund wäre es schlimm, der kann gut allein sein, aber mehrmals hintereinander mit Unterbrechung geht nicht gut. Das ist aber individuell und bei scheint es zu funktionieren. Das schlaf- und Ruhebedürfnis eines Hundes ist eh ziemlich hoch und wenn dein Hund eure Abwesenheitszeiten jeweils dafür nutzt und nicht gestresst ist - und das scheint er nicht zu sein, sonst würde er nicht schlafen - dann finde ich es völlig ok und dann passt es für euch und bei euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, dass das Alleinbleiben in der Länge und Zusammenstellung für einen 5 Monate alten Hund zumindest grenzwertig ist.

Wie alt war der Hund denn als ihr in zum ersten Mal in dieser Art alleine gelassen habt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange der Hund keine Probleme macht, würde ich mir keine Gedanken machen. Jaro war tageweise in dem Alter an manchen Tagen schon länger alleine. Heute mit 1,5 Jahren muss er an manchen Tagen 8h alleine bleiben. Wobei er dank der Mietzekatzen und Vögel allerdings nicht wirklich alleine ist. Das dürfte durchaus einen Unterschied machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir trotzdem Gedanken darüber machen, was ihr macht, wenn er mal nicht mehr alleine bleiben können sollte. Ich werfe nur mal kurz ein: Pubertät. Dieses Hick und Hack wäre für meine Hündin auch unerträglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Annali:

Für meinen Hund wäre es schlimm, der kann gut allein sein, aber mehrmals hintereinander mit Unterbrechung geht nicht gut.

 

Ich denke, das ist auch eine Gewohnheit.

Wega ist fast nie viele Stunden allein, aber durchaus ab und zu mehrmals 2h pro Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Ich denke, das ist auch eine Gewohnheit.

Wega ist fast nie viele Stunden allein, aber durchaus ab und zu mehrmals 2h pro Tag.


Linnie kriegen wir nicht daran gewöhnt. Das zweite mal allein sein, stresst sie einfach. Für 10-15 Minuten ist es ok, aber dann wird sie gestresst. Einmal am Stück allein sein für länger geht dagegen völlig problemlos. Also 5-6 Stunden am Stück - alles gut, wird komplett verschlafen. Zweimal 1-2 Stunden mit 1-2 Stunden Pause dazwischen - Drama. Sie kann außerdem nicht im Dunkeln allein bleiben, da entspannt sie nicht. Darum ist das Zeitfenster in dem wir sie allein lassen können, im Winter viel kleiner als im Sommer. Aber das ist ok - wir passen uns da ihren Bedürfnissen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.