Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jacky126

Begleithundeprüfung - Wer prüft?

Empfohlene Beiträge

Hab mal wieder einige Fragen. Diesmal wegen der Begleithundeprüfung. Meine kleine ist ja jetzt auch ein Jahr alt geworden, (haa, ganz stolz bin :) ) und da ich bald nach Heilbronn ziehe habe ich mich nach einer geeigneten Hundeschule umgesehen. Ich muss sagen ich bin begeistert von der Hundeschule hier und ich werde mich dort höchstwahrscheinlich auch niederlassen ^^.

Also mich interessiert vor allem wer Prüft? Wird in einer Gruppe oder einzeln geprüft? Was ist ein absolutes no go? Kostet es etwas? Wenn was schief geht kann man wiederholen? Bekommt man als Anerkennung vlt. eine Urkunde :D? usw. usw. Kann gerne durch dinge die ich nicht wusste noch ergänzt werden :D .

Wusste leider nicht gleich wohin mit dem Thema, deshalb wenns stört, bitte verschieben. Danke an alle :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schubs ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann Dir nichts über Begleithundeprüfungen in Hundeschulen sagen, da dort nicht die Prüfungsordnung für VDH- bzw. international FCI-Mitgliedsvereine gilt.

Die mir bekannte ( ab 1.1.2012 geltende ) Fassung der Begleithundeprüfung findest Du hier: http://www.psk-sport-aktuell.de/Sport%20Infos/2012%20BH_VT.pdf

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einige Hundeschulen haben ja kleine interne Tests und Prüfungen zb nach Abschluss von einem Kurs oder sowas. Aber die richtige Begleithundeprüfung kannst du nur in einem VHD Verein bzw einem den VDH angeschlossenen Verein ablegen. Dort musst du auch Mitglied sein.

Die BH kannst du sooft machen wie du willst und brauchst ;) Kosten sind glaub ich jedesmal so um die 15-20 Euro...weiß ich aba nicht so genau. Zudem brauchst du noch ne Leistungsurkunde, wo das eingetragen wird, dass du die BH absolviert hast (besonders wichtig für die Leute, die später in den Hundesport gehen). Die Leistungsurkunde hat mich 12 Euro gekostet. Ach ja Sachkundenachweis muss man auch noch ablegen (das kostet aba nix extra). Tja ansonsten les dir am besten den Link oben durch da steht drin, wie so ne BH abläuft ;)

Ich trainiere auch grad fleißig dafür und hoffe so in 3-4 Monaten spätestens laufen zu können. Ich brauch die, weil ich mit meinem Hundi auf Agilityturniere will....

Axo es gibt noch nen Eintrag in die Leistungsurkunde, dann gibts meistens vom Verein aus ne kleine Urkunde und einen Pokal für den Tagesbesten also der mit den meisten Punkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Ablauf:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jemmily: Cool, ich drück dir ganz arg die Daumen! Wir mit unseren kleineren Hunden müssen zusammen halten ^^.

Ich hab mich eigentlich auch für die Begleithundeprüfung interessiert weil ich mit meiner kleinen auch Agility machen möchte.

Mitlerweile sieht es aber so aus das ich mich in die Sache verbissen habe weil mich keiner ernst nimmt mit meiner kleinen. Ich hab sooo lust die BHP usw. zu machen und alle möglichen Urkunden abzustauben was nur geht :D.

Jetzt ist es zu so einer ich zeigs euch! Ihr werdet noch sehen Sache geworden XD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hehe ja mit so nem kleinen Hund (meine ist ja auch nicht die Größte^^) ist eh vieles etwas anders. Zb kannst der Hund beim Fußlaufen nicht so eng am Bein gehen, wie ein großer Hund. Geht anatomisch und technisch einfach nicht. Das Motto "Schulter - Bein" ist hier eben anders zu interpretieren. Zumal mein Hund nen mini Ticken vor mir beim Fuß laufen gehen muss, weil sie sonst gar nicht hochgucken kann zu mir. Mit nem kleinen Hund ist das eben alles etwas anders. Allerdings können die das genauso gut.

Früher haben die BH ja meist nur große Hunderassen gemacht. Heutezutage durchs Agility und andere Sportarten hat sich das geändert. Auf manchen Plätzen wird man trotzdem noch belächelt, wenn man mit so nem "Kleinteil" die BH läuft ;) (kenn ich zb von einem SV Verein). Wär mir aber egal ehrlich gesagt.

Und letztlich besteht die BH auch nur aus "angelernten Tricks" finde ich. Allein der Vorsitz ist eigentlich, meiner Meinung nach, eher etwas unnatürliches. Die meisten Hunde meiden so eine starke, frontale Konfrontation. Und diese "Tricks" lernen macht Spaß :) Ok Agility macht meinem Hund und mir noch mehr Spaß. Aber mir gehts halt darum mit meinem Hund was zusammen zu machen und ein Team zu sein.

Ich finds gut, dass du mit deinem Hund was machen willst, egal jetzt was. Viele unterschätzen so kleine Hunde. Ich denke, deiner wirds auch Spaß machen :) Und mach es für dich und deinen Hund und nicht für wen anders ;)

Mir ist das wurscht ob ich beim Agi aufm Turnier was gewinne, ob ich iwann mal aufsteige oder sonstwas. Da hab ich nicht so den Ehrgeiz. Ich weiß dass es meinem Hund Spaß macht und mir auch. Es ist super für uns als Team und das ist mir das Wichtigste! Wenn ich sehe, wie mein Hund sich freut, wenn sie sieht dass es auf den Agilityplatz geht, dann kann man sich einfach nur mitfreuen :D Und sie gibt sich immer so ne Mühe und will alles richtig machen (ganz so viel Motivation beim BH Training ist nicht zu erkennen aba wir arbeiten dran hihi...Vorsitz ist bisher ihre Lieblingsübung).....

Achso noch als Tipp: Schau dir die Trainingsmtehoden an, wenn du die BH machen willst. Einige Trainer machen das Fußlaufen zb übers Futtertreiben. Ist bei nem halbwegs großen Hund sicherlich ne gute Methode. Bei so Kleinteilen wie unseren ist es ziemlich schwierig muss ich sagen. Ich bin deswegen (war aba nicht nur der Grund) woanders zum Training, wo wir alles über den Clicker gemacht haben. Mein Hund lernt dadurch weitaus nachhaltiger und es sitzt sicherer, weil sie es sich selber erarbeiten muss. Und es ist weitaus Rückenschonender :D 50 Schritte im Krebsgang laufen macht keinen Spaß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich bin deswegen (war aba nicht nur der Grund) woanders zum Training, wo wir alles über den Clicker gemacht haben. Mein Hund lernt dadurch weitaus nachhaltiger und es sitzt sicherer, weil sie es sich selber erarbeiten muss.

Das kann ich mit meiner kleinen leider auch nicht machen da sie vor dem Klickgeräusch erschreckt. Ich habe auch mit meiner kleinen den Verein wechseln müssen weil der damalige Verein einfach nicht zu meinem neuen Hund gepasst hat. Mein Rotti war dort damals gut aufgehoben, aber für meine kleine war das nix.

Natürlich will ich die Begleithundeprüfung für mich und meinen Hund machen. Der tolle nebengeschmack ist nur der Arschtritt an die Leute die meinen das ich das nicht hinbekomm. Meinen Hund Circushund, das st doch kein Hund usw. betiteln.

In dem neuen Verein hier darf man leider soweit ich das jetzt verstanden habe leider noch nicht am Agility teilnehmen ohne BH. Macht ihr das noch Parallel? Ich denke auch das meiner das Agility mehr spaß macht. Allein deshalb weil man zusammen richtig viel Spaß haben kann. Und sie ist sowieso ne biltzschnelle. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf.

Ich will hier allerdings nochmal von vorn anfangen, ganz von vorn. Wieder in die Welpenspielgruppe usw. das sie endlich lernt das sie keiner beißen wird. Manchmal muss man halt einen Schritt zurück machen um nach vorne zu kommen ^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, wie ich mitbekommen habe, gibt es viele Hundeplätze, die ohne eine Vereinsmitgliedschaft den Hund inklusive den Besitzer nicht zur Prüfung zulassen oder so ähnlich. Gibt ja viele Hundebesitzer, die "nur" zu angebotenen Kursen den Platz besuchen und nicht die normalen Trainigszeiten nutzen, zumindest auf "meinem" Hundeplatz dürfen solche Teilnehmer dann keine Prüfung absolvieren..... Keine Ahnung, ob das veraltete Maßstäbe sind, oder ob das normalerweise so praktiziert wird. Ich für meinen Teil bin eingetreten und gehe nicht nur zur Junghundestunde, sondern mittlerweile auch zu den normalen Trainigszeiten und fange demnächst auch mit Fährte und Schutzhund an. Joss ist zwar knapp ein Jahr ( am 30. Mai hat er Geburtstag ), aber da ich das alles locker angehen möchte und keine großen Vereinsambitionen habe oder auch Prüfungsambitionen, habe ich mir und ihm Zeitgelassen :) Außerdem ist er als Groeni sowieso als Spätentwickler "degradiert" :) :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

So, wie ich mitbekommen habe, gibt es viele Hundeplätze, die ohne eine Vereinsmitgliedschaft den Hund inklusive den Besitzer nicht zur Prüfung zulassen oder so ähnlich. Gibt ja viele Hundebesitzer, die "nur" zu angebotenen Kursen den Platz besuchen und nicht die normalen Trainigszeiten nutzen

Worauf war das jetzt bezogen?? Check ich grad nicht ^^. Meine kleine ist am 26.04 ein Jahr alt geworden. Also soweit ich weiss darf man sowieso erst mit 15 Monaten frühestens die BH machen. Ich kenne allerdings auch keinen Verein wo man die BH machen kann ohne im Verein Mitglied zu sein :??? .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeverein Berlin City für die Begleithundeprüfung

      Um die Begleithundeprüfung machen zu können muss man ja in einem VDH/DGV Verein Mitglied sein. Ich suche einen Verein in Berlin City (also z.B. Charlottenburg, Tegel, Kurt-Schumacher-Damm, Tiergarten, Spandau u.ä.) wo 1. Training für die BH statt findet 2. Man die BH machen kann 3. Man Vereinsmitglied werden kann - denn sonst darf man ja nicht starten.   Bei 2 Vereinen waren wir schon, trainieren konnte man dort auf die BH, aber nicht Mitglied werden. denn die meist

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundeführerschein bzw. Begleithundeprüfung

      Hola forum-amigos:   in einigen Bundesländern ist ja mittlerweile der Hundeführerschein eingeführt worden. Denke das in der näheren Zukunft andere Bundesländer nachziehen werden.   Meine Frage:  ich bin mit meiner Hündin im Hundesport tätig und habe 2015 mit ihre die Begleithundeprüfung bestanden. Irgendwann hatte ich mal gehört das die bestandene Begleithundeprüfung als  " Ersatz " für den Hundeführerschein gilt so das diese Hundehalter keine ( zusätzliche ) Hundeführerschein-Prüfung ablege

      in Plauderecke

    • Vorher Begleithundeprüfung sinnvoll?

      Ich habe es mal aus unserem Video und Fotothread kopiert.. Huhu ihr lieben, Bin mal wieder da und dachte ich berichte etwas von uns.. Ja, was soll ich sagen? Ich bin momentan viel im Zwiespalt vielleicht sagt ihr mir mal eure Meinung.. Ich wollte mit Pebbles ja gerne RO machen. Wir sind ja auch zum Verein und haben es nun 2-3 mal mit gemacht, und ich stelle da doch nach und nach fest , das die Grundlage des sehr guten Fuß gehen doch noch nicht so vorhanden sind und ich stelle gerade fest, d

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Begleithundeprüfung?

      Hi, wer von Euch hat sie gemacht oder wird sie noch machen. die Begleithundeprüfung?   Ich halte sie für sinnvoll, habe sie mit allen meinen Hunden gemacht, und wir trainieren schon ein wenig dafür und mein Vukanier soll die Prüfung im Frühjahr machen.   Und wenn ihr sie schon mal gemacht habt, die BH, wie sind Eure Erfahrungen, hat sich Euer Hund schwer- oder leicht-getan?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Endspurt Begleithundeprüfung

      Ich habe schon paar Anläufe gehabt, aber immer war kurz vorher dann ein Klinikaufenthalt oder ein Bruch. Iim April wollte ich auch laufen udn brach mir  nach Generalprobe  den Zeh so doof, das ich Schiene tragen musste, heute bin ich froh drüber    Seit Mai hatten wir in unseren Hundesportverein eine BH Gruppe wir waren bis zu 13  Teams aber nur 10 die eigentlich meistens da waren   Zuerst hatte ich voll bammel vor dem Trainer, ich bin halt ein schisser udn er bildet normal die Schutzhunde a

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.