Jump to content
Hundeforum Der Hund
La Fee

Mischlinge von Schäferhund - Border Collie

Empfohlene Beiträge

Ich suche Infonationen zu Mischling Schäferhund - Border Collie

Wir bekommen wenn die Hündin einer Bekannten letzte Woche gedeckt sein sollte einen Schäferhund - Border Collie Mix. (War ein Unfall)

Nun erklären mich einige für bescheuert.

Dieser Mix wäre ….

  • sehr schwer zu erziehen

  • sehr aggressiv

  • bräuchte viel Auslauf

  • kein Hund fürs Haus

  • usw.

Ich werde noch bekloppt über diese Vorurteile oder ich da was dran?

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Explosive Mischung von Menschen die nicht fähig sind auf ihren Hund aufzupassen. Würde ich nicht unterstützen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorurteil? .... Hmm .... nichts davon kann man ausschließen, aber nichts davon muss zutreffen. 

 

Schwer zu erziehen kann jeder Hund sein wenn man nicht weiß wie.

Aggressiv kann ebenfalls jeder Hund sein (werden).

Viel Auslauf sollte jeder Hund egal welcher Größe, Rasse etc. haben.

Hund fürs Haus kommt darauf an, großer Hund - kleines Haus kann Probleme geben muss aber nicht,

 

Für mich persönlich wäre dieser Mix nichts. Ich habe aus dieser Mixtur noch keinen Hund gesehen, der wirklich annähernd "normal" wäre. Liegt vielleicht an den Hunden die ich hier so kenne, schreckt mich aber sehr ab. Da gibts die jagenden Hütehunde und die hütenden Schutz-u. Wachhunde. Nee keine Mischung die mir gefallen könnte. 

 

 

 

Unfall? Warum? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • sehr schwer zu erziehen

  • sehr aggressiv

  •  

  • kein Hund fürs Haus

  •  

 

So ein Quatsch !!!

Kannte mal einen - das war ein Spitzen-Hund !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Explosive Mischung von Menschen die nicht fähig sind auf ihren Hund aufzupassen. Würde ich nicht unterstützen

 

Meine Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder die einen solchen Mix gewollt produzieren, um noch einen Nebenverdienst zu haben  :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein nein ....

sie war mit der Schäferhündin im Garten (ein riesen Garten) und dann ist der Border Collie des Nachbarn über dem Zaun gesprungen. Und zack drauf war er bevor sie die Hündin erreichen konnte. Die Hunde kennen sich von klein auf . Der Nachbar war auch nicht sofort zur stelle und da man deckende Hunde nicht auseinander zieht ist es halt passiert.

Und ich finde es nicht gut gut wenn da schon von Anfang an so ein scheiß Geantwortet wird da hat man schon echt keine Lust mehr mehr was zu schreiben.

 

Vorurteil? .... Hmm .... nichts davon kann man ausschließen, aber nichts davon muss zutreffen. 

 

Schwer zu erziehen kann jeder Hund sein wenn man nicht weiß wie.

Aggressiv kann ebenfalls jeder Hund sein (werden).

Viel Auslauf sollte jeder Hund egal welcher Größe, Rasse etc. haben.

Hund fürs Haus kommt darauf an, großer Hund - kleines Haus kann Probleme geben muss aber nicht,

 

Für mich persönlich wäre dieser Mix nichts. Ich habe aus dieser Mixtur noch keinen Hund gesehen, der wirklich annähernd "normal" wäre. Liegt vielleicht an den Hunden die ich hier so kenne, schreckt mich aber sehr ab. Da gibts die jagenden Hütehunde und die hütenden Schutz-u. Wachhunde. Nee keine Mischung die mir gefallen könnte. 

 

 

 

Unfall? Warum? 

 

Also zurück zum Thema...

Also das Haus von uns ist mit seinen 210 Quadratmetern groß genug denke ich und Garten ist auch noch dran. Ich arbeite zu Hause und die Tiere sind immer um mich rum.

Spazieren kein Problem!

Wald und Wiesen vor dem Haus geh ja eh 4 mal mit unsere Schäferhund Appenzeller Hündin raus.

Die brauch ja schließlich auch Bewegung und Arbeit. Nun ja Snoopy schafft nur noch mini Strecken.

Von Schäferhund - Appenzeller sagt man auch solche Horror Sachen aber unser Maus ist top.

Hat zwar einen hohen Schutz und hüte trieb aber mit Arbeit und Training klappt das super. Sie ist ausgebildet bis zum Schutzhund und lässt sich in jeder Situation abrufen.


Ist denn hier keiner der einen Schäferhund - Border Collie Mix hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einen Schäfer-Border. Riesen Tier, über 40kg und eine Seele von Hund.

Bisschen Schutztrieb, den Border hält er komplett versteckt.

Sicherlich überhaupt kein Maßstab, seine Geschwister sind ganz anders.

 

Will sagen - alles kann, nichts muss. ;)

 

Im Übrigen gibt es auch für Hunde die "Pille (Spritze) danach" .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frag mich ja, ob das wirklich so durchdacht ist, beide Rassen können ja auch vom MDR-1-Defekt betroffen sein, soweit ich weiß... hat man sich bewusst dagegen entschieden, die Schwangerschaft abzubrechen? Wurden die Eltern gesundheitlich "noch nachträglich" getestet? Gibt es für alle Welpen Abnehmer? Wissen die Besitzer, wie man Welpen richtig aufzieht? Denn die ersten Wochen können großen Einfluss auf den Hund später haben.

 

Wie dem auch sei, ich lese den Blog einer Trainerin, deren Hund diese Mischung ist. Der Hund ist sicher kein "Monster" und ich mag ihn sehr, aber bei diesen Rassen muss man glaube ich schon etwas wissen, was man tut, die Eigenheiten kennen, etc. Da gibt es schon Eigenschaften, die glaube ich eine brisante Mischung ergeben können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun kann bei einem Mix alles Mögliche herauskommen,

ich halte mich mal zurück mit Prognosen.

 

Ein Kumpel von mir hatte allerdings einen DSH x Border Collie Mix,

und das war ein wahnsinnig kluger, lernbegieriger Hund,

mit so viel "Will to please" wie bei keinem anderen Hund,

den ich kenne.

 

Eher unsicher als selbstbewusst, nahm einen dieser Hund mit

seinem sanften Wesen, aber gewaltigen Lernwillen und Lernvermögen, sofort für sich ein.

 

"Hoggett", so hieß der Hund, hätte mit seinen Tricks auftreten können.

Er konnte rückwärts gehen und dabei rechts oder links abbiegen,

mit einem Hut im Fang zu Passanten gehen und um Spenden bitten, 

ach, tausenderlei Sachen.

 

"Hoggett" war großartig und wenn er einen Daumen gehabt hätte,

dann hätte er schreiben gelernt und studiert, haben wir mit den

normal-sterblichen Hunden immer gesagt.

 

Das heißt natürlich nicht, dass alle BC X DSH Hunde so werden müssen,

aber der eine den ich kannte, war ein Traum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Geschwister gesucht, geb.19.09.2011, bunte Border Collies von Ahmesbach

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Geschwistern von meiner Maus. Und zwar ist sie vom 19.09.2011von dem Züchter Herrn Scholz ( bunte Border Collies von Ahmesbach) aus Ludwigsau- Ersrode. Habt ihr selber welche von ihm oder kennt ihr jemanden der einen hat? Bis jetzt waren wir sehr erfolglos mit der Suche Wir sind mal gespannt ob wir hier Glück haben. Liebe Grüße, Corinna

      in Wurfgeschwister

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.