Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nadja1

Nach München nun Ansbach ?

Empfohlene Beiträge

Heute Nacht zufällig bei 'ntv' gesehen und als Randzeile eingeblendet:

 

Explosion vor'm Eingang eines Musikfestivals in Ansbach.

Mehrere Verletzte, 1 Toter/der Attentäter 1 Syrer.

 

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/ansbach-explosion-sprengstoff

 

Die nettere Version:

 

http://www.nordbayern.de/region/ansbach/27-jahriger-syrer-zundet-sprengsatz-in-ansbach-1.5369153

 

Alles ruhig und gelassen.....ist schon klar, was für eine Presse......?

 

Dem Nachrichtensprecher J.R., war es eine Ansage wert und 2 Bildchen, bloß keinen Aufruhr !

 

 

Die armen Menschen ! Überall.  Wann hört das auf ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern nacht bzw gegen morgen ca. 3 Uhr war noch die Rede von einer Gasexplosion. Heute morgen dann "Terroranschlag". Das ist so traurig

Ich lebe ja im Ausland seit 2,5 Jahren und habe gerade mit meiner Schwester in Deutschland telefoniert. Traurig und schlimm das Terror langsam zu unserer Alltag gehört. All die Anschläge :( Traurig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traurig aber Wahr. Nur weil wir das Gute Deutschland sind bleibt uns Irrsinn und Terror nicht erspart.

 

Den Angehörigen gilt mein Mitgefühl.

 

 

 

Wann hört das auf ?

 

Ich befürchte wir sind erst am Anfang - ein Ende kann ich leider nicht sehen.

 

 

Auch Deutschland hat den Ponnyhof verlassen. Zwar nicht Freiwillig aber es ist nun mal Raus aus dem Ponnyhof Status.

 

Hat irgend eine Partei oder Politiker schuld ? Nein, das ist der Lauf der Zeit und das Schicksal der Menschen. Es wird immer solche Menschen geben die ihrer Meinung auf diese Perfide Art und Weise zum Ausdruck bringen werden oder dazu benutzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welchen Ponyhof ?

Auch hier gab schon immer Menschen die unfassbar, schreckliche Taten begangen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

BJ da hast du Recht. Ich sehe es genauso. Wenn ich dann aber an unsere Journalisten denke wird mir etwas komisch in der Magen Gegend.

 

Daher kommt der Ponnyhof. 

 

 

Edit: Ich meine das herum gesuhle und jeder will der Erste sein : Unser Reporter vor Ort hat mit dem Toten gesprochen. U.S.W. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe grad gelesen, dass der Syrer versucht hat, auf das Konzertgelände zu kommen, bevor die Bombe explodiert.

Das wirft in mir die Frage auf: wer hat gezündet? Hätte er selber gezündet, wäre es doch ein Einfaches gewesen, erst auf dem Gelände zu zünden.....oder bin ich grad wirr im Kopf?

 

Wenn ich mir vorstelle, wielange manche Asylbewerber warten (hier z. T. lange über ein Jahr), bis sie Bescheid bekommen - dann werden sie anerkannt oder abgelehnt (eine Odysse unterschiedlicher Lager und Lagererfahrungen oft oft bis dahin), und dann sind die Abgelehnten immer noch ein Jahr und länger im Land......kein Recht auf gar nichts....Familie auseinandergerissen oder tot, zerstörte Hoffnungen und Leben....es genügt ein falsches Wort und etwas oder jemand "knallt durch"

 

Wo ich lebe, ist das Lager derartig vorbildlich, dass ist einfach grossartig, auch der Einsatz der Helfer. Und trotzdem gibt es auch hier Lagerkoller und sind die schrecklich.

Wer jemanden radikalisieren will, für den sind genau diese Lebenssituationen "ein gefundenes Fressen"....

 

Schecklich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der konnte nicht zum Konzert weil er keine Karte hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ich befürchte wir sind erst am Anfang - ein Ende kann ich leider nicht sehen.

so sehe ich das leider auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätten alle Menschen gleiche Chancen, wäre der Reichtum gerecht verteilt,

sähe jeder Mensch für sich eine realistische Perspektive für ein sicheres, angstfreies und

zufriedenes Leben, hätten Populisten aller Couleur, Hassprediger und Aufwiegler keinen Zulauf. 

 

Dass es so nicht ist, wissen wir. Die Folgen erleben wir gerade. 

2016 ist das erste Jahr, in dem 1% der Menschheit mehr als 50% des Weltvermögens besitzt,

also mehr als die restlichen 99% zusammen. 

 

Um es mit Otto Reutter zu sagen: Ick wunder mir über jar nischt mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der konnte nicht zum Konzert weil er keine Karte hatte.

 

Das ist mir klar - aber wann gezündet wird, hätte er ja in der Hand haben müssen (oder hat jemand anderer gezündet? Das ist die Frage, auch das gibt es) ... also er hätte es beeinflussen müssen, wann die bombe hochgeht. Wenn er also versucht, auf das Gelände zu kommen, BEVOR die Bombe hochgeht - war das ein Zeitzünder, hat jemand andrer den Finger auf dem Drücker gehabt, oder was....es muss keine Antowrt auf die Frage geben, aber ich hab das halt im Hinterkopf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hallo aus München

      Hallo ihr Meine Kleine (inzwischen 4) und ich (20) kommen aus München. Die Maus ist mein erster Hund und ein Maremmano-Lauffreudiger-Mix. Wir machen gemeinsam Zughundesport und ein wenig Obedience. Da sie leider unkastriert ist, besteht unser Alltag nur im Moment mehr aus Kuscheln, statt durch den Schlamm zu hüpfen. Ich studiere übrigens Soziologie und Statistik, habe aber vor, in ein noch unbekanntes Fach zu wehseln (hauptsache weg!! und spiele auch gerne Videospiele und hebe Gewichte. Ich freu mich, euch kennen zu lernen und hoffe auf eine angenehme Zeit hier!

      in Vorstellung

    • TS - Hund im Auftrag gesucht für rüstiges, älteres Paar aus München

      Ihr Lieben,   Ich helfe meiner besten Freundin u. im Speziellen deren Schwiegerleuten, mal beim Suchen, bzw. kann Euer Input vielleicht helfen, Hund u. zukünftige Halter gezielter zusammen zu bringen...   Gesucht wird für ein pensioniertes Ehepaar am Rand von München.    Die beiden verfügen über langjährige Hundeerfahrung (auch Jagdhunde), sind noch recht mobil, d.h., möchten gerne auch tägliche Spaziergänge mit dem neuen Familienmitglied unternehmen und sind liebevolle und geduldige Menschen. Ausserdem leben sie in einem Haus mit grossem Garten, den der Hund mitnutzen kann und darf.   Der letzte Hund ist vor einiger Zeit verstorben u. sie stellen sich nun einen mittelalten (max. etwa 10 jährigen), bis. ca. 50 cm hohen Hund vor, der kein grosses jagdliches Interesse hat u. innerartlich verträglich ist. Ausserdem sollte der Hund nicht (mehr) zu viel Power mitbringen, denn die beiden suchen nicht mehr die grosse sportliche Herausforderung, sondern haben nichts dagegen, wenn der neue Bewohner es auch mal etwas ruhiger angehen lässt. Tendentiell kann der Hund eher lieber zurückhaltend und schüchtern sein, als zu forsch und nach vorne gehend. Gerne rauhaarig und weiblich.   Toll wäre sicherlich, wenn sie den Hund ohne Riesenaufwand kennenlernen könnten - und ich schiele da gleich auf Kerstin (Fusselnase), die gerade in Italien war u. tolle Hunde vorgestellt hat. Von München aus z.B. ein schöner "langes WE - Trip" (das Paar mag die Gegend ohnehin)...   Vielen Dank Euch beim Mitsuchen - ich gebe die Vorschläge dann einfach weiter u. halte mich ansonsten aus der Vermittlung komplett heraus.

      in Plauderecke

    • Fundhund München

      Hallo,

      heute bekam ich vom Frauchen unserer ehemaligen Pflegehündin aus München eine Mail. Sie hat gestern früh beim Spaziergang einen Hund gefunden. Dieser war zum Glück wenigstens im Schatten mit einem Strick an einem Baum angebunden.

      Strick war eng am Hals angebracht.
      kein Halsband keine Marke kein Chip Rüde ca. 50-55 cm groß 8 - 11 Jahre alt, vermutlich eher 8 (Aussage der Tierärztin, bei der der Hund vorgestellt wurde) lt. Tierärztin ist der Hund total gesund eigentlich sehr gepflegt lieb und zutraulich kastriert oder nicht, die Info bekomme ich noch   Besondere Kennzeichen: halbe Rute, sieht aus, als wäre das ein Unfall gewesen

      Info an Tierschutzverein, Hund darf erst mal bei einer weiteren Dame, die beim Auffinden dazu kam, bleiben. Länger geht es bei dieser Familie aber nicht. Dort lebt der Hund mit den Kindern der Familie, der hauseigenen Hündin und dem Familienkater absolut friedlich zusammen.





      Es gibt schon Interessenten, aber sollte sich das mit den Interessenten zerschlagen, wisst Ihr wen, wo der Hund unterkommen könnte, bis sich eine Familie findet? Beide Finderinnen möchten ungern, dass der Kerl ins Tierheim muss.

      Was denkt Ihr, stecken da für Rassen drin? Ich habe darum gebeten, dass Anzeige gegen Unbekannt wegen  Tierquälerei erstattet wird, denn gerade bei diesen Temperaturen einen Hund an einen Baum zu binden, ist einfach eine Sauerei.

      Bei Tasso steht er nicht als entlaufen. Zumindest nicht im Raum München.

      Fragen, Infos usw. bitte an mich per PN oder Mail fundvierbeiner@online.ms

       

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Kosten für Betreuung in München

      Hallo, nach einiger Recherche im Forum habe ich gelesen, dass für eine Tagesbetreuung ca. 10 bis 25 Euro am Tag anfallen. Das ist ungefähr der Preis den ich auch veranschlagt hatte. Nun wollte ich mal fragen ob sich hier evtl Leute aus München tummeln, die mir einen durchschnittlichen Münchner Preis nennen könnten. Ich suche nun seit zwei Monaten und finde einfach keine regelmäßige Betreuung für meinen Hund. Noch ist das kein Problem, da mein Freund auf sie aufpassen kann. Die einzige Huta in der Innenstadt verlangt 49 Euro am Tag mit 10% Rabatt bei 20 Besuchen im Monat. Das ist schon echt happig. Weitere Angebote waren 10 Euro für eine Stunde Gassi.   Vielleicht kann mir auch jemand weiterhelfen und kennt gute Sitter in der Münchner Innenstadt, die nicht mit 10 Hunden gleichzeitig an der Leine unterwegs sind?   Ich hoffe sehr, dass ich eine Läsung für meine Hündin finde, die vor allem regelmäßig und strukturiert ist.   Danke für eure Hilfe! Frauke mit Lieske.

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hier in Neuried bei München hat ein Hund ein Reh gerissen

      Heute steht in einem Artikel im Münchner Merkur, im Würmtal-Teil, dass bereits am 31. Januar Spaziergänger im Forstenrieder Park, genauer im Waldgebiet "Hochbirke" nordwestlich von Neuried, ein verendetes Reh mit Verletzungen im Hals und Rückenbereich gefunden haben. Die Bissverletzungen sind wohl typisch für einen wildernden Hund.   Auch wurde gemeldet, dass immer wieder ein herrenloser Hund, evtl. ein Husky oder entsprechender Mischling beobachtet wurde, der in der Gegend zwischen Neuried und Martinsried herumläuft.   Auch unsere Familie geht dort tgl. mit Poldi spazieren. Diesen Hund allerdings hat noch keiner von uns gesehen.   Nun heißt es für Poldi auch bei Herrchen "an der Leine bleiben".   Bei meinem Mann durfte er bisher immer noch frei laufen, da er bei ihm wirklich hört und abrufbar ist.   Aber das ist meinem Mann jetzt zu heiß, nicht dass ein vorbeikommender Jäger überreagiert - obwohl Poldi so gar nicht nach Husky ausschaut.   Für das Reh tut es mir leid. Solche Hundehalter finde ich zum kotzen!

      in Aktuelles & Wissenschaft


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.