Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Wesenstest

Empfohlene Beiträge

Alter Schwede! :o Das ganze ist ja Stress pur! Ich fürchte, wenn ich das Video so sehe, ich würde mit Eddy gnadenlos durchfallen. Bei der Person die mit dem Stock fuchtelnd und brüllend ankommt wäre bei Eddy ende gewesen, zu nah, zu laut, zu aggressiv. Er hätte bereits aus einiger Entfernung verbellt, aber spätestens 1-2 Meter vor uns, wäre er nach vorne und hätte ganz deutlich klar gemacht, dass niemand so mit mir oder ihm umzugehen hat.
Durch die vielen wuselnden Menschen könnte ich ihn recht problemlos lotsen, wir sind Großstätder, sowas kennen wir :lol: Aber der enge Kreis den die dann Bilden, Eddy hätte versucht durch meine Beine den Rückzug anzutreten, wäre das nicht möglich (was ich in einer realen Situation aber immer zulassen würde!) würde er schnappen.  Nicht mit beschädigungsabsicht, sondern erstmal zum verwarnen, aber er würde sowas einfach generell nicht mit sich machen lassen. Und ich finde das auch absolut okay!
Eddy ist nicht ohne, und ich denke, in den falschen Händen, hätte es mit ihm zu Beißvorfällen kommen können, aber er warnt. Er warnt viel und hat in der Sache auch ne echt lange Zündschnur. Wir hatten schon so einige Situationen, wo er sich sehr bedroht und eingeengt gefühlt hat, aber er warnt sehr deutlich und lange, und ich (und die Umwelt) haben reichlich gelegenheit zu reagieren, und ich bringe Eddy aus der Situation, bzw erkläre Eddy, das ich das kläre, und er keine Sorge haben muss. Ich weiß, dass er in einer Notsituation zubeißen würde, aber ich weiß auch, dass er mir die gelegenheit gibt, zu deeskalieren. Wir sind ein eingespieltes Team, ich gebe ihn nur sehr wenigen, ausgewählten Menschen ind die Hand und das nicht ohne Grund.
Mit Rieka wäre das ganze easy going :lol: Die findet alles und jeden toll! Je mehr Leute, desto besser. Sind ja schließlich mehr Hände die streicheln und mehr Taschen aus denen essbares fallen könnten :D
Ich finde das als Wesenstest schon ganz schon heftig. Wenn jemand bedrohlich auf mich zugeht, geh ich auch nach vorne und wehre mich :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber wenn so ein Test die Alltagsfähigkeit eines Hundes testen soll, muss ich davon ausgehen, dass wir in der Klapse leben... 👎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Nebelfrei:

Das Video ist aus 2002, wird es noch gleich gemacht?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Direkt beim ersten Test wenn ein Fremder mit Federn wedelt und sich so komisch verhält wäre meiner direkt so misstraurisch gestimmt, das alles Folgende komplett in die Hose gehen würde und genau wie @Annali bereits geschrieben hat, meiner würde so unsicher werden und teilweise auch Angst bekommen, dass nichts mehr ginge und das würde ihn wahrscheinlich auch nachhaltig beeindrucken.

 

Also ich finde das ist eine Frechheit sowas als "normal" zu verkaufen, ein Hund müsse das können ohne abzuschnappen oder sonst wie nach vorne zu gehen damit er als nicht gefährlich gilt. Wie pervers ist das eigentlich.

 

 

Zumal mein Hund mit mir mit den Öffentlichen in die Großstadt ins Büro fährt und da ist immer so viel los und so viele Situationen entstehen, aber SOWAS wie in dem Video ist total utopisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Also so heftig in der Regel wohl nicht mehr (grade um 2000 rum war das wirklich z.T sehr krass, ich kenne da so einige Horrorstorys, gibt halt auch Prüfer die es drauf anlegen, daß die Hunde durchfallen, und es haben ja auch tausende mit dem Leben bezahlt) , kommt immer auf die Prüfer an, da hat jeder so sein eigenes "Konzept" das hier ist sicherlich repräsentativer für die Hundefreundlichere aktuellere Variante. Bei mir und Uschi kam noch hinzu, daß der Prüfer seine mappe hat neben sie fallen lassen, und das mehr Hund/Hund Kontakt geprüft wurde ( Slalom durch die Hunde und anderer Huschukram) und eben 30 sek. Freilauf mit einem andersgeschlechtlichen Hund.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei (Ich hatte das auch dazugeschrieben, als ich den postete, ist beim abtrennen aber verloren gegangen :

 

[SO massiv (grausam), wie dieser habe ich das mt Uschi damals nicht erlebt, aber das Video ist auch von 2002. Dafür gab es halt einen Teil mit anderen Hunden angeleint und dann im Slalom umeinander usw- der übliche Huschukram, ein Radfahrer kam klingelnd nah an der Gruppe vorbei usw. Freilauf war nur 1zu1 und nur gemischtgeschlechtlich..ca 30 Sekunden, gingen die nicht sofort aufeiander los, galt es als bestanden, der Test war sehr Hundefreundlich.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Tyrshand:

Direkt beim ersten Test wenn ein Fremder mit Federn wedelt und sich so komisch verhält wäre meiner direkt so misstraurisch gestimmt

Ganz genau und zu Recht.

Als dürfe ein Hund nicht mitdenken.

Meine findet es schon suspekt, wenn ihr irgendwelche Autorisierungsbedürftigen "Aus" sagen, wenn sie im Garten meldet/ mich ruft "Total stranger Typ! Ich hab' doch gar nix im Fang! Komm' schnell!"

Einmal hat jemand es mit Knurren versucht, weil Hunde das ja besser verstünden und es mit seinem Hund so gut geklappt hätte... Tja... Genau das hat erst richtig Skepsis erweckt ("Komm' schnell , Geh' weg! Du verhälst dich maßlos verdächtig! So etwas machen Menschen nicht!")und die wurde erst beiseite gelegt, als er es wegließ und mir und ihr einfach freundlich begegnete.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So einen Test finde ich wesentlich aussagkräftiger und fairer. Er dient glaube ich hauptsächlich der Zuchtselektion- d.h. der Hund soll unterscheiden lernen und nicht maßlos agieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir gerade das erste Video komplett angeschaut und es tut mir in der Seele weh. Wenn ich das mit unserer Kleinen durchziehen und sie so hilflos zurück- und im Stich lassen müsste, und sei es nur das eine Mal für den Test, befürchte ich, dass sie - ganz unabhängig vom Ergebnis - so tief getroffen und ihr Vertrauen in mich und die Welt derart angeknackst wäre, dass ich erst einmal Ewigkeiten an intensivster Beziehungsarbeit leisten müsste, um es zurückzugewinnen. Es tut mir echt Leid für alle Beteiligten, die da einfach präventiv antreten müssen... Und ich hoffe, dass wir niemals zu so etwas gezwungen werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim ersten Video sehe ich als "Sachverständige" eigentlich nur Deppen. Nirgendwo wurde und wird verlangt, dass sich ein massiv! bedrängter Hund nicht wehren darf ( wobei das in dem Video deutlich mehr als "bedrängen" war ). Die Frage ist immer, ob eine Reaktion des Hundes angemessen ( natürlich ) ist und ob ein Hund nur solange reagiert wie nötig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was bringt ein Wesenstest!? - Meinungen gefragt...

      Aufgrund diverser tragischer Vorfälle in der letzten Zeit und der daraus resultierenden regen Diskussion bin ich gespannt auf eure Meinungen.   Gerne schreibe ich auch als Halterin von "Listenhunden" hier meine Erfahrung damit auf:   Nach dem tödlichen verlaufenen Vorfall, im Dezember 2005, als der 6 Jährige Kindergärtner von 2 Pitbulls attackiert wurde... gerade in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Wohnort... ging auch bei uns ein riesiger Aufschrei durch die Bevölkerun

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: PEPPLES, 9 Jahre, Rottweiler - Wesenstest bestanden

      Rottweilerhündin Pepples (geb. 2007) ist eine sehr menschenbezogene und verschmuste Hündin, die Streicheleinheiten stundenlang genießen kann. Andere Hunde hingegen findet sie ersteinmal nicht so gut und hier liegt auch ihr "Handicap", an dem wir intensiv arbeiten. Dabei sehen wir inzwischen richtig gute Fortschritte. Also: Pepples sucht hunde- und rasseerfahrene Menschen, die sie klar anleiten und führen können. Ohne Härte, aber mit durchaus konsequenter Hand. Für Liebehaber dieser Rasse ist

      in Regenbogenbrücke

    • Aggressiver Yorkshire - Wesenstest?

      Hallo Allen im Forum, ich würde gern mal wissen, wie ihr an meiner Stelle handeln würdet. Folgende Situation: Ein Nachbar hat einen Yorkshire Terrier (Rüde umkastriert) ca 3-4 Jahre. Dieser Hund wird als Kind mit Pelz gehalten und zeigt ein äusserst aggressives Verhalten, Null Sozialisierung und kann natürlich nicht ein Kommando. Wenn die Halter mir diesem Hund spazieren gehen hört man das schon von weiten. Der Hund ist nur am kläffen und alle Hunde in der Umgebung sind in Alarm Bereitschaft

      in Aggressionsverhalten

    • Wesenstest für Politiker

      Hier der wünschenswerte Wesenstest für bestimmte Politiker. Wir haben unsere Tests immer super bestanden, ob das wohl auch bei manchen Politikern so wäre??? http://lunaelumen.jimdo.com/wesenstest-f%C3%BCr-politiker/

      in Plauderecke

    • Wesenstest NRW

      Hi habe hier schon oft gelesen wie jemand danach fragt, aber oft werden die unterschiedlichen Tests verwechselt auch gerne mal mit 20/40 Prüfungen. Ich habe heute am Wesenstest "teilgenommen" als Beobachter. Habe eine Freundin begleitet. Wollte hier nur aufschreiben wie es ablief für alle die sich das Fragen. Die Hunde hier hatten alle Maulkorb und Leinenzwang vom Ordnungsamt verordnet bekommen und jetzt ging es darum zu testen ob sie gefährlich sind oder nicht. Es kann auch Leinenzwang da

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.