Jump to content
Hundeforum Der Hund
fritzthecat

Dänemark

Empfohlene Beiträge

vor 9 Stunden schrieb benno0815:

 

Zitate entfernt. Nach § 51 Nr. 2 UrhG darf nur ein kleiner Teil eines Gesamtwerkes zitiert werden, erforderlich ist außerdem - neben der Quellenangabe- ein „eigenes Werk“, also eine eigene inhaltliche Auseinandersetzung mit dem zitierten Abschnitt. Das reine Zitieren ohne eigene inhaltliche Auseinandersetzung ist rechtswidrig. Am besten ist es immer, wenn man die Quelle nennt und die Inhalte aus der Quelle, die einem wichtig sind, kurz in eigenen Worten zusammenfasst.

 

Welcher Moderator auch immer das war, es wäre nett gewesen, mich darauf aufmerksam zu machen, statt den Text zu löschen, bisher war das hier in diesem Forum nicht üblich :wacko:
Da mir diese Texte wichtig sind, werde ich das morgen noch einmal überarbeiten, so wie es jetzt hier steht, macht es ja überhaupt keinen Sinn mehr ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Shyruka:

Wohl daher bei dir auch eher unwahrscheinlich, dass da was passiert, wenn deine Hündin allgemein von fröhlicher und freundlicher Natur ist.

Aber auch da kann doch was passieren, es reicht ja, wenn sie sich bei einem Angriff wehrt. Jeder "Biss" in ncht spielerischer Absicht wid als Grund gewertet.

Ein Shi Tzu hat weder Ähnlichkeit mit einem Listenhund , noch wurde jemand durch ihn erwähnenswert verletzt, als erw wegen Übergriffigkeit abschnappte. Nach seinem Tod erhielt er sogar juristisch seinen Freispruch.

In Dänemark muss der Maulkorb fest verwachsen sein scheinbar. Man bedenke nur, dass man wegen eines Unfalls zum Tiwearzt muss und der Hund starke Schmerzen hat. Auch da darf er nicht abschnappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb benno0815:

Welcher Moderator auch immer das war, es wäre nett gewesen, mich darauf aufmerksam zu machen, statt den Text zu löschen, bisher war das hier in diesem Forum nicht üblich :wacko:
Da mir diese Texte wichtig sind, werde ich das morgen noch einmal überarbeiten, so wie es jetzt hier steht, macht es ja überhaupt keinen Sinn mehr ...

 

War ich, sorry. War ein klarer Rechtsverstoß und so etwas ist immer abmahnfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo hat denn @BVBTomden Urlaub in Dänemark empfohlen? Er hat lediglich seine Freude über einen schönen Urlaub zum Ausdruck gebracht. Die anschließenden Reaktionen sind genau der Grund, warum ich, als relativ neues Forumsmitglied, mir zehmal überlege, ob ich hier was schreibe oder nicht. Und beim stöbern durch das Forum habe ich festgestellt, dass es nicht nur mir so geht. Wenn man selbst die Freude über einen schönen Urlaub nicht mehr ungestraft teilen kann, dann ist das schon echt traurig. So und jetzt könnt ihr alle über mich her fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal geht es doch auch einfach um das Mitteilen von Sachverhalten.

Dass es in Dänemark so und so ist/ sein kann, wurde oben erläutert. Das zu wissen, finde ich für einen Hundehalter wichtig.

Was er damit anfängt, ist seine Sache.

Und natürlich wird es in beide Richtungen im Zweifelfalle von unterschiedlichen Forumschreibern unterschiedlich gesehen.

Aber genau diese Extreme machen es einem oft leichter, dann seine eigene Position / Meinung  zu bestimmen. Und auch eine Entscheidung zu fällen. So oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren im März auch eine Woche in Dänemark, das war mega schön. Und ja, ich hatte mich vorher über das dänische Hundegesetz informiert und bin trotzdem hingefahren. Ich habe übrigens keinen verifizierten Fall gefunden, wo ein Hund von deutschen Touristen eingeschläfert oder eingezogen wurde.

 

Ich verstehe schon, wenn jemand sagt, dass er aus Solidarität mit Hundebesitzern bzw. aus Protest gegen dieses Gesetz Dänemark als Urlaubsland boykottiert. Ich lehne auch viele Urlaubsziele ab, aus ähnlichen Gründen, weil ich das halt nicht mit meinen Wertvorstellungen vereinbaren kann - Urlaub in der Türkei zum Beispiel, Flugreisen allgemein, ebenso Schiffsreisen. Bei Dänemark habe ich mich gegen boykott entschieden - davon kann gerne jeder halten was er will. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb JRT0918:

So und jetzt könnt ihr alle über mich her fallen.

Sicher, dass nicht du es bist, die*der auf die Weise agitiert?

vor 36 Minuten schrieb JRT0918:

Wo hat denn @BVBTomden Urlaub in Dänemark empfohlen

Am 24.8.2019 um 17:01 schrieb BVBTom:

Ich kann es nur empfehlen, gerade aus HH Sicht, so viele Hundebegegnungen kenne ich sonst nirgends und wir sind wirklich viel in Europa unterwegs .

 

Ich kann @benno0815verstehen, dass sie die Aussage

vor 18 Stunden schrieb BVBTom:

hier muss man nichts verändern, weder für Hunde noch für Kinder.

nicht unkommentiert stehenlässt. Natürlich muss sich da etwas verändern und zwar drastisch. Dass sie "etwas zurückhaltender" darin wurden aufgrund der medialen Kritik reicht noch lange nicht, jeder Hund soll sich im berechtigten Fall maßvoll wehren dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Sicher, dass nicht du es bist, die*der auf die Weise agitiert?

Ja genau, so wird es sein, tut mir leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Annali:

Wir waren im März auch eine Woche in Dänemark, das war mega schön. Und ja, ich hatte mich vorher über das dänische Hundegesetz informiert und bin trotzdem hingefahren. Ich habe übrigens keinen verifizierten Fall gefunden, wo ein Hund von deutschen Touristen eingeschläfert oder eingezogen wurde.

 

Das ist jetzt aber schon interessant. Als Juristin wirst du darauf sicher einen professionellen Blick haben.

Weiter oben wurden ja Fälle genannt, die in FB aufgetaucht sein sollen. Oder habe ich da etwas missverstanden?

Oder waren die betroffenen Hunde von HHn anderer Nationalitäten?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Renegade:

 

Das ist jetzt aber schon interessant. Als Juristin wirst du darauf sicher einen professionellen Blick haben.

Weiter oben wurden ja Fälle genannt, die in FB aufgetaucht sein sollen. Oder habe ich da etwas missverstanden?

Oder waren die betroffenen Hunde von HHn anderer Nationalitäten?

 

 

 

Ich habe kein Facebook und sehe Facebook-Berichte aber auch nicht unbedingt als seriöse/verifizierte Quelle an - da kann ja jeder alles behaupten und verbreiten, (dann wäre ja z.B. auch eine Masernimpfung Auslöser für Autismus).

 

Wilde Gerüchte und über Social Media verbreitete Geschichten gibt es immer viele - ich habe nix bestätigtes gefunden. Auch nicht für andere Nationalitäten, aber ich habe mich jetzt auch nicht umfassend durch fremdsprachige Internetquellen gekämpft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...