Jump to content
Hundeforum Der Hund
cori1981

Golden Retriever, geb. 3.10.08, aus Seligenstadt (Hessen)-Wurfgeschwister gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich suche Wurfgeschwister von Lenny und andere Labradore und Golden Retriever aus der Zucht von Frau ***** zum Erfahrungsaustausch.

LG,

Cori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cori,

wir hatten leider kein Glück, haben dieses Jahr einen Golden Retriever bei Frau ***** gekauft, er war krank und musste mit 13 Wochen eingeschläfert werden. Ich hoffe Du hattest mehr Glück.

LG Stellastern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hatte der Hund denn? Hst du wieder einen Hund? Ich finde es so schlimm, wenn man einen lieb gewonnen Hund, nach ein paar Wochen verliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hatte schwere krämpfe und keine roten Blutkörperchen mehr.

Nein einen neuen Hund haben wir noch nicht, bin aber auf der Suche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr 2!

Haben uns Anfang September eine kleine Labrador-Hündin aus der Zucht von Frau ***** geholt... Leider war sie auch krank und musste mit 10 Wochen eingeschläfert werden. Bei ihr haben die Ärzte Parvovirose festgestellt (ist auch unter Katzenseuche bekannt)... Dadurch hatte die kleine keine Eiweiße im Blut und konnte die auch nicht mehr über die Nahrung aufnehmen:(

Wir wissen jetzt nicht woher die kleine das hatte - haben uns mal die Umgebung der Zucht hier in Schnaitsee angeschaut und das hat eigentlich nen super Eindruck auf uns gemacht! Denken also nicht dass die kleine das "von zuhause" mitgebracht hat!

Nach einem Gespräch mit den Züchtern haben sie uns eine Golden Retriever Hündin angeboten, die schon ein wenig größer war und bereits 3x geimpft ist (somit auch schon ein eigenes Immunsystem besitzt).

Mal schaun wie sie sich jetzt entwickelt...

Würde mich freuen eine Antwort von euch zu bekommen!:)

Liebe Grüße von uns!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.Nachdem sich hier längere Zeit keiner gemeldet hatte, habe ich das Thema gar nicht mehr weiter verfolgt, weil ich nicht dachte, dass sich noch jemand meldet. War jetzt auch schon länger nicht mehr in dem Forum. Ich habe mich jetzt sehr gefreut, von euch zu hören. Mit so schlechten Nachrichten habe ich jetzt nicht gerechnet, ist ja echt fürchtbar, tut mir sehr leid. Lenny ging es anfangs auch ziemlich schlecht Im ersten Jahr waren wir mit Lenny sehr oft beim Tierarzt. Er hatte oft Durchfall und hat gebrochen. Außerdem war er anfangs extrem ängstlich Fremden gegenüber. Als wir ihn bekommen haben, war er 15 Wochen alt und hat damals auch schon Antibiotika aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung. Inzwischen geht es Lenny ganz gut, allerdings neigt er immer noch zu Magen-Darm-Problemen. Er ist auch relativ klein und zierlich für einen Golden Retriever.

Ich würde mich sehr freuen, nochmal von euch zu hören

@Sunny: Wie geht es eurem neuen Hund?

@Stellastern: Wir haben Lenny ja im Januar 2009 geholt. War euer Golden Retriever vom selben Wurf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ..

das Thema ist zwar schon älter , habe aber meine Hündin auch 2008 im Oktober dort gekauft und auch einen kranken Hund bekommen, auch meine Hündin war total verängstigt, und ist heute noch in vielen unsicher, wir haben auch viel recherchiert und sind auf böse Ergebnisse gestossen..für einen Golden ist auch mein Hund enorm zierlich ...Falls sich nochmal einer hier meldet, zwecks Austauch würde ich mich sehr freuen..

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Andrea,

habe dir eine PN geschickt und eben erst deinen Beitrag hier gelesen. Es gibt hier auch noch einen anderen aktuelleren Thread.

LG,

Cori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wir haben seit November 2007 eine Goldie-Hündin aus der Zucht von Frau *****. Leider hatten auch wir von Anfang an Probleme mit unserem Mäuschen. Bis heute haben wir etwa 6000.- Euro für sie ausgegeben. Wir haben sie geholt, sie hatte Flöhe und eine blutige Blasenentzündung. Dann hatte sie permanent Durchfall!! Ich hatte Frau ***** angerufen und sie wollte einen Teil der Kosten übernehmen. Leider habe ich nie wieder etwas von ihr gehört. Unser Paula hat auch große Hautprobleme, so das sie immer wieder Kortison nehmen muss. Wenn sie das nicht bekommt beißt sie sich die Haut bis aufs Fleisch auf. Wir haben dann einen Allergietest machen lassen und leider ist sie so gut wie auf alles allergisch. Jetzt halten wir die Haare immer ganz kurz und zum fressen bekommt sie nur noch selbstgekochtes. So haben wir auch die Durchfälle etwas in den Griff bekommen. Leider haben wir letztes Jahr im Februar, nachdem es Paula wieder mal nicht gut ging von unserer Tierärztin gesagt bekommen das sie einen Herzfehler hat. Jetzt muss sie täglich Tabletten nehmen und wir haben wieder Kosten. Aber wir sind Glücklich das es ihr jetzt besser geht=))

Auch unser Paula war sehr, sehr ängstlich. Ein normaler Tagesablauf war sehr schwierig, da sie vor allem und jedem Angst hatte. Wir haben sie dann zu allem immer mitgenommen aber war eine Situation was ihr Angst machte, bekam sie sofort Durchfall. Trotz der vielen Probleme und der immer wieder entstehenden Kosten würden wir sie nie wieder hergeben, sie ist einfach unser ein und alles. =))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde meinen Hund auch nicht mehr hergeben, aber ist schon entsetzlich zu erfahren , wie viele kranke und verhaltensauffällige Hunde diese Frau verkauft....ich habe mir die Kosten von Frau ***** für meine Kiara damals erstatten lassen, sie wollte das Anfangs auch nicht bezahlen, aber ich hab nicht locker gelassen und eine Anzeige gemacht, weil in der Verkaufsanzeige von gesunden und tierärztlich untersuchten Hunden die Rede war...wegen der Anzeige hat sie dann nachgegeben und meiner Tierärztin die Kosten bezahlt...

Schade ist nur , dass sie weiter so verkaufen kann, und einem da die Hände gebunden sind, am liebsten hätt ich unter jeder Anzeige ein Vermerk geschrieben, wie Aufpassen beim Hundekauf....

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tipps zur Gesunderhaltung der Nieren gesucht

      Hallo! Viele ältere Hunde haben ja Nierenprobleme und deshalb interessiert mich, was man den Nieren Gutes tun kann, damit sie nicht so schnell schwächeln. Futter, Nahrungsergänzungen, Kräuter....?      

      in Gesundheit

    • Wintertaugliche Gassilampe gesucht

      Hat jemand einen Tipp für eine ordentliche Taschenlampe mit Kunststoff-Gehäuse?   Meine ‚Muss‘-Anforderungen sind: - Seitlicher Taster. Ich halte die Lampe zusammen mit Kasis Flexi in einer Hand und will sie schnell ein- und ausschalten können. - Formfaktor 1x 18650 oder notfalls 2x AA (hintereinander...) Akku. 1x AA hatte ich, ist mir zu kurz. - Öse für eine Handschlaufe. - Maximale Leistung min. 1W bzw. >100lm und noch wenigstens eine „Sparstufe“ mit geringerer

      in Hundezubehör

    • Neue Behausung gesucht

      Hallo ihr Lieben   Sury´s Iglu ist fast 6 Jahre alt und hat irgendwie Probleme mit dem Klimawandel.       Ich suche also etwas neues. Ähnliches. Es soll etwas besonderes sein, nicht zu kitschig, möglichst ohne rot oder Abweichungen. Schwarz ist bei ihr auch nicht so richtig praktisch Grundfläche Minimum 45  x 45 cm. Gut waschbar  (was der Iglu leider nicht war) Ziemlich geschlossen. Sie mag nämlich, dass nicht sieht wenn sie drin liegt;

      in Hundezubehör

    • Tibet Terrier- Besitzer gesucht

      Haiii, Ich hab jetzt nur ältere Beiträge zum Thema Tibet Terrier gefunden. Wer hat einen? Würde mich freuen wenn Ihr schreibt wie Ihr zu der doch seltenen Rasse gekommen seit und vielleicht auch ein Bild von euren Hunden :-) Gibt ja doch sehr unterschiedliche aussehen. Zu mir ich habe einen 8 Monate alten Tibi der etwas zu klein geraten ist 38 cm klein. Vielleicht wächst er ja noch. Er ist ein ganz lieber und überraschender Weise nicht stur. Sagt man der Rasse ja nach. Ich freue mich auf

      in Hüte- & Treibhunde

    • Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

      Hallo zusammen,   ich brauche mal wieder einen Tipp von euch. Der Hund von meinem Freund jammert extrem beim Autofahren, dass ist abhängig davon mit wem er fährt bzw wer mit im Auto ist...   Sobald mein Freund oder seine Mutter mit im Auto sind geht der Spaß nach den ersten paar Metern los, er jammer und fiept bis wir aussteigen. Wenn nur ich mit ihm fahre dann ist er ruhig, er legt sich sogar und ist auch über eine längere Strecke ruhig und entspannt.   F

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.