Jump to content
Hundeforum Der Hund
cori1981

Golden Retriever, geb. 3.10.08, aus Seligenstadt (Hessen)-Wurfgeschwister gesucht

Empfohlene Beiträge

@Kopenhagen: Schade, dass ihr soweit weg wohnt. Hätte euch sonst auch gerne mal getroffen. Wasser liebt Lenny auch. Er apportiert auch gerne, nur den Kong gibt5 er nach dem Bringen nicht gerne her :D. Sein Will-to-please ist auch sehr ausgeprägt. Seit er etwa 8 Monate frisst er nur noch nach Aufforderung sein Futter, und das kam von ihm, nicht von uns ;). Er ist recht wachsam, wenn jemand auf dem Grundstück ist bellt er und wenn uns beim Spaziergang jemand entgegenkommt, der mir nicht ganz geheuer ist, wird er auch angebellt und angeknurrt. Anderen Hunden gegenüber ist er eigentlich immer freundlich, außer er wird angeknurrt. Dass manche Hunde ihn nicht mögen, versteht er aber erst seit kurzem. Vorher hat er die Reaktionen immer ignoriert, und sich somit "in Gefahr" gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vom Wesen her hat Kiara vieles was man vom Goldie erwartet, apportieren ist ihre Leidenschaft,sie ist absolut verträglich mit anderen Hunden , sucht nie Streit, egal ob Rüde oder Hündin..

Allerdings ist sie sehr schlank, viele fragen mich ob sie aus Arbeitslinie ist...die sind wohl schmaler als die Showlinie...

Temperament hat sie für zwei...

Jagdtrieb ist vorhanden, aber kontrollierbar...solange man ein Auge auf sie hat...

Mit dem Kofferraum finde ich interessant..Kiara hatte auch im Kofferraum sehr grosse Angst, und hat regelmäßig gebrochen, anfangs dachte ich sie verträgt es einfach nicht..

Allerdings hat sie auf der Fahrt nach Hause nicht gebrochen, da war sie bei mir auf Rückbank im Arm.

Im Fussraum Beifahrer hat sie auch nie gebrochen, so kam ich zu dem Resultat, sie hat Angst, wenn ich nicht bei ihr bin, sie alleine im Kofferraum sitzen muss..

Heute benutze ich eine Autobox auf Rücksitz und das geht ganz gut..

Schreckhaft ist sie ab und zu auch noch...

Die Frage warum man dort einen Hund gekauft hat , ist schwer zu beantworten...bei mir kam das alles durch den Tod meiner ersten Hündin , kam überraschend....nach einer Woche wollte ich wieder einen Hund...eigentlich war es mehr ein Zufall das es ein Retriever wurde...ich hab so durch das Internet gesurft und bin auf die Anzeige gestossen..

Sie war eigentlich ganz seriös, wurde von ärztlichen Untersuchungen gesprochen, Blutwerte und Augenuntersuchungen, Elterntiere wären ebenfalls anwesend..

Tja , hat sich dann aber leider anders dargestellt als wir da waren...Ich hatte schon ein ungutes Gefühl, mein Bauchgefühl hat eigentlich nein gesagt, aber die Frau konnte sich gut verkaufen...

und wenn nicht grad die Trauer noch so gross gewesen wäre, hätt ich bestimmt keinen mitgenommen...bereut hab ich es schon am ersten Tag...aber es war dann eben so , Hund krank, musste bei Tierarzt bleiben usw...

Heute ist Kiara auch gesund , bis auf ab und an Darmgeschichte, wenns was frisst was sie nicht verträgt..Aus derÄngstlichkeit wurde eher eine Unsicherheit, aber sie war niemals im Leben aggressiv , auch nicht wenn sie Angst hatte...im Gegenteil sie ist eine Seele als Hund, sehr sensibel.

Und damit nicht ein falsches Bild entsteht, wir haben sie nicht auf Grund der Tatsache gekauft , weil man einen billigen Hund wollte, ohne Papiere hat sie 800 Euro gekostet, mit Tierarztkosten kommen nochmal viele hunderte Euro hinzu,dazu noch Einzelstunden,weil Hundeschule so nicht möglich war....die Anzeige war einfach gut geschrieben...Und auch meine erste Hündin stammte aus Hobbyzucht, wenn auch Mischling, war kerngesund , gut sozialisiert, einfach ein Traumhund....Anzeige hatte ich aus Zeitung, da war das noch nicht so mit Internet.

Bei Kiara hat man sich einfach blenden lassen....und das würde mir nochmals auch nicht passieren, weil ich bei erneuten Hundekauf viel skeptischer wäre...

Aber wenn ich sie nicht hätte, sie wäre trotzdem irgendwo, es ist gut das sie bei mir ist, denn sie hätte auch gut ein Wanderpokal werden können, auf Grund ihres Verhaltens, und Krankheit...

Schlimm ist für mich die Tatsache , dass in diesen Würfen Welpen gestorben sind, weil sie Parvo hatten....bei Kiara stand es ja auch im Raum, und die Züchterin wollte sie dann zurücknehmen, aber das hätt ich auch nicht gemacht..zum Glück waren es dann nur Giardien, die sie sehr ausgezehrt haben, und heute für die Darmempfindlichkeit verantwortlich sind..

Kiara hat sich fast totgeschissen, das hatte auch meine Tierärztin noch nicht gesehen, Spulwürmer, Bandwürmer in so grossen Mengen, dann die Giardien....die Spulwürmer hat sie sogar ausgekotzt, obwohl sie schon Medikament dagegen bekam..Blut im Stuhl das war nur der Horror.

LG Andrea

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stichwort Giardien: die hatte Emma auch mal, aber erst mit einem dreiviertel Jahr. Würmer hatte sie noch nie, also auch von damals nichts mit angeschleppt.

Und nochmal zum Auto fahren: am ehesten fährt auch sie im Fußraum mit, wobei entspannt immer noch anders aussieht. Wir hatten anfangs ein Auto mit sehr großem Kofferraum, ging gar nicht. Und auch bei dem jetzigen Sharan, den wir haben, geht der große Kofferraum gar nicht. Hundebox haben wir nie ausprobiert, es ist uns jedoch auch ganz recht, wenn sie es im Fußraum hinten ok findet. Denn so haben wir auf Urlaubsfahrten den Kofferraum frei für das sämtliche Gepäck. :D Da sie ja eine ganz Schlanke ist, passt sie hervorragend in den Fußraum, trotz Kinderbeinen, die da auch noch rumbaumeln.

Wo wir grad beim Thema "schlank" wären, ihr habt es ja teilweise auch angesprochen. Emma war und ist immer noch ebenso superschlank. Von der Größe her normal für eine Hündin, 54 cm hoch, jedoch wiegt sie seit Jahren konstant 20 - 20,5 kg, obwohl sie seit einem Jahr sterilisiert ist. Deshalb und aufgrund der Tatsache, dass sie sehr ausgelassen spielt mit Artgenossen, wird sie von Fremden immer noch für einen Junghund gehalten. :Oo

Sie ist enorm verfressen (Golden eben), und bettelt nicht bei uns, aber sehr wohl bei Fremden. D. h., sind wir unterwegs, sie am Flitzen mit Artgenossen und wenn sie irgendwann mal spitz kriegen sollte, dass das jeweilige Herrchen oder Frauchen Leckerlis dabei haben sollte, setzt sie sich sofort ganz erwartungsvoll guckend vor den jenigen, bis sie was bekommt. Sie bekommt natürlich immer was, wahrscheinlich haben die Leute einfach Mitleid mit meinem Hund, der da so dürr daher kommt und denken, dass sie nicht genug zu fressen bekommt. Was ja natürlich nicht so ist, im Gegenteil, sie kriegt mehr, als ihr eigentlich zustehen sollte, damit sie nicht abnimmt. Absolut untypisch für einen Retriever ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Andrea: du hast geschrieben, ihr habt Kiara im Okboter 2008 gekauft - wann ist sie denn geboren?

Emmas Wurftag war (wahrscheinlich) am 10.09.08

LG

Stephanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kiara ist laut Impfass am 4.06.2008 geboren, und in Schnaitsee erstgeimpft...Giardien hatte sie leider von dort mitgebracht...

vom Wesen her ist sie total aufgedreht, also wenn sie draussen ist...drinnen ist sie ruhig..aber wehe sie hat draussen ein Exemplar getroffen, was so tickt wie sie...

Das mit dem Autofahren ist bei uns ja ähnlich verlaufen, im Fussraum fühlte sie sich am sichersten.. Mitlerweile geht aber die Box ganz gut auf Rücksitz..ich glaub die braucht irgendwie meine Nähe..Kofferraum hab ich deshalb auch nicht mehr ausprobiert...

Grösse ist so 56 und Gewicht so 23,5-24 also paar Kilo mehr als Deine , wirkt aber trotzallem sehr schlang gegen andere Retriever...die meisten glauben sie wäre aus Arbeitslinie...weil die generell wohl schlanker sind....

Als ich Kiara holte war ja Anfang Oktober...als ich nach Mutter fragte, wollte sie die mir nicht an diesen Tag zeigen, fand ich schon merkwürdig....Deine ist ja gerade mal drei Monate jünger als meine.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lenny ist auch in Schnaitsee geimpft worden. Uns erzählte sie, wir könnten die Mutter nicht sehen, da sie nur Labradore züchten würde und die Schwester die Goldies und die Mutter deshalb bei der Schwester sei und sie nur die Welpen verkauft.

Lenny wiegt inzwischen 26 kg (bei ca. 56 cm), aber wog auch lange 24kg.Er wird sehr oft für ein Weibchen gehalten. Drinnen ist er auch sehr ruhig. Da bemerkt man ihn kaum, aber draußen dreht er auf.

Beim Autofahren sitzt er angeschnallt auf dem Rücksitz und das klappt auch ganz gut. In eine Box würde er nicht gehen. Wir hatten mal eine als Schlafplatz (offen natürlich) und er ging sehr ungern rein. Im Kofferraum haben wir es noch nicht probiert. Aber leicht rutschige Oberflächen machen ihm Angst. Es hat lange gedauert, bis er sich mit seinem Plastikkörbchen anfreunden konnte, aber alle anderen Körbchen hat er zerstört und teilweise aufgefressen.

@Stephanie: Wann hast du Emma denn abgeholt? Und wie alt war sie. Uns erzählte die Züchterin nämlich, sie würde um die Weihnachtszeit herum keine Hunde verkaufen, weil sie Angst hätte, dass sie als "Geschenke" enden? So ganz kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen ;) . Das Wohlergehen der Tiere scheint ihr ja relativ egal zu sein...

LG

Cori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Cori: Emma ist draußen ebenfalls das Energiebündel pur. Aber auch nur unterwegs ... :D

Dass auch noch Labradore gezüchtet wurden, mag ja stimmen. Die waren allerdings bei unserem Besuch nicht da (in Seligenstadt), sondern nur diese erwachsenen Golden. Mir kam es damals so vor, als sei sie nicht vertraut mit diesen beiden Hunden, denn gehorcht haben sie ihr null, als sie sie einige Mal gerufen hat oder etwas von ihnen gewollt hat. Außerdem haben sie sich auch nicht so verhalten, als wäre diese Frau ständig um sie herum, schwer zu beschreiben, aber das hat für mich so den Anschein gehabt.

Wir haben Emma geholt, als sie 8 Wochen alt war, also Anfang/Mitte November. Eher etwas früh als Weihnachtsgeschenk, demnach hat sie nichts gesagt zu uns. Wenn sie in dieser Hinsicht Bedenken äußert, dann wahrscheinlich auch nur, weil sie nicht möchte, dass die Junghunde nach Weihnachten wieder zu ihr zurück kehren. Würde mich ja mal interessieren, ob sie das generell machen würde, meinem Eindruck ja nach nicht. Aber im Prinzip nehmen seriöse Züchter ihre Hunde immer zurück, wollen und müssen dies sogar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, war natürlich auch @ Andrea gedacht ... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin hier so zufällig vorbeigekommen..

Wenn man schon in einem Forum nach den Wurfgeschwistern suchen muss bekomme ich eine Gänsehaut...ein guter Züchter ist selbst dran interessiert, dass sich seine Welpenkäufer kennen und austauschen können, wenn sie das möchten!

Es ist einfach nicht zu fassen was ich hier lese....es wird soviel aufgeklärt und gewarnt...nein ich verstehe es nicht ! Ich kann mich Dylan nur anschließen !

Viele Grüße von Elke

(Züchter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

Das ist ja interessant, Stephanie. Uns hat sie erzählt, sie findet Züchter unmöglich, die Hunde schon mit 8 Wochen abgeben (Unseren ersten haben wir mit 8 Wochen bekommen, Lenny war ja schon 15 Wochen. Die Züchter, die ihre Hunde mit 8 Wochen abgeben (früher geht ja nicht) wären nur aufs schnelle Geld aus und sie die Welpen generell erst später abgibt.

Uns hat sie auch erzählt, dass sie nur Labradore züchtet und ihre Schwester die Goldies. Ich fand auch, dass die ausgewachsenen Labradore, die da rumliefen, keinen wirklichen Bezug zu ihr hatten. Eine von den beiden bekam auch bald Welpen. Aber es waren sehr liebe und sehr zutrauliche Hunde und alles andere als ängstlich.

Das waren auch die einzigen ausgewachsenen Hunde, die ich gesehen habe.

LG Cori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen gesucht, Kreuzbandrisse oder Dehnungen oder Anderes

      Hey, kann mir hier jemand helfen mit Kreuzbandrissen, anrissen oder Überdehnungen oder einem Verdacht, der dann aber doch etwas anderes war? Explizit interessiert mich: Wie genau waren die Symptome in der Ausprägung, waren sie abends stärker und nach dem Liegen ganz stark ausgeprägt und draußen beim Gassi dann besser? Waren sie dem Anschein nach auch kurz ganz weg und kamen dann wieder? Über wie lange würde gerätselt und was kam letzten Endes dann bei raus?   Vielen Dank im Voraus!

      in Hundekrankheiten

    • Tipps zur Gesunderhaltung der Nieren gesucht

      Hallo! Viele ältere Hunde haben ja Nierenprobleme und deshalb interessiert mich, was man den Nieren Gutes tun kann, damit sie nicht so schnell schwächeln. Futter, Nahrungsergänzungen, Kräuter....?      

      in Gesundheit

    • Spenden für Winnies Behandlung gesucht (11 Jahre)!

      Die ca. 11-jährige Tierschutzhündin Winnie aus Italien wurde vor kurzem an eine Endstelle vermittelt, aber jetzt stellte sich doch ein größeres Tierarztprogramm in Aussicht, das für Winnie nötig ist. Herz, Nieren und der Hinterlauf sollen nun bei der Seniorin behandelt werden. @segugiospinone von Cani Italiani e. V. hat Winnie vermittelt und möchte der neuen Besitzerin nun unter die Arme greifen und sie nicht hängen lassen. Das finde ich sehr gut.   https://www.cani-italiani.de/gluecks

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Geschwister gesucht, geb.19.09.2011, bunte Border Collies von Ahmesbach

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Geschwistern von meiner Maus. Und zwar ist sie vom 19.09.2011von dem Züchter Herrn Scholz ( bunte Border Collies von Ahmesbach) aus Ludwigsau- Ersrode. Habt ihr selber welche von ihm oder kennt ihr jemanden der einen hat? Bis jetzt waren wir sehr erfolglos mit der Suche Wir sind mal gespannt ob wir hier Glück haben. Liebe Grüße, Corinna

      in Wurfgeschwister

    • Wintertaugliche Gassilampe gesucht

      Hat jemand einen Tipp für eine ordentliche Taschenlampe mit Kunststoff-Gehäuse?   Meine ‚Muss‘-Anforderungen sind: - Seitlicher Taster. Ich halte die Lampe zusammen mit Kasis Flexi in einer Hand und will sie schnell ein- und ausschalten können. - Formfaktor 1x 18650 oder notfalls 2x AA (hintereinander...) Akku. 1x AA hatte ich, ist mir zu kurz. - Öse für eine Handschlaufe. - Maximale Leistung min. 1W bzw. >100lm und noch wenigstens eine „Sparstufe“ mit geringerer

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.