Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Cassya

Nun ist es amtlich - Gemma hat DCM

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ein langer Weg zur Diagnose....

Mai 2012: Meine TÄ hört ein Herzgeräusch und rät mir, dies beim Kardiologen abklären zu lassen

Mai 2012: Diagnose von einer Kardiologin: DCM (Dilatative Cardiomyopathie) Gemma bekommt Medikamente und ich werde mit den kurzen Worten verabschiedet, mein Hund habe vielleicht noch 6 Wochen oder ein paar Jahre zu leben. Genaueres könne sie mir nicht sagen, da sie jetzt mit der Praxis umziehe.

Ich suche also Hilfe und finde eine Spezialistin für DCM....400km von mir entfernt. Termin gemacht, Medikamente solange gegeben.

August 2012: Termin bei der Spezialistin mit dem Ergebnis, die Herzvergrößerung sei zu 90% auf ein Sportlerherz zurückzuführen, eine absolute Sicherheit würden wir erst nach einer weiteren Untersuchung in 6 Monaten bekommen. Medikamente wieder absetzen.

Heute die Nachuntersuchung und die traurige Sicherheit: Es ist DCM.

Die Werte haben sich sichtbar verschlechtert, Gemma bekommt wieder Medikamente. Eine Prognose ist schwierig, sie kann am plötzlichen Herztod versterben oder noch Jahre damit leben...

Und nun hätte ich gern ein paar aufmunternde Worte. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Was für ein Auf und Ab, da fällt mir jetzt leider im Moment so gar nichts Aufmunterndes ein...! :(

Ich wünsche Gemma von ganzem Herzen noch ganz viel Zeit in der es ihr so richtig gut geht und dir ganz viel Kraft, Mut und Zuversicht! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, Tanja! :(

Ich drücke Dich mal und wünsche Dir, dass Gemma mit Medikamenten gut damit leben kann! :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir echt leid. Es ist schwer...... aufmunternde Worte zu finden......

Ich wünsche Euch noch eine lange und glückliche Zeit.

Gemma wählt bestimmt die zweite Variante , und hat noch viele viele Jahre vor sich :)

Dir wünsche ich viel Kraft und Zuversicht :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsch Die unbekannterweise ganz viel Kraft. Alles Gute für deine wunderschöne Emma!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Was Aufmunterndes.... :think:

Hey, 6 Monate hat Gemma ohne Medis doch ein gutes Leben gehabt! (Bei einer evt Zeit von 6 Wochen in der Prognose, mit Medis!)

Jetzt wird sie wieder behandelt, da sollte es doch bitteschön bei so einem stakren Hund viele jahre gut gehen unter Medikamenten! :knuddel :knuddel :knuddel

Edit: ach ja, meine Daumen für ein langes gesundes, beschwerdefreies Hundeleben habt ihr natürlich!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was ein shit,

das tut mir leid das sich der verdacht jetzt doch bestätigt hat.

aufmunternde worte ... sie wird damit sicher steinalt. du weißt doch wie das mit der hoffnung ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och mööönsch........

Und ich hatte gehofft die Überschrift ist alt. :(

Drücke die Daumen für Gemma! Sie packt das. Noch eine lange Zeit.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aufmunternde Worte kann ich leider dazu auch nicht schreiben! :(

Hoffe daß Gemma noch eine gute lange Zeit vor sich hat, daß die Medikamente ihr gut helfen und sie damit ein normales Hundeleben leben kann! Schon sehr heftig so eine Diagnose zu bekommen! Tut mir leid! :(

Bei Dobermännern kommt diese Erkrankung leider auch recht häufig vor!

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.