Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ninchen0_15

Theo muss an der Halswirbelsäule operiert werden!

Empfohlene Beiträge

Wir brauchen ganz dringend alle Daumen, die ihr zum Drücken frei habt....!

Theo, unser kleiner Unglücksrabe, muss heute an der Halswirbelsäule operiert werden, eine Verknöcherung verdrängt eine Bandscheibe, die dadurch auf`s Rückenmark drückt und fürchterliche Schmerzanfälle auslöst.

Wir haben es jetzt 10 Tage versucht, absolute Ruhigstellung, Muskelrelaxans, ein Mittel gegen Epilepsie, das auch gegen Nervenschmerzen wirkt, Blutegel, heißes Heukissen, Rotlicht....., es wurde nicht besser.

Bestimmte Bewegungen lösten Schmerzattacken aus und ließen ihn minutenlang schreien, es war ein Alptraum.

Er verkrampfte dann total, den Kopf schief nach unten gebogen und schrie und schrie.

Wir haben keine Nacht mehr wirklich geschlafen, sondern nur noch den Hund bewacht, die anderen Hunde sind alle neben der Kapp und kamen viel zu kurz mit allem.

Gestern war dann Termin, erst wollten sie eine Untersuchung per MRT machen, dann haben sie aber doch "nur" ein CT gemacht.

Die OP (nachmittags) wird voraussichtlich 4 Stunden dauern, da es eine komplizierte Stelle ist und ein großes Blutgefäß in unmittelbarer Nähe verläuft.

Bitte, denkt feste an den kleinen Mann, er ist noch keine 6 Jahre und hat in seinem kurzen Leben schon so viel mitgemacht, ist trotzdem immer fröhlich (außer zu den Zeiten, wo er wieder durch eine seiner Krankheiten niedergebügelt wird) und lebt wie ein ganz normaler Hund, er ist ein so tapferes Kerlchen!

Hier könnt ihr mal sehen, wie Theos Vorderbeine aussehen, beidseitige Ellbogenluxation, der Grund für ständige Fehlbelastungen auch der Wirbelsäule:

15872907yy.jpg

Die Beine selber verursachen ihm gar keine Schmerzen, jedenfalls noch nicht.

Ausserdem hat er Morbus Addison, ist schon in einer Not-OP wegen Harnröhrenverschluß durch Struvitsteine operiert worden, hatte schon einen multiresistenten Keim in der Blase, seine Vorderbeine sind irgendwie wie Gummi, dadurch spreizen sich seine Pfoten extrem und die Ballen bilden so keinen guten Schutz, so dass er immer mal wieder einen Zwischenzehenabszeß bekommt, usw. usw.

Aber er ist der fröhlichste (und anstrengendste) Hund, den ich kenne, kann richtig große Runden mit gehen, geht gerne schwimmen und macht eigentlich fast alles, was die anderen auch machen.

Deshalb haben wir uns entschlossen, ihm die Chance zu geben, durch diese OP seinem Schicksal noch mal Zeit (gute) abzutrotzen und hoffen, er schafft das!

Eines habe ich vergessen, bei der CT haben sie auch sein Gehirn untersucht und KEINE Hypophyse gefunden!!! :o

Das ist die Hirnanhangdrüse, die alle hormonellen Vorgänge im Körper regelt.

Die kann ja wohl nicht "nicht da sein", oder habt ihr so etwas schon mal gehört?

Vielleicht irgendwo verkümmert versteckt?

Das müssen wir noch mal genauer erfragen, gestern war so viel zu entscheiden und zu verstehen....!

Theo auf dem Krankenlager:

17191026iu.jpg

17191023pu.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Scheiße... :(

Ich drücke alles an Daumen, Pfoten und Hufen was ich auftreiben kann. Dem kleinen Mann toitoitoi für die OP!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen werden ganz doll gedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:( oh weija.. ich drücke ganz ganz feste die Daumen das alles glatt läuft und für eine schnelle Genesung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achje, der arme Theo !

Wir drücken hier sämtliche Daumen und Pfoten für den kleinen Mann, dass er alles gut übersteht :kuss: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das tut mir leid!!! Hoffentlich geht alles gut, wir drücken die Daumen und Pfoten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vielleicht irgendwo verkümmert versteckt?

Das wollte ich auch mutmaßen und hatte es schon in die Mail geschrieben, es dann aber gelassen, weil ich in medizinischen Dingen sooooooo blond bin (weißt du ja) und dachte, du lachst mich bestimmt aus. ;)

Der Theo schafft das!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man das arme Kerlchen! :(

Natürlich drücken wir auch alle Daumen und Pfoten für Theo. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toitoitoi!

Wir drücken alle Daumen und Pfoten für den kleinen Mann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Armer Theo...

Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass er alles gut übersteht. Aber bei dem, was er schon hinter sich hat, ist er offensichtlich ein Kämpfer, dann wird auch das wegstecken.

Ich denke an euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Holly wird morgen operiert- Bänderriss

      Hallo , meine Holly 8 Jahre als hat sich vor 14 Tagen einen Bänderriss zugezogen am Strand beim rum toben, nun wird ihr morgen ein neues Band eingesetzt  , vielleicht hatte das auch schon mal jemand, meine Frage..... wann geht der Hund nach der Op das erste mal wieder Pippi machen?     Liebe Grüsse Holly und Bea

      in Hundekrankheiten

    • Theo zieht sich plötzlich zurück

      Hallo ihr Lieben, ich bräuchte eventuell mal einen Rat von euch    Vor kurzem haben wir den Rat einer Hundetrainerin eingeholt, da es mit Theo Probleme beim Gassigehen sowie großen Stress bei Besuch gibt. Sie war am Samstag zur ersten Einzelstunde bei uns. Wir haben knapp zwei Stunden geredet und viel geübt. Zu Theo hat sie einen sehr guten Draht wie ich finde und generell bin ich sehr zufrieden mit ihrer Art und Weise, Mensch und Tier zu trainieren. Wir haben auch viele Übungen ans Herz gel

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Theo bedrängt Besuch sehr stark

      Hallo,   ich hab mich grad hier vorgestellt und beginne auch gleich mit dem ersten Problem, welches wir mit unserem Dicken haben.  Unser Theo ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und ein sehr freundlicher, aber auch sehr ungestümer großer Hund. Er liebt wirklich alles und jeden - und genau das ist unser Problem, welches wir nicht in den Griff kriegen.  Ich freu mich total, dass wir einen freundlichen Hund mit keinerlei bösartigen Ansätzen bei uns haben. Zumal er ja einen anderen Besitzer vor uns ha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mellie und Theo wollen auch dabei sein ;)

      Hallo ihr Lieben!   Ich bin Mellie, 35 Jahre jung, aus Oldenburg. Mein Verlobter und ich sind Zweitbesitzer von einem großen Mischling. Theo ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und sein Vorbesitzer musste/wollte ihn aufgrund einer Trennung abgeben. Er ist quasi ein Scheidungskind...der Arme. Wir wissen mittlerweile, dass sein Vorbesitzer uns mit den Rassen etwas angeflunkert hat - denn unsere Tierärztin hat uns klar sagen können, dass in ihm hauptsächlich ein Deutsch Drahthaar sowie Schnauzer/Riese

      in Vorstellung

    • Mein Hund wurde heute operiert (Tumor) ;-(

      Hallo ihr lieben, Ich habe heute mal nach einem vernünftigen und freundlichen Chat gesucht und bin hier gelandet

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.