Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Moderation

Empfohlene Beiträge

Ich möchte mal fragen, ob es nun wieder mehr Moderatoren geben wird und auch eher mal eingegriffen wird.

Ich zumindest bin nicht glücklich mehr damit, dass es nur die Selbstmoderation gibt. Damit diese funktioniert, müssen selbstreflektierte Menschen schreiben.

Nun erlebe ich aber immer wieder Posts, in denen die Menschen mit null Selbstreflektion und ohne Konsequenzen zu überdenken "wild um sich schlagen".

Dass dabei gar nicht mehr eingegriffen wird, auch auf Melden der Beiträge nicht, und ein Thread ein wenig "gelenkt" wird, finde ich nicht okay.

Ich zumindest bin seit gestern mit massiven Bauchschmerzen hier und finde noch keinen Umgang außer, dass ich ziemlich sauer bin.

 

Edit: Ich stand der Usermoderation echt offen gegenüber und fand auch, dass manchmal zu stark eingegriffen wurde. Aber nun einen Laissez-Fair-Stil zu handhaben, finde ich auch nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir hat bis gestern die Moderation nicht gefehlt. Aufgrund eines bestimmten Threads würde ich mir aber auch wieder Moderatoren wünschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe jetzt mal davon, dass es sich um das Thema mit dem überfahrenen Hund dreht.

 

Ich finde es schrecklich, dass in diesem Thread nicht eingeschritten wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema mit dem überfahrenen Hund ist nur die Spitze des Eisberges. Für mich sind es so ganz viele Kleinigkeiten, bei denen ich Moderatoren vermisse und wo man als Normal-User auch nichts machen kann mit Selbstmoderation, Stichwort Rechtschreibfehler in Themenüberschriften.. nennt es meinetwegen Korinthenk...., aber mich stört auch sowas.

 

Also ganz klar: JA ich hätte auch gerne wieder Moderatoren die ein bisschen den Überblick haben und auch die Möglichkeit, einzuschreiten und zu editieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, um diesen Thread geht es zumindest mir. So etwas muss moderiert werden. Das ist meiner Meinung nach unverantwortlich, gewisse Beiträge zuzulassen und stehen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cartolina: Na ja - die 70 Seiten befassen sich mit einem Thema über Hunde, und das finde ich durchaus normal für ein Hundeforum ;)

 

Zum Menschen:

 

Menschen sind sehr unterschiedlich und haben die unterschiedlichsten Sichtweisen. Einerseits ist das gut so, weil nur dadurch eine lebendige Meinungsbildung für den Einzelnen möglich ist.

 

Andererseits gehe ich durchaus konform mit euch, gerade in diesem speziellen Fall des überfahrenen Hundes. 

 

Dabei dürfen wir aber Eines nicht unberücksichtigt lassen: Das Forum ist ein virtueller Treffpunkt für Menschen mit einem gemeinsamen Nenner: Dem Hund.

 

Die Motivationen, sich an diesem Forum zu beteiligen, sind dabei aber höchst unterschiedlich, sowohl was das gesamte Forum betrifft, als auch bei den verschiedenen Themenbereichen.

 

Bis auf wenige Ausnahmen können diese unterschiedlichen Motivationen aber nicht "gefiltert" werden, ansonsten wäre dieses Forum kein offenes mehr.

 

Die Usermoderation hat mir dabei sehr gut gefallen, ich finde, dieser selbsterzieherische Effekt hatte und hat durchaus positive Auswirkungen auf die gesamte Stimmung und den Umgang im Miteinander.

 

Aus meiner Sicht hat aber gerade dieser Thread mit dem überfahrenen Hund eine ganz klare Grenze aufgezeigt, bei der diese Usermoderation nicht mehr wirken kann: Das Dilemma, etwas Unpassendes, nicht zum Thema Gehörendes nicht einfach stehen lassen zu können, es zu übergehen, sich nicht darauf einzulassen.

 

Das war mir in diesem Thread nicht mehr möglich - obwohl auch meine Antwort darauf genauso wenig in diesen Thread gehörte wie das post, welches meine Antwort erst ausgelöst hat.

 

Für diesen speziellen Thread hätte ich eine Lösung parat: Die betreffenden posts werden in einem gesonderten Thread zusammengefasst und aus dem Ursprungsthead entfernt. Dazu gehören sowohl die diese Kontroverse auslösenden posts, als auch die dazugehörigen Antworten.

 

Das ist ein enormer Arbeitsaufwand für die Moderation, weil gerade in den Antworten sowohl Stellungnahmen zu den auslösenden posts als auch Trost- und Beileidsbekundungen zusammen stehen.

 

Diese Arbeit können wir erleichtern: Jede/r schreibt seine Antwort/Reaktion auf die auslösenden posts noch einmal in den neuen Thread und meldet den entsprechenden Ursprungspost im Thread des überfahrenen Hundes der Moderation mit der Bitte um LÖSCHUNG des posts. Dann müsste evtl. der Teil, der Trost/Beileid bekundet, noch mal neu in diesem Thread geschrieben werden. Damit teilen wir aber die Arbeit, die sonst komplett an der Moderation hängen bleiben würde, auf uns selber auf.

 

Damit würden in dem Thread des überfahrenen Hundes tatsächlich nur noch die Trost und Beileidsbekundungen stehen, er wäre also "sauber".

 

Die Kontroverse würde in einem gesonderten Thread fortgeführt - und das wäre mir persönlich äußerst wichtig!

 

Für mich wurde in diesem Thread nämlich eine Grenze des ethischen und moralischen überschritten, die ich persönlich nicht unkommentiert stehen lassen kann. Zu erfahren, wie Vielen von euch es genauso geht, gibt mir dabei ein gutes Gefühl.

Hierbei geht es aber nicht mehr um irgendwelche Hundethemen, sondern um die Umgangsformen, um das Miteinander hier im Forum ... und welche Grenzen WIR als Community da ziehen.

 

DAS kann nicht Aufgabe der Moderation sein, sondern liegt ausschließlich in unseren Händen.

 

Die Moderation soll lenken, aber nicht diktieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen mir hätte man die geschmacklosen Beiträge auch in einen gesonderten Thread packen können - aber raus müssen diese m:M. nach schon. Habe ich ja gestern schon geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab einem gewissen Punkt hätte in der Tat moderiert werden sollen. Das Thema wurde unmittelbar nach der ersten Antwort gemeldet, genau 1 Mal. Offenbar hat kein anderer User die Notwendigkeit gesehen den "Meldeknopf" zu drücken.

 

Die erste Antwort war unpassend und problematisch. Die Antwort von Asti darauf unüberlegt. Indem man jemanden frontal angeht, statt unmittelbar die Gelegenheit zu nutzen weitere Antworten in eine vernünftige Richtung zu lenken, war die Eskalation bereits vorprogrammiert. Da ist auch Selbstreflexion gefragt, gerade weil man sich selbst in diesem sensiblen Thema äußert.

 

Zweites Problem: Der Eingangsbeitrag enthält so gut wie keinerlei Detailinformationen. Das hat dazu geführt, dass einige auch in eine unpassende Richtung spekuliert haben. 

 

Drittes Problem: Solche Themen erfordern eigentlich nur aufmunternde Antworten. Man müsste jede kritische Äußerung unterbinden. Eine Negativ-Zensur. Das würde ggf. vertretbar sein, auch wenn Äußerungen beschnitten werden.

 

Viertes Problem: Die Themenerstellerin hat die Frage bewegt, dass ihr Hund "vom Rudel verlassen wurde". Die überwiegenden Antworten darauf sind tröstend. Dieser Beitrag geht darauf m.E. "überlegenswert" ein: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101880-hund-überfahren-keine-ruhige-minute/?p=2645881

 

------

 

Rechtschreibfehler von Usern in Beiträgen zu korrigieren ist nicht sinnvoll und kann auch nicht Aufgabe von Moderation sein. Überschriften zu verbessern sind da ggf. eine Ausnahme. Dazu sollten diese auch kurz gemeldet werden.

 

Meinungsfreiheit ist allerdings weitaus wichtiger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinungsfreiheit - dann ist es also ok, wenn ich schreibe "du bist ein Arschloch, weil..."? (Also nicht du, Mark) Ist ja meine Meinung. Ich formuliere das jetzt so drastisch, weil einige Beiträge in besagtem Thread genau das beschrieben haben - nur eben nicht so direkt.

Deine Aussage ist doch nur ein Freibrief für gewisse Idioten, hier weiterhin rumprollen zu können ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aktuelles von der Moderation

      Alle Moderatoren sind Ansprechpartner für jede Angelegenheit, in gewissen Teilbereichen besteht aber mehr Wissen bei den jeweiligen Personen:   Annali - Rechtliches Gatil - PN-Mediation auf Wunsch Freefalling - Threads und Organisation Shyruka - Technik   Dieser Thread wird bei Änderungen immer wieder aktualisiert.

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Automatische Moderation

      Hin und wieder kommt es vor, dass neue user Spam Beiträge erstellen oder Werbung posten. Die neue Forumsversion hat nun die Möglichkeit, dass automatisch moderiert werden kann.   Wenn eine gewisse Anzahl user einen Beitrag als Spam melden, wird dieser automatisch entfernt.    

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Automatische Moderation

      Die neue Version der Forensoftware (die bald verfügbar sein wird) bietet eine ganz interessante Neuerung, gerade für Neuuser, die "Spam" / "Werbung" verbreiten.   -> automatische Moderation   https://invisioncommunity.com/news/product-updates/43-automatic-community-moderation-r1059/   Wobei man sagen muss, dass derzeit nahezu überhaupt keine Moderation erforderlich ist ... eine gute Entwicklung, wie ich finde.

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Moderation

      Vor einigen Jahren habe ich in diesem Forum wegen der rigiden Moderation nicht mehr geschrieben, auch nicht mehr gelesen.   Mir ist bewusst, dass moderieren anspruchsvoll ist und ich möchte die Moderatoren mit diesem Beitrag nicht persönlich angreifen. Ich vermute, wer auch immer an Usern diese Aufgabe übernimmt, wäre schlichtweg überfordert.   Ich bin einfach der Überzeugung, dass weniger viel mehr ist. Ich erlebe nun wieder wie sich die Moderation in eine Richtung entwickelt, die ich sehr

      in Verbesserungsvorschläge

    • Agility Crufts 2013 - überschlagende Moderation :D

      Ich schau mir mal wider alle videos von Agility bei den crufts an und bin grade auf dieses hier gestoßen Ansich leider sehr viele schlechte Fürhungen und merkwürdige führungsstyle, grade bei der Tunnel - Awand situation, aber ab Minute 14:11 kommt ein weißer Pudel und der Moderator kommt kaum mit der Ansage hinter her. ich musste erhrlich herzhaft lachen. Ansonsten ist die letzte Gruppe aus nur Pudeln auch klasse.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.