Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Moderation

Empfohlene Beiträge

Der Meldebutton ist ja super. Nur, du Mark bist nun der einzige Moderator und natürlich nicht immer online. Bis du moderierst oder mitbekommst, was gemeldet wird, können schon wieder 101 Beiträge geschrieben werden. 

 

Vorher gab es halt ein Moderatoren-Team. Da war die Chance viel höher, dass ziemlich direkt reagiert wurde, zumal meistens ein Moderator im Forum las und selbst mitbekam, wo es gerade hakt.

 

Meinungsfreiheit finde ich wichtig, Empathie aber auch. Wenn da ein Mensch ins Forum kommt, verzweifelt ist und erzählt, dass sich die Gedanken um den Tod des Hundes drehen (siehe Eingangspost im besagten Thread), dann finde ich so eine Schuldzuweisung von hunley mehr als daneben. Das kann die Schuldgefühle so sehr vergrößern, dass es tatsächlich zum psych. Problem wird.

 

Hier ging es nicht um irgendeine Meinung zum Thema Pfui, Sitz, Platz. Da sollte schon unterschieden werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema wurde unmittelbar nach der ersten Antwort gemeldet, genau 1 Mal. Offenbar hat kein anderer User die Notwendigkeit gesehen den "Meldeknopf" zu drücken.

ich habe auch noch überlegt den Meldeknopf zu drücken, es dann aber gelassen - wohl eher aus Resignation und nicht weil ich keine Notwendigkeit gesehen hätte.

Denn wenn es derzeit bewusst keine weiteren Mods gibt, ist mit einem vernünftigen Eingreifen und lenken in das Geschehen wohl kaum zu rechnen.

Ich möchte Dir nicht Unrecht tun Mark - vielleicht täusche ich mich ja auch, aber so ist momentan mein Eindruck ...

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verletzende Kommentare würde ich einfach löschen, fertig aus. In solchen Threads sollte das aus Pietätsgründen geschehen, da gäbe es für mich keine Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein Beispiel zur Differenzierung: Jemand anderes nervt mich gerade mit schrägen Aussagen und Beleidigungen, mit denen er/sie um sich wirft. Dort geht es aber um Ernährung. Gut, da könnte man im besten Fall noch drüber lachen, wenn nicht ein schwerkranker Hund bzw. dessen Besitzer beteiligt wären. Da dieser sich aber offensichtlich zumindest inhaltlich nicht davon beeindrucken lässt, sehe ich da keine große Gefahr.

Sowas kann man von mir aus auch laufen lassen, es nervt höchstens. Aber in dem konkreten Fall hier ist das was anderes. Damit kann jemandem wirklich etwas angetan werden. Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein Hilde, das ist kein Freibrief - aber es liegt in UNSEREN Händen, wie wir damit umgehen.

 

Im Nachhinein betrachtet hätte auch ich einen Teil meiner Antwort in einen neu zu eröffnenden Thread schreiben können. Dort hätte dann auch jeder Andere die Möglichkeit gehabt, seinen Senf dazu zu geben, ohne den Trauerthread weiter zu schreddern.

 

Ich finde,  gerade in so sensiblen Threads (Trauer ist für mich ein hochsensibles Thema) müssen wir trennen, ob und wie wir eine unpassende Anmerkung für dieses sensible Thema nutzen (siehe hierzu den post von Damisi, post Nr. 53), und ob wir tatsächlich dann an anderer Stelle eine Antwort auf die Art und Weise geben wollen/müssen.

 

Wenn wir das zukünftig so handhaben, ist eine SOFORTIGE Moderation gar nicht notwendig und kann - wenn überhaupt - zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zweites Problem: Der Eingangsbeitrag enthält so gut wie keinerlei Detailinformationen. Das hat dazu geführt, dass einige auch in eine unpassende Richtung spekuliert haben. 
 

 

Und es wird gerne drauf gehauen anstelle von Nachfragen wenn etwas nicht verstanden wurde. Das ist mir schon öffters aufgefallen. Manchen scheint es nur darum zu gehen ihren Senf dazu zu geben. Egal wie Hauptsache ein Post wurde in die Welt entlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich so unter Schock stehe mache ich alles, nur nicht bis ins kleinste Detail gehen über den Vorfall. Bei anderen Theman mag man das als Kritikpunkt ansehen, hier aber nicht.

Das als Argument gegen Moderation zu nehmen finde ich auch grenzwertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, und da kann ich dann auch nicht Beiträge reflektieren und mir überlegen, warum Person xy das nun evtl. so drastisch formuliert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist die Idee ein gutes Forum bräuchte auf Dauer keine Moderatoren doch eher eine Illusion.

Jede größere Gruppe braucht eine Leitung ... und wenn die Vernünftigen keine Führung übernehmen, dann werden früher oder später die falschen Leute ihre Chance ergreifen und sich entfalten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.