Jump to content
Hundeforum Der Hund
DasWeib

Liebe und/oder Respekt?

Empfohlene Beiträge

vor 21 Stunden schrieb Hoellenhunde:

Wenn du in einem Kasernenton verfallen musst, ist das Training gescheitert und du gehst über Einschüchterung.

 @Hoellenhunde Ich steh zu grundsätzlich zu 95% hinter dem was Du geschrieben hast. Möchte aber etwas "einwerfen": Ich denke, dass sich @DasWeib eventuell ungünstig "ausgedrückt" hat. Ich musste damals bei meinem Mali auch in einen für mich "Kasernenton" verfallen. Ich sprach tiefer und viel bestimmter... vorallem im Training.

Mit meiner normalen Stimme, und ich hab keine Piepsstimme, hab ich null und nix erreicht. Als mir aufging, dass er bei Männerstimmen tiptop den "Befehlen" z.B. Platz! (Auslassen der Beinmanschette und ins "Platz" gehen) Folge leistete, musste ich meine Stimmlage auch verändern...  wenn ich es rief ohne Veränderung war bei ihm "Durchzug".

Aber das war grundsätzlich aufs Training und im Einsatz beschränkt.

Und Training war absolut nicht gescheitert, gegenteil: Ich hatte meist einen super entspannten "Freizeithund" und einen "Arbeitsmodushund" in einem. Wie er entsprechend des Halsbandwechsels den Modus wechselte, genauso wechselte ich die Stimme! Das hatte absolut nix mit Einschüchterung zu tun. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb black jack:

Zum Thema Alt/Neuuser ...lest dochmal meine und Höllenhund, Kommunikation.... ich halte es definitiv wie sie ,jemandem meine Meinung ersparen weil er "Neu" ist ,nö.

 

 

Kommunikation heißt aber auch, dass man sich mit der Meinung/Position des anderen möglichst sachlich (Sprache) und vorurteilsfrei auseinandersetzt. Auch Neue haben eine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

OT

 

vor 2 Stunden schrieb Holo:

ich finde es witzig wieviel erfolglose Kommunikation hier gerade statt findet

 

Nun ja, "witzig" eigentlich nicht. Ich finde es schade, denn es wird Geschirr zerschlagen an einer Stelle, an der

kooperativer Austausch im Grunde zielführender wäre.

 

Die Kommunikation in einem Forum unterliegt eigenen Gesetzen . Es wird etwas gepostet, man reagiert.

Man reagiert, indem man sich in seiner Antwort auf "Reizwörter", der eigenen Meinung nach Unpassendem, Unlogischen etc. beschränkt.

Sprich: oft wird  in der Antwort auf einen Post (vor allem von Neuusern, wo man im Gegensatz zu den Altusern ja gar nicht wissen kann, wie diese ticken) nach negativen Anknüpfungspunkten gesucht. Das ist hier passiert. (Ich schrieb "oft" weil es glücklicherweise auch Ausnahmen gibt!)

 

Der so angegangene TE reagiert entsprechend ablehnend, gereizt ... und schon ist man drin in einer Spirale der "erfolglosen Kommunikation".

 

Wozu dieses Seiten füllende Gezerfe? Was wird damit erreicht? "Bestenfalls", dass klar wird, wer nun auf welcher Seite steht, wer wen in seiner Argumentation unterstützt.

Aber das eigentliche Thema wird gemessen an der Quantität der Worte doch sehr dürftig bedient.

 

Dass eine derartige Kommunikation in Foren immer wieder vorkommt, liegt meiner Meinung daran, dass naturgemäß sich niemand ein Billd davon machen kann, wie die komplexe, geschilderte Situation in Wirklichkeit ERLEBT wird.

Jeder zimmert sich sein Urteil auf einem Fundament zusammen, von dem er meint, dass er "richtig" verstanden hat und die "richtigen" Schlüsse zieht.

Dass eindimensionale Internet Foren so limitiert sind in der Frage "wie verstehen wir einander möglichst ohne Fehlinterpretationen?" - ja, ab und zu wäre es meiner Ansicht nach sinnvoll, sich dies vor Augen zu halten, bevor man in die Tasten haut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Meins auf youtube gehen, dann den gebogenen Pfeil anclicken u d die url kopieren, einbetten

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Hinblick auf die allgemeine Stimmung in dem Thread und unter Berücksichtigung des Ursprungsthemas bitten wir eindringlich darum, in den Beiträgen respektvoll einander gegenüber zu treten. Das bedeutet vor Allem, spätestens bei der Interpretation von Lebensumständen (Kopfkino) unbekannter User darauf zu achten, aus diesen Interpretationen keine möglicherweise unüberwindbaren Fronten aufzubauen.

Das eigentliche Ziel des Polar Chat, Menschen beim Umgang oder sonstigen Problemen mit ihrem Hund zu helfen bzw. hilfreiche Anregungen zu geben, rückt sonst in weite Ferne.

Es ist konstruktiver, statt harter und möglicherweise nur teilweise oder gar überhaupt nicht zutreffender Kritik lieber konkrete Vorschläge anzubringen, die eine Hilfe darstellen.

 

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass die Verwendung der MÖGLICHKEITSFORM (Konjunktiv) bei der Formulierung von kritischen Anmerkungen immer eine bessere Basis für einen Austausch bietet, weil sie eine Brücke baut statt in die Enge zu treiben.

 

Letzteres ist hier im Thread geschehen, und wir werden darauf achten dass dies in der Form hier im Thread nicht mehr weitergeführt wird.

 

Alles Weitere klären wir im PN-Kontakt.

 

Das Forenteam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit gestern hat hier doch keiner mehr was geschrieben, warum braucht es da noch eine Ermahnung der Moderatoren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Quinta - Unteilbare Liebe

      Quinta - Unteilbare Liebe   Es ist wohl auch mal an der Zeit für uns, hier einen Fotothread zu eröffnen. Natürlich nicht ohne unnützes Wissen und Fakten. Fangen wir mit ihrem Namen an: „Quinta“, ist spanisch und bedeutet „die Fünfte“. Wie ihr Name zustande kam, nun ja, sie war die Fünfte und damit die letzte aus dem Wurf. Erwartet waren eigentlich nur vier. Sie ist eben immer für eine Überraschung gut. Zudem gilt die Zahl fünf, als Zahl der unteilbaren Liebe. Was für eine sch

      in Hundefotos & Videos

    • Tierschutzhündin, Gassi gehen und die liebe Angst

      Hallo in die Runde, Ich bin ganz neu hier und auch neue Hundehalterin. Vor etwas über einer Woche haben wir unsere Kleine adoptiert. Sie ist eine ca. 4 Jahre alte Hündin, die in Griechenland erst bei einem Mann lebte und dann in einem riesigen Tierheim. Danach kam eine ganz liebe Pflegestelle und jetzt ist sie bei uns. Die Kleene ist wirklich toll, ist aber verständlicherweise oft noch unsicher und ängstlich. In den ersten Tagen konnte die Pflegestelle nur auf dem Grünstreifen vor dem Haus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bindung/ Respekt

      Hallo, ich habe seit Samstag, den 20.7.2019 einen Mini Goldendoodle Rüden. Leider fängt er jetzt schon an, dass er sich nicht mehr an mir orientiert. Gestern Abend ist er mir nicht mehr gefolgt, bin dann weggeräumt und er ist mir hinterher. Ich habe seit seiner Ankunft am Samstag viel mit Gelb und manchmal mit Rot korrigiert, wenn er etwas gemacht hat was er nicht durfte zb Gegenstände anknabbern oder am Bett oder an der Couch hochspringen. Ich sehe mir die Videos von Anita Balser bei Facebook a

      in Hundewelpen

    • Liebe MaramitJule..

      Liebe MaramitJule,   leider durfte ich dich nicht mehr kennen lernen um dir zu sagen, dass es deiner Hündin Jule gut geht und du dir keine Sorgen mehr machen musst.. Jule ist nach deinem Tod bei mir am 06.02.2017 eingezogen und weicht mir seit dem nicht mehr von der Seite. Sie ist eine große Bereicherung in meinem Leben, das beste Geschenk (neben meinem Freund) was man mir bereiten konnte. Wir sind ein Herz und eine Seele, ich liebe sie über alles.   Zunächst wusste ich

      in Plauderecke

    • Liebe MaramitJule..

      Liebe MaramitJule,   leider durfte ich dich nicht mehr kennen lernen um dir zu sagen, dass es deiner Hündin Jule gut geht und du dir keine Sorgen mehr machen musst.. Jule ist nach deinem Tod bei mir am 06.02.2017 eingezogen und weicht mir seit dem nicht mehr von der Seite. Sie ist eine große Bereicherung in meinem Leben, das beste Geschenk (neben meinem Freund) was man mir bereiten konnte. Wir sind ein Herz und eine Seele, ich liebe sie über alles.   Zunächst wusste ich

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.