Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bable

Reaktion auf Maßregelung

Empfohlene Beiträge

@Hoellenhunde:Interessante These. Solltest du mal in einem Katzenforum ausdiskutieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, da krieg ich die gleichen Reaktionen wie in einem Hundeforum.

 

Da ich Hundekatzen habe, weiß ich durchaus wie es mit dem "Eigensinn" aussieht.

Ach ja, ich hatte Katzen ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Bable:

 

Um das Ohren anlegen allein ging es mir nicht sondern mich hat irritiert, dass der Hund auffällig Blickkontakt zur anderen Person suchte. Ich fand das ungewöhnlich, weil ich das bisher nicht als üblich bei Hunden wahrgenommen hatte. 

Das ist gar nicht so ungewöhnlich oder selten. Es wird nur gerne ignoriert /übersehen/ nicht wahrgenommen oder fehlinterpretiert! 

 

Versuch doch einfach ganz viel zu beobachten - aus Hundesicht!  

 

Hier gibt es doch auch irgendwo ein Thema mit hündischen Interaktionen - Videos / Bilder und Diskussionen darum. Kann das vielleicht jemand verlinkten der weiß wies geht? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht noch hinzuzufügen: ich mache bestimmt auch Fehler. Bin nämlich nicht perfekt und auch Neuling in der Hundeerziehung eines jungen Hundes. Dafür könnte ich wiederum Romane schreiben wie es ist, in eine vorhandene Hund-Mensch-Beziehung hinzuzukommen als neue weitere Bezugsperson ohne dass es Probleme gibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Recht passend: habe gerade mal wieder einen Vortrag bekommen, dass ich zu lieb mit meinem Hund bin und mich erziehen lasse ohne es zu merken. Mein junger Hund möchte mich nämlich ständig kontrollieren, jede Chance nutzen, mich zu seinem Vorteil auszutricksen und grundsätzlich muss ich stets zeigen, dass ich jederzeit das Sagen habe. 

 

Entweder bin ich wirklich zu weich oder mein Umfeld ist komisch? Wieso soll ich willkürlich auf Chef machen? Welche Vorteile möchte der Hund denn sich ergaunern?  Ich verstehe das noch bei konditionierten Verhalten, das abgespult wird, um ein leckerli zu bekommen aber spätestens bei willkürlich anleinen im Freilauf, um dem Hund beizubringen, welchen Radius er bitte einzuhalten hat, steig ich gerade aus. Helft mir mal bitte auf die Sprünge, bin verwirrt :blink: 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 58 Minuten schrieb Bable:

willkürlich anleinen im Freilauf, um dem Hund beizubringen, welchen Radius er bitte einzuhalten hat,

Dann würde meine wegrennen.

Vertrauen gibt es nur wechselseitig.

Hier waren auch ein paar Leute erstaunt- wobei sie sich da vorher nicht besonders weit aus dem Fenster gelehnt haben. Dazu gebe ich auch wenig Angriffsfläche. Sagen wie man irgendwas stattdessen gewaltfrei macht- den Rest Weglächeln. Und zwischendurch immer mal ins Forum kommen und sich darüber ausk****, dann wird das alles klappen.

vor 58 Minuten schrieb Bable:

Vorteile möchte der Hund denn sich ergaunern?  Ich verstehe das noch bei konditionierten Verhalten, das abgespult wird, um ein leckerli zu bekommen

Der Hund ist kein Gauner. Er bietet an, um eine Belohnung zu kriegen. Er geht in Vorschußleistung- eIn Prinzip, das man sich im "aufgeklärten" Hundesport zunutze macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bable

Mach dich von diesem Umgeld frei. Ich habe mich da auch lange genug beirren lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich dein "Umfeld" richtig deute, dann falte deinen Mann einmal richtig zusammen, natürlich wenn der Hund nicht in der Nähe ist.;)

Vielleicht versuchst du wirklich einmal mit ihm so umzugehen, wie er mit dem Hund. Es passt dir doch sicher einiges nicht an seinem Verhalten dir gegenüber. (Ist wohl in jeder Beziehung so). Vielleicht könnt ihr ein lustiges Spiel daraus machen. So mit "NEIN", "PFUI", "AUS", "WEG", u.s.w. Wenn er ein bisschen Humor hat, könnte es was bewirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen ordentlichen Ruck am Pullover nicht vergessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder an Halskette/Schal oder dem Nackenfell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anknurren bei Maßregelung

      ... und schon wieder eine Frage... unsere Wilde ist ja jetzt 9 Monate - wir warten auf die erste Läufigkeit und bis auf gelegentliche Ausraster (Leine beißen, rumspinnen, auf die Couch hüpfen, Autofahren) passt es eigentlich schon ganz gut. Nun gibt es noch eine Sache, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Manchmal - z.B. wenn sie unseren Opa zu stürmisch begrüßt und von uns deutlich ins Körbchen geschickt wird - dann ist sie wie ein rotziger Teenager und knurrt uns an.. hüpft wieder raus und weiter

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Reaktion auf Schreien und Weinen

      Dieser (oberflächliche) Artikel https://www.welt.de/kmpkt/article179987334/Hunde-Auf-diese-Reaktion-von-Menschen-reagieren-sie-am-schnellsten.html befaßt sich mit einer Studie, die die Reaktionsmuster von Hunden testeten, wenn ihre Besitzer im Nachbarraum weinten,  verzweifelt schrien oder einfach summten. Die Versuchsgruppe war verhältnismäßg klein , 16 Therapiehunde waren dabei. Ergebnis: Die meisten Hunde reagierten am stärksten auf Weinen.   Dass  Hunde sehr empathie

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Übermäßige Maßregelung eines Welpen?

      Hallo liebe Gemeinde,    wir waren heut in einer großen Runde spazieren. Unser kleine hat sich gut mit den anderen verstanden ( ausgewachse Doggen ) er war neugierig, nicht aufdringlich und wirklich gut drauf.    Im normalen spazieren gehen kam es dann zum Zwischenfall. Ich hab nicht genau mitbekommen wie es passiert ist aber unser kleiner ( 11 Wochen Doggen rüde ) ist einmal kurz hinter mir gelaufen ( an der Leine - wie der Rest auch ) und da hörte ich es nur schreien. Er mu

      in Gesundheit

    • Extreme Reaktion bei Besuch/ Totale Ratlosigkeit

      Hallo, ich hoffe ich finde hier Rat. Ich bin mit meinem Latein einfach am Ende und weiß nicht mehr weiter. Unsere Emma ist inzwischen 2 Jahre. Ist bei uns zu Hause furchtbar lieb und verschmust. Sie hört wirklich gut....mit einer Ausnahme: BESUCH! Wenn es an der Tür klingelt schiesst sie los und bellt wie verrückt. Sie lässt sich davon durch nichts abbringen. Ist der Besuch drin geht das ganze weiter. Der Besuch wird angebellt. Oft minutenlang. Bei manchen ging es  jedes mal wieder los, sob

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Reaktion meines Hundes

      Hallo, vielleicht hat jemand Tips, Tricks oder Ratschläge. Es geht um Folgendes: Unsere Hündin Emma ist 2,5 Jahre alt. Zuhause ist sie sehr Pflegeleicht und hört gut. Auch wenn ich mit Ihr unterwegs bin, gibt es keine Auffälligkeiten. Ist allerdings meine Frau mit ihr unterwegs, knurrt sie alles an, was an den beiden vorbeiläuft bzw. versucht andere Hunde zu verbellen. Insgesamt dann keine schöne Situation. Heute nun sind wir von einer Familienfeier, die über das Wochenende ging, wiede

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.