Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

Die Maus hat sich fix durch die Zaunmaschen in Sicherheit gebracht :D

 

Man muss auch mal verlieren können... (Linnie ist allerdings überzeugt, dass die Maus irgendwann zurückkommt)

 

C8C4C061-567B-448E-B7C6-87350101C678.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

73 Seiten - WOW! Und es ist immer noch interessant :)  

 

Momo sieht Zaunkönige als fliegende Mäuse an...war gestern völlig angetan von einem, der innerhalb eines Hochwassertümpels immer wieder hin und her gehüpft ist und schließlich das Weite gesucht hat
-> Es wurden weder Hunde noch Wildtiere irgendeiner Art gefährdet <-  
20190110-IMG_3297.jpg.99ffee87389e46ea9b52e3a5cc32e748.jpg20190110-IMG_3299.jpg.9d02e102de6c59bcbc4d35e1de5f691d.jpg20190110-IMG_3300.jpg.2cce8f813300b3a63de6d60124b85caa.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Nasefux:

Momo sieht Zaunkönige als fliegende Mäuse an...

 

Hahaha, das macht Linnie auch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Suhna: "Sind doch nicht  die Hellsten, die Asiaten. Was Flügel hat lohnt sich nicht zu jagen, es sei denn zum Spaß, Ist schon mal ganz lustig, wenn die alle wegflattern.ja2.gif.f5e2c95788bda2a950d0a19b4ea40c5e.gif"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 9.1.2019 um 21:21 schrieb Mark:

 

Das stimmt. Wir verklären die Natur und heben sie auf einen Sockel, den die Natur keinesfalls verdient. Wenn man von der Natur spricht, dann zumeist in einem positiven Sinn oder Kontext.

 

Ich würde deinen Einwand und deine Sicht auf die Natur verstehen, wenn wir Menschen anders wären: nicht mehr grausam, nicht mehr ausbeuterisch.

Wir sind aber noch ganz wie sie, wie unsere "Mutter" Natur, nur in komplexerer und raffinierterer Weise. Wir Menschen sind grausam, ja! Habe gerade einen Film über die Besiedlung Amerikas gesehen. Indianer, Bisons, abgeknallt. Das ist Natur!?! Und sind wir heute anders?

Der Unterschied ist lediglich, dass wir es erkennen und anders machen könn(t)en (also uns nicht grausam /ausbeuterisch verhalten) -was aber in aller Regel nur im Rahmen von Komfortverhalten gezeigt wird.

Ganz plump gesagt, lass einen Menschen frieren und hungern und all seine humanistischen Vorsätze der Natur, anderen Menschen und Tieren gegenüber sind dahin.

 

-wobei es sicherlich Ausnahmen gibt, nur um Protesten vorzubeugen-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur, dass jede/r der Diskutierenden vermutlich nicht hungert oder fast erfriert, weshalb dieses "wir" immer ziemlich fragwürdig ist und ganz furchtbar relativistisch in meinen Augen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt schiesslich auf die Entscheidungen jedes Einzelnen an nicht mitzumachen bei Krieg, Mord usw. und möglichst wenig bei Zerstörung usw. Dieses "naja, machen doch so viele" ( wahlweise"der Mensch" oder "wir") legitimiertnicht und enthebt nicht der Verantwortung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb gebemeinensenfdazu:

 Dieses "naja, machen doch so viele" ( wahlweise"der Mensch" oder "wir") legitimiertnicht und enthebt nicht der Verantwortung.

 

Das meine ich auch gar nicht.

 

Ich finde lediglich die Trennung von Mensch und Natur hinterfragenswert - angeregt durch @Mark s Einwand, die Natur habe es nicht verdient, dass  man sie toll findet. Denn sie sei grausam.

 

Jedes Leben basiert auf Ausbeutung und Vernichtung anderer Lebewesen, das ist ein Naturgesetz, und nur das ermöglicht auch uns Menschen das Leben. Warum sollte ich das als negativ empfinden... es ist wie es ist, da bin ich ganz pragmatisch. Ich sehe es, weiß es  und kann mich dennoch an der Natur erfreuen und sie wunderbar und faszinierend finden... wie ich auch  Menschen erfreulich, faszinierend und wunderbar finden kann :)

Also, manche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Juline:

Ich würde deinen Einwand und deine Sicht auf die Natur verstehen, wenn wir Menschen anders wären: nicht mehr grausam, nicht mehr ausbeuterisch.

Wir sind aber noch ganz wie sie, wie unsere "Mutter" Natur, nur in komplexerer und raffinierterer Weise. Wir Menschen sind grausam, ja! Habe gerade einen Film über die Besiedlung Amerikas gesehen. Indianer, Bisons, abgeknallt. Das ist Natur!?! Und sind wir heute anders?

Geb  ich dir Recht, die Bisons wurden damals sogar getötet, um den Indianern die Lebensgrundlage zu entziehen (womit wir schon fast wieder beim Thema vegetarisch/vegan zu leben ist nicht für jeden eine Option, Fleisch essen ist durchaus natürlich und für viele Menschen die Lebensgrundlage wären)

 

vor einer Stunde schrieb Juline:

Der Unterschied ist lediglich, dass wir es erkennen und anders machen könn(t)en (also uns nicht grausam /ausbeuterisch verhalten) -was aber in aller Regel nur im Rahmen von Komfortverhalten gezeigt wird.

Ganz plump gesagt, lass einen Menschen frieren und hungern und all seine humanistischen Vorsätze der Natur, anderen Menschen und Tieren gegenüber sind dahin.

 

-wobei es sicherlich Ausnahmen gibt, nur um Protesten vorzubeugen-

Das ist ja nur unsere westliche Sicht aus einem ungemeinen Komfort heraus. Die meisten Menschen haben gar keine Wahl, wenn's ums nackte Überleben geht und ausbeuten so ziemlich die einzige Option ist, werden 99,9% aller Menschen wohl genau das tun. Auch jene, die jetzt darüber schimpfen.

 

vor einer Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Nur, dass jede/r der Diskutierenden vermutlich nicht hungert oder fast erfriert, weshalb dieses "wir" immer ziemlich fragwürdig ist und ganz furchtbar relativistisch in meinen Augen.

Nein. s.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

Suhna: "Sind doch nicht  die Hellsten, die Asiaten. Was Flügel hat lohnt sich nicht zu jagen, es sei denn zum Spaß, Ist schon mal ganz lustig, wenn die alle wegflattern.ja2.gif.f5e2c95788bda2a950d0a19b4ea40c5e.gif"

Jaro:" Vor allem kann man mit denen mal richtig um die Wette flitzen. "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.