Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenni

Rote Linie wird eingehalten - Hunde brechen jetzt aber seitwärts oder rückwärts aus

Empfohlene Beiträge

Ich hab schonmal ab und an eine Leine hinterhergeworfen, das hat gut funktioniert.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61420&goto=1262552

Mona lacht sich darüber kaputt.

@ Steffi

Mein Problem ist, dass ich ja geradeaus schauen soll und nicht nach hinten. Mein Ziel ist, dass sie nicht nach hinten wegrennt. Um das Ganze zu üben, fahren wir ja auch wo hin, wo es viele Hunde gibt. Wir üben ja gerade, dass sie nicht über die rote Linie geht, wenn irgendo ein anderer Hund ist. Und jetzt rennt sie nach hinten weg. Ich weiß nicht wie ich das Üben soll.

Ich konnte Kira einmal abrufen und Mona stoppen. Mona war aber 2m neben mir. Ich bin ja super happy, dass das geklappt hat. Wäre sie 10m weit weggewesen, wäre sie Kira hinterher. Klar da muss ich erst die Basics abarbeiten.

Bei Mona sehe ich halt kein "vorwärtsdenken" in Form von Ohren hoch, wenn sie seitwärts ins Gebüsch hüpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Maike

Einmal in der Woche nimmt Thomas Mona zum Joggen mit und ich nehme Kira mit.

Wäre es eventuell sinnvoll mal getrennte Runden zu gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde die nicht Sicher abrufbar sind, oder die kein Abbruch- oder Stopsignal akzeptieren sollten keinen Freilauf haben, oder Du hast Deine Umwelt so im Griff, dass Du einschreiten kannst.

Wie wäre es wenn Du Deine Übungen noch mit der langen Leine absolvierst bis es dann letztendlich klappt.

Ich persönlich bekomme die Krise wenn ein einzelner Hund aufgebracht auf mein Rudel zurennt. Meine Hunde, auch mein Rüde läßt sich dann zwar einfach ins Platz legen, aber wenn der andere dann in den "Schlagbereich" des Rudels kommt, dann gibt es Ärger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde schon getrennte Runden gehen und dann gezielt mit Kira üben (dann musst du dich halt irgendwie heimlich umdrehen und schauen, ob da Hunde sind :zunge: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch getrennte Runden gehen, zumindest die Hauptrunden.

Vielleicht solltest du dann Mona noch beibringen neben dir zu gehen, anstatt hinter dir, damit du sie im Blick hast und korrigieren kannst... oder halt einen Meter um dich herum oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ KpfmSpH

Ich übe ja fleißig und sie wird nur abgeleint, wenn kein Hund in der Nähe ist. Sobald irgendwo ein Hund da ist, kommt die Leine dran um ihr ja nicht das Erfolgserlebnis zu gönnen. Im Juni war Kira ja schon einmal für 14 Tage bei uns und da wurde das Problem einfach über die rote Linie gelöst. Jetzt rennt sie aber nach hinten weg.

Insgesamt sträube ich mich ehrlich gesagt gegen die Schleppleine, da ich mir da bei Mona nen Wolf trainiert habe und es nix gebracht hat. Ich überlege mir aber, ob es in diesem Fall sinnvoll wäre. Eventuell gezielt in ein hochfrequentiertes Hundeauslaufgebiet zu fahren und sie über die Schlepp absichern. Parallel wieder den Abruf trainieren.

@ die Diva

Da ich ja Vollzeit arbeiten gehe, kann ich selber wochentags nur einmal am Tag mit den Hunden selber richtig gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich aber auch grundsätzliches: Nach HTS werden vorne, also vor der roten Linie die Entscheidungen getroffen, aber wenn die Hunde sich umdrehen oder seitwärts wegdüsen treffen sie doch auch selber Entscheidungen :think:

Ich frage mich eben auch, was ich falsch mache. Lange war das ins Gebüsch hopsen ja kein Thema. Auch Kira ist im Juni nicht nach hinten weggedüst. Wo vesagt da meine Führung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die rote Linie gilt ja eigentlich hauptsächlich ohne Leine, weil MIT Leine die Hunde gelernt haben im 1 m Bereich zu laufen. Kann Dir da aber auch nicht wirklich helfen.

Wenn du nicht genug Zeit hast, dann würde ich ganz ehrlich, lieber mit Beiden 2 intensivere kurze Runden gehen, als eine Große mit Beiden zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Micha hat zu mir gesagt, dass die Hunde hinten keinen Scheiß machen. Entweder habe ich jetzt ausgerechnet die beiden Hunde, die das trotzdem machen oder ich führe nicht richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, die die ich kenne weichen auch mal aus nach hinten oder zur Seite, aber machen keinen Scheiß, wenn man stramm weitergeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rote juckende Stellen Hund

      Hallo liebe Mitglieder,    ich war mit meinem Hund schon beim TA und der meinte, es ist wohl eine Futtermittelallergie (ich füttere roh, ohne Getreide etc.) oder eine Umweltallergie.  Ich habe sein Essen schon eingeschränkt und füttere nur noch Kaninchen, trotzdem ist es noch nicht besser geworden.  Ich zweifle an der Theorie der Futtermittelallergie, da  1. Wir waren in Frankreich, da hatte er keine Beschwerden - gleiches Futter.  2. Es ist nur an Stellen,wo er wenig Fell h

      in Hundekrankheiten

    • Brechen die Tierkliniken weg?

      Ein Bericht, der einen mehr als nachdenklich stimmt...    

      in Hundekrankheiten

    • Martha, rote Huskyhündin, sucht ein Zuhause

      Martha wurde mitten auf einer dreckigen Strasse gefunden, bewegungslos zusammengebrochen. Sie wurde von unseren freiwilligen Helfern aufgesammelt und in die Tierklink gebracht. Glücklicherweise bestand die Diagnose nur aus Erschöpfung. Nach einigen Wochen in einer Pflegestelle hat Martha ihre Stärke zurückbekommen und ist in eine Hundepension umgezogen. Sie ist freundlich zu Menschen, aber eine Beziehung aufzubauen und ihre Aufmerksamkeit zu bekommen dauert eine Weile. Sie ist gut an der Leine u

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rote Räude

      Ich bräuchte eure Erfahrungen und Ideen für einen ganz speziellen Fall:   eine Freundin von mir hat Besitz in Rumänien an der Donau, sie lebt dort nicht, es gibt so eine Art Verwalter. Dort direkt leben insgesamt vier Hunde, die zum Besitz gehören. In der Nachbarschaft - nur ca 1 km entfern - leben nochmals, soweit ich es erinnere, mindestens 20 Hunde. Diese leben bei einem Hotel, sind aber eigentlich "frei". Zudem kommen immer wieder Schafherden vorbei, auch mit einigen Hunden. Nun haben dre

      in Hundekrankheiten

    • Rote juckende Flecken an Armen und Beinen

      Hallo ihr Lieben!   Möchte mich jetzt mal mit einem *menschlichen Problem" an euch wenden.   Seit etwa 2 Wochen habe ich verteilt auf Armen, Beinen und Füßen rote Flecken die furchtbar jucken. Die Flecken sind unterschiedlich groß, von etwa 0,5 bis 3 cm und sind immer an verschiedenen Stellen.   Am allerschlimmsten ist es morgens früh wenn ich aufstehe, dann fangen sie regelrecht an zu "blühen". Im Laufe des Tages werden sie dann weniger und oft sind sie nachmittags/abends so gut wie versc

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.